Fallout 76: Erste NPC-Stadt „Mole Man City“ geleakt?

Kommentare (0)

Wie bereits bestätigt wurde, bekommt das Online-Action-Rollenspiel "Fallout 76" mit dem "Wastelanders"-Update endlich NPCs spendiert. Einem vermeintlichen Leak zufolge könnte mit "Mole Man City" die erste NPC-Stadt durchgesickert sein.

Fallout 76: Erste NPC-Stadt „Mole Man City“ geleakt?

Im Zuge der diesjährigen E3 kündigten Bethesda Softworks und die Entwickler der Bethesda Game Studios ein umfangreiches neues Content-Update zu „Fallout 76“ an.

Das neue Update trägt den Namen „Wastelanders“ und wird im Herbst endlich den NPCs den Weg in „Fallout 76“ ebnen. Ergänzend zu dieser Ankündigung geistert aktuell ein vermeintlicher Leak durch die Weiten des Internets, der die erste NPC-Stadt aus der Welt von „Fallout 76“ zeigen soll. Die Rede ist von „Mole Man City“.

Eine offizielle Ankündigung steht noch aus

Laut dem Nutzer Brent LK, der den vermeintlichen Leak in Umlauf brachte, handelt es sich bei „Mole Man City“ um eine unterirdische Umgebung mit verschütteten Gebäuden. Ein passendes Video, das wir unterhalb dieser Zeilen für euch eingebunden haben, ermöglicht einen ersten Blick auf die besagte NPC-Stadt. Auffällig ist, dass im besagten Video aktuell noch keine NPCs zu sehen sind.

Zum Thema: Fallout 76: Vier-Spieler-Raids, neue Nuclear Winter-Map und mehr angekündigt

Dies legt zum einen die Vermutung nah, dass sich „Mole Man City“ noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium befindet. Auf der anderen Seite ist natürlich denkbar, dass wir es hier mit einem simplen Fake zu tun haben. Für den Wahrheitsgehalts des Leaks spricht die Tatsache, dass die Mole Miners zu den Kreaturen gehören, auf die ihr in Appalachia schon jetzt treffen könnt.

Da eine offizielle Stellungnahme seitens Bethesda Softworks beziehungsweise der Bethesda Game Studios noch aussteht, sollten die Angaben des Nutzers vorerst mit der nötigen Vorsicht genossen werden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews