Brothers in Arms: An der Reihe wird weiterhin gearbeitet – Statement von Randy Pitchford

Kommentare (1)

In der Vergangenheit wurde es recht still um die "Brothers in Arms"-Reihe. Wie Randy Pitchford, der CEO von Gearbox Software, auf Nachfrage bestätigte, wird trotz allem weiter mit der Marke gearbeitet.

Brothers in Arms: An der Reihe wird weiterhin gearbeitet – Statement von Randy Pitchford

Bereits Mitte 2017 gab das texanische Studio Gearbox Software bekannt, dass intern an einem neuen „Brothers in Arms“-Abenteuer gearbeitet wird.

Was es mit diesem im Detail auf sich hat, ist nach wie vor unklar. So wiesen die Entwickler von Gearbox Software im Juni des vergangenen Jahres darauf hin, dass das neue „Brothers in Arms“ erst dann enthüllt werden soll, wenn die Entwickler der Meinung sind, ein überzeugendes Produkt zu haben. Seitdem wurde es verdächtig still um das „Brothers in Arms“-Projekt.

Das sagt Randy Pitchford

Um möglichen Spekulationen den Wind aus den Segeln zu nehmen, meldete sich via Twitter niemand geringeres als Randy Pitchford, der CEO von Gearbox Software, zu Wort. Wie Pitchford versicherte, wird intern auch weiterhin an „Brothers in Arms“ gearbeitet. Offen ist leider weiterhin, wann mit der offiziellen Enthüllung oder gar dem Release des nächsten Titels zu rechnen ist.

Zum Thema: Gearbox Software: Überraschungen auf der PAX East 2019 bestätigt – Ist es Borderlands 3?

„Es tut mir leid. Derzeit habe ich keine Antwort für dich. Wir arbeiten an etwas. Und ich freue mich auf den Zeitpunkt, an dem wir etwas dazu mitteilen können. […] Wir arbeiten an ein paar Sachen, die mit Brothers in Arms in Verbindung stehen… im Moment kann nichts angekündigt werden.“

Stillschweigen auch zum neuen Borderlands

Nachdem Gearbox Software vor wenigen Tagen bestätigte, dass das Studio mit einer überraschenden Präsentation im Gepäck zur PAX East 2019 in Boston reist, wurde natürlich umgehend spekuliert, dass wir es hier mit „Borderlands 3“ zu tun haben könnten. Zur Zukunft der Loot-Shooter-Reihe hielt sich Pitchford auf Nachfrage leider ebenfalls bedeckt.

„Es ist kein Geheimnis, dass wir mehrere Titel in Entwicklung haben. Das schließt Titel der Borderlands-Marke mit ein. Ich kann nicht beeinflussen, worüber sich andere Leute Sorgen machen. Ich mache mir Sorgen um die Erschaffung von Unterhaltung und werde Dinge ankündigen, sobald sie fertig sind.“

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Illuminati6.6.6 sagt:

    Die alten teile waren noch schön Oldschool. Eine reine 8 std Singleplayer erfahrung, das wars. Klar gab es auch damals schon als dreingabe einen MP. Der Fokus lag aber im SP.
    Für einen neuen Teil hoffe ich das es so beibehalten wird.