Deliver Us The Moon: Fünf Dinge, dir ihr wissen müsst – Neuer Trailer

Kommentare (0)

In wenigen Wochen wird das Horror-Abenteuer "Deliver Us The Moon" für die Konsolen veröffentlicht. In einem frisch veröffentlichten Trailer werden fünf Eigenheiten präsentiert, die interessierte Spieler vor dem Konsolen-Launch wissen müssen.

Deliver Us The Moon: Fünf Dinge, dir ihr wissen müsst – Neuer Trailer

In wenigen Wochen wird der für den PC bereits erhältliche Horror-Titel „Deliver Us The Moon“ auch für die Konsolen veröffentlicht.

Um die Konsolen-Spieler noch einmal neugierig zu machen, veröffentlichten die Verantwortlichen von Wired Productions einen kurzen neuen Trailer. In diesem werden fünf Details genannt, die interessierte Spieler zu „Deliver Us The Moon“ wissen sollten. Die Download-Version des Horror-Abenteuers wird am 24. April 2020 für die Xbox One und die PlayStation 4 veröffentlicht.

Die Retail-Version erscheint etwas später

Die Retail-Version für die Konsolen wird sich aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus ein wenig verzögern und wird im Juli dieses Jahres folgen. Parallel dazu wird auch eine Umsetzung von „Deliver Us The Moon“ für Nintendos Switch ins Rennen geschickt. In „Deliver Us The Moon“ führt der Weg der Spieler auf den Mond, der als neue Energiequelle für die Erde erschlossen werden soll.

Zum ThemaDeliver Us The Moon: Gronkh spricht in der deutschen Fassung den Hauptcharakter

Da die Ressourcen der Erde verbraucht sind, richten die Menschen ihren Blick in die Sterne. Nationen schlossen sich zusammen, um die World Space Agency zu gründen. Hierbei haben wir es mit einer Organisation zu tun, die die Energiekrise auf der Erde lösen soll.

Allerdings bricht plötzlich die Verbindung zum Mond ab und die wertvollen Ressourcen scheinen verloren. Ohne Verbindung zum Mond verdunkelt sich die Erde. Erst nach Jahren entschließen sich die Regierungen der führenden Nationen dazu, eine neue Mission zu starten und den Erdtrabanten ein weiteres Mal ins Visier zu nehmen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews