Utawarerumono ZAN 2: Ein neuer Trailer stellt eine Kriegerlegende vor

Kommentare (0)

Mit "Utawarerumono: ZAN 2" erscheint in Kürze ein neues Action-Rollenspiel in Japan. Ein letzter Trailer soll noch einmal einen Eindruck von dem Abenteuer liefern.

Utawarerumono ZAN 2: Ein neuer Trailer stellt eine Kriegerlegende vor

In dieser Woche wird das Action-Rollenspiel „Utawarerumono: ZAN 2“ für die PlayStation 5 und die PlayStation 4 im japanischen Handel erscheinen. Damit man noch einmal einen Eindruck von dem Abenteuer erhält, haben die Verantwortlichen von Aquasoft und Tamsoft einen letzten Trailer bereitgestellt, der das neue Kriegerlegenden-Szeneraio „Birth of a Clan Chief“ zeigt.

Zahlreiche Verbesserungen und neue Geschichten

In „Utawarerumono: ZAN 2“ bekommen die Spieler ein deutlich verbessertes Kampfsystem, Actionsequenen und weitere Verbesserungen geboten. Dafür hatten sich die Entwickler das Feedback der Spieler zu Herzen genommen. sodass man unter anderem Schwierigkeitsgrade eingeführt hat. Zudem wurden die Individualität und die Performance jedes Charakters bedeutend verändert.

Die Haupthandlung „Hakuoro Arena“ wird auf „Utawarerumono: Mask of Truth“ basieren, wobei mit den Kriegerlegenden auch komplett neue Szenarien ins Spiel gebracht werden. Des Weiteren wird man die Geschichte komplett in 3D erzählen und sich vom traditionellen Adventure-Bildschirm mit Charakterillustrationen verabschieden. Zudem wird man deutlich mehr Zwischensequenzen bieten, um die Geschichte verständlicher zu gestalten.

Allerdings haben die Verantwortlichen noch nicht verraten, wann das Abenteuer auch in Europa erscheinen wird. Dementsprechend wird man hierzulande noch einige Zeit warten müssen, ehe man das neueste Abenteuer auf den PlayStation-Konsolen erleben kann. Sobald entsprechende Informationen enthüllt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand. Bis dahin kann man sich erst einmal den neuesten Trailer anschauen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren