Borderlands 3: Neuer Hotfix behebt von der Community gemeldete Probleme

Kommentare (0)

Heute veröffentlichten die Entwickler von Gearbox Software einen weiteren Hotfix zu "Borderlands 3". Mit diesem werden verschiedene von der Community gemeldete Fehler behoben.

Borderlands 3: Neuer Hotfix behebt von der Community gemeldete Probleme

Auf der offiziellen Website wiesen die Entwickler von Gearbox Software darauf hin, dass ab sofort ein neuer Hotfix zum Loot-Shooter „Borderlands 3“ zur Verfügung steht.

Mit diesem nahm sich das Studio laut eigenen Angaben diverser Probleme an, über die die Community in den vergangenen Wochen klagte. „Dieser Hotfix behebt von der Community gemeldete Probleme und bufft verschiedene legendäre Objekte. Damit der Hotfix aktiv wird, bleib im Hauptmenü, bis ein Schild erscheint, auf dem steht, dass Hotfixes angewendet wurden“, so Gearbox Software.

Der Changelog liefert alle Details

Unter anderem wurde ein Fehler behoben, der während „Spiel mit dem Feuer“ dafür sorgen konnte, dass Schwitzehand-Luke und Grabsche-Gretchen in einer Wand spawnten. Momente, in denen der Eridium-Behälter im Atlas-Hauptquartier gelegentlich verschwand, wenn die Spieler den Bereich verließen, sollen ebenfalls der Vergangenheit angehören. Selbiges gilt für den Fehler, bei dem Charaktere im Spendoptikon gelegentlich zwischen einem Busch und einem Geländer festhingen.

Zum Thema: Borderlands der Film: Regisseur und mehr bestätigt – Weitere Details folgen in Kürze

Ein weiterer Fehler, der mit dem aktuellen Hotfix zu „Borderlands 3“ behoben wurde, betrifft Augenblicke, bei dem die Spieler während der „Prüfung der Schläue“ gelegentlich aus der Boss-Arena entkommen konnten. Neben den Fehlerbehebungen sind auch diverse Balancing-Anpassungen an Bord.

Welche Bugfixes und Optimierungen im Detail geboten werden, verrät euch ein Blick auf den umfangreichen Changelog zum neuen Hotfix von „Borderlands 3“. Diesen findet ihr auf der offiziellen Website des Loot-Shooters.

Quelle: Borderlands (Offizielle Website)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews