Celeste: Aktuell kein Nachfolger zum Indie-Hit geplant

Kommentare (0)

Anfang der Woche wurde der gefeierte 2D-Plattformer "Celeste" mit einem umfangreichen Gratis-DLC bedacht, der rund 100 neue Levels mit sich bringt. Mit einem Nachfolger sollten wir hingegen nicht rechnen, wie die Entwickler auf Nachfrage bestätigten.

Celeste: Aktuell kein Nachfolger zum Indie-Hit geplant

Anfang der Woche hatten die Indie-Entwickler von Matt Makes Games endlich ein Einsehen mit den Spielern und veröffentlichten das kostenlose „Farewell“-Update zum 2D-Plattformer „Celeste“.

Dieses bringt mehr als 100 neue Levels mit sich und soll euer Können mit besonders knackigen Herausforderungen auf eine ernsthafte Probe stellen. Passend zur Veröffentlichung des neuen Updates sprachen die Macher über die Arbeiten an dem Update und die Zukunft von „Celeste“. Wie es unter anderem hieß, sollten die Fans auf absehbare Zeit nicht mit einem Nachfolger zum gefeierten Plattformer rechnen.

Matt Makes Games möchte etwas Neues versuchen

„Vielleicht werden wir in Zukunft unsere Meinung ändern, aber im Moment wissen wir nicht, wie wir einer Fortsetzung gerecht werden können. Außerdem sind wir viel mehr daran interessiert, etwas Neues für unser nächstes vollständiges Release zu machen“, heißt es zu einem möglichen „Celeste“-Sequel.

Zum Thema: Celeste: Das „Farewell“-Update hat einen Termin – Besonders schwere Levels versprochen

Mit einem Blick auf das frisch veröffentlichte „Farewell“-Update führte das Studio aus, dass DLCs dieser Größe eigentlich kostenpflichtig angeboten werden müssten, damit nicht der Eindruck erweckt wird, dass Download-Erweiterungen dieser Art generell kostenlos ins Rennen geschickt werden. Matt Makes Games weiter:

„Wir möchten unserem Publikum klar machen, dass wir dies nur kostenlos veröffentlichen können, weil wir gerade in einer sehr glücklichen Lage sind und dass dies von keinem Entwickler, einschließlich uns, zukünftig erwartet werden sollte.“

„Celeste“ ist unter anderem für die PS4 erhältlich.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews