Apex Legends: Neues Update behebt den Havoc-Exploit

Kommentare (0)

Für den Battle Royale-Shooter "Apex Legends" wurde ein neues Update veröffentlicht, mit dem Respawn Entertainment noch einmal einige nervige Fehler behebt.

Respawn Entertainment hat einen neuen Patch für den Battle Royale-Shooter „Apex Legends“ veröffentlicht. Mit dem neuesten Update nehmen die Entwickler noch einmal einige Verbesserungen vor, indem sie so manches Problem aus der Welt schaffen.

Weitere Fehlerbehebungen

Unter anderem wird der Havoc-Exploit geschlossen, mit dem einige Spieler die Waffe in einem vollautomatischen Feuermodus verwenden konnte. In diesem Fall hatten sie die Aufladephase übersprungen. Zudem wurden kurzzeitig die Statistiken aus der ersten Season entfernt, da es einige Probleme mit diesen gegeben haben soll.

Mehr: Apex Legends – Dediziertes Matchmaking für Cheater und Spammer in Arbeit

Alle konkreten Änderungen des neuen Updates kann man den folgenden Patchnotes entnehmen:

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Lifelines D.O.C.s Schock-Finisher-Vorschauvideo nicht abgespielt wurde, wenn man es aus dem Menü anschaut.
  • Es wurde ein Problem mit dem Textüberfluss auf der Statistikseite behoben.
  • Es wurden einige Fälle an Abstürzen behoben, die mit der Spiellogik, dem Client und Scriptfehlern zusammenhingen.
  • Es wurden Fälle behoben in denen Spieler in nicht optimalen Datenzentren platziert wurden.
  • Season 1-Statistiken wurden temporär entfernt, da wir an einigen damit verbundenen Problemen arbeiten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Spieler die Level 94-Belohnung des Battle Passes freischalten, bevor sie es sollten (Octanes Ladebildschirm).
  • Es wurde ein Exploit behoben, bei dem die Havoc vollautomatisch schießen konnte ohne aufgeladen worden zu sein.
  • Es wurden einige Fälle behoben, in denen Vorratskisten durch die Karte fielen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews