Call of Duty Black Ops Cold War: Treyarch liefert ein neues Update – Rückerstattungen für R1 Shadowhunter

Kommentare (0)

Treyarch hat ein neues Update für "Call of Duty: Black Ops Cold War" veröffentlicht, um neue Multiplayer-Modi hinzuzufügen. Zudem hat man einen Fehler mit der Veröffentlichung der R1 Shadowhunter begangen.

Call of Duty Black Ops Cold War: Treyarch liefert ein neues Update – Rückerstattungen für R1 Shadowhunter

Zum Ende der Woche haben Activision und Treyarch ein weiteres Update und neue Playlists für den First-Person-Shooter „Call of Duty: Black Ops Cold War“ veröffentlicht. In dieser Woche hat man unter anderem das E-Tool angepasst, sodass es ab sofort im Multiplayer eine One-Hit-Kill-Waffe ist. Zudem wurde die Zeit für einen Schlag reduziert, wobei die Bewegungsgeschwindigkeit leicht erhöht wurde.

Des Weiteren haben die Entwickler die Kartenauswahl im League Play verändert. Ab sofort ist Apocalypse in Stellung verfügbar, während man Crossroads Strike entfernt hat. Express ist hingegen in Suchen & Zerstören hinzugefügt worden. Dafür kann man Garrison nicht mehr im League Play spielen.

Neue Modi stehen zur Verfügung

Außerdem haben die Entwickler mit „Stockpile“ und „Knife Fight 3v3“ zwei neue Modi ins Spiel gebracht. Folgende Spiellisten stehen bis zum kommenden Donnerstag zur Verfügung:

Multiplayer

  • Stockpile [NEU]
  • Knife Fight 3v3 [NEU]
  • Throwback Moshpit (auch in Hardcore verfügbar)
  • Gun Game
  • Nuketown 24/7
  • Gunfight
  • Face Off (auch in Hardcore verfügbar)

 Zombies

  • Outbreak
  • Firebase Z
  • Die Maschine
  • Dead Ops Arcade: First Person
  • Dead Ops Arcade
  • Onslaught (PS4/PS5)
  • Onslaught Apocalypse (PS4/PS5)
  • Onslaught Nuketown (PS4/PS5)

Abschließend haben die Entwickler mitgeteilt, dass sie die neue Waffe „R1 Shadowhunter“ zu früh für „Call of Duty: Black Ops Cold War“ und „Call of Duty: Warzone“ veröffentlicht haben. Sie tauchte im Rahmen eines Bundles im In-Game-Store auf. Wer sich das Bundle gekauft hat, bekommt das Geld zurückerstattet, da man die Waffe wieder aus dem Spiel entfernt. Allerdings werden das Bundle sowie die In-Game-Herausforderung zu einem späteren Zeitpunkt zurückkehren.

„Call of Duty: Black Ops Cold War“ ist seit Mitte November für die PlayStation 5, die PlayStation 4, die Xbox Series X/S, die Xbox One und den PC im Handel erhältlich.

Quelle: Offizielle Seite

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.