Destiny 2: Bungie kündigt weitere Änderungen für das Everversum an

Kommentare (0)

Der Online-Shooter "Destiny 2" erhält im September einige Anpassungen. Unter anderem möchte Bungie das Everversum überarbeiten, wobei man den Glanzstaub und die Rüstungen verändert.

Die zuständigen Entwickler von Bungie hatten bereits nach der Trennung von Activision klargestellt, dass man in Zukunft einige Änderungen an dem Online-Shooter „Destiny 2“ vornehmen wird. Vor kurzem hatte man bereits bekanntgegeben, dass im September das Basisspiel für alle Spieler kostenlos zur Verfügung stehen wird. Zudem wird im September auch eine neue Erweiterung namens „Festung der Schatten“ erscheinen und weitere Änderungen mit sich bringen.

Rüstungen und Glanzstaub werden überarbeitet

In einem aktuellen Blog-Eintrag hat Game Director Luke Smith mitgeteilt, dass man im September auch das Everversum weiter überarbeiten wird. Vor kurzem hatte man bereits das Design des Stores überarbeitet und die Glanz-Engramme mit Jahr-1-Ausrüstung gefüllt. Im September werden auch die Wirtschaft, der Store und die Rüstungen Anpassungen erhalten.

Unter anderem werden alle Everversum-Rüstungen in universelle Ornamente konvertiert. Diese kann man auf alle Legendären Rüstungssets, die im Herbst ins Spiel gebracht werden, anwenden, um deren Aussehen zu überschreiben. Allerdings werden alle Perks, Mods und Stats der originalen Gegenstände beibehalten. Von offizieller Seite heißt es dazu:

„Jegliche Everversum-Rüstung, die ihr in euren Sammlungen habt, wird die universellen Ornamente automatisch freigeschaltet haben, damit sie für die neue Legendäre Rüstung benutzt werden können. Zum Beispiel, wenn es euer Ding ist, euren Titan mit dem Blechmann-mäßigen Helm vom Festival der Verlorenen 2018 rumrennen zu lassen, könnt ihr das ab Herbst mit jeder neuen Legendären Rüstung machen.“

Außerdem verändern die Entwickler den Erhalt vom Glanzstaub, wodurch man den Glanzstaub ab Herbst nur noch erspielen kann. Dafür muss man Vorhut-, Schmelztiegel- und Gambit-Beutezüge abschließen. Sollte man alle Beutezüge der Woche abschließen, erhält man auch eine weitere Möglichkeit, um Glanzstaub zu verdienen. Everversum-Gegenstände aus der eigenen Sammlung kosten zukünftig Glimmer und Legendäre Bruchstücke. Somit muss man nicht mehr Glanzstaub für Shader, Geist-Hüllen oder Ähnliches ausgeben.

Mehr: Destiny 2 – Free-to-Play-Umstellung, neuer Name, Ende der PlayStation-Exklusivinhalte und mehr bestätigt

Bungie ändert zudem die Zerlegung von Everversum-Gegenständen. In Zukunft erhält man für das Zerlegen von Everversum-Gegenständen nur noch Legendäre Bruchstücke und Glimmer anstatt Glanzstaub. Luke Smith schrieb dazu:

„Das bedeutet, dass das Beste, das ihr mit all den Everversum-Gegenständen jetzt machen könnt, die ihr nicht regelmäßig benutzt (Rüstung, Sparrows, Shader, Geist-Hüllen, Teleporteffekte), ist, sie zu zerlegen. Ihr hockt auf einem Haufen Mitternachtsklauen oder Metroverschiebung aus Jahr 1? Macht sie klein zu Staub. „

Die Änderungen werden ab dem 17. September 2019 in „Destiny 2“ Anwendung finden. Weitere Informationen findet man auf der offiziellen Seite.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews