Terraria: Ein unerwarteter Erfolg – Das Abenteuer erreicht den nächsten beeindruckenden Meilenstein

Kommentare (0)

In einer kurzen Mitteilung wiesen die Entwickler von Re-Logic darauf hin, dass das als kleines Indie-Projekt gestartete Abenteuer "Terraria" kürzlich den nächsten beeindruckenden Meilenstein erreichte. So wurden weltweit mittlerweile mehr als 30 Millionen Einheiten verkauft.

Terraria: Ein unerwarteter Erfolg – Das Abenteuer erreicht den nächsten beeindruckenden Meilenstein

Was im Jahr 2011 mit einem kleinen Indie-Projekt begann, sollte sich zu für die verantwortlichen Entwickler von Re-Logic über die Jahre zu einem unerwarteten Erfolg entwickeln.

So erfreute sich „Terraria“ zunächst auf dem PC großer Beliebtheit und wurde in den Folgejahren auf weitere Plattformen portiert. Was folgten, waren die Zusammenarbeit mit großen Publishern und zahlreiche Updates, mit denen „Terraria“ immer wieder neue Inhalte spendiert bekam. Wie es von offizieller Seite heißt, verkaufte sich der Titel weltweit mittlerweile mehr als 30 Millionen Mal.

PC stellt den Löwenanteil der Verkäufe

Doch wie verteilen sich die Verkäufe auf die verschiedenen Plattformen? Auch diesbezüglich sorgten die Macher von Re-Logic für Klarheit und gaben zu verstehen, dass „Terraria“ auf dem PC rund 14 Millionen Abnehmer fand. Es folgen die Mobile-Plattformen mit 8,7 Millionen abgesetzten Einheiten sowie die Konsolen mit 7,6 Millionen verkauften Spielen.

Related Posts

„Terraria“ wurde im Mai 2011 für den PC veröffentlicht. Im Jahr 2013 folgten Portierungen auf die Xbox 360, die PlayStation 3, PlayStation Vita sowie iOS und Android. Weiter ging es im Jahr 2014 mit Windows Phone, der PlayStation 4 und der Xbox One, ehe „Terraria“ im Jahr 2015 für den Mac, Linux und den Nintendo 3DS erschien.

Die vorerst letzte Portierung in Form der Switch-Version erblickte im Juni des vergangenen Jahres das Licht der Welt.

Quelle: Terraria (Offizielles Forum)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews