Call of Duty Modern Warfare: Neuester Hotfix nimmt weitere Fehlerbehebungen vor

Kommentare (0)

Mit einem weiteren Hotfix hat Infinity Ward einige Verbesserungen an dem First-Person-Shooter "Call of Duty: Modern Warfare" vorgenommen. Die Patchnotes fassen alle Änderungen zusammen.

Activision und die verantwortlichen Entwickler von Infinity Ward veröffentlichten am gestrigen Abend einen weiteren Hotfix für den First-Person-Shooter „Call of Duty: Modern Warfare“. Mit dem neuesten Softwareflicken hat man noch einmal einige Fehler aus der Welt geschafft, die zuletzt die Runde machten.

Demnach hat man einige Fehler behoben, durch die die „R9-0 Smoothebore“, der „Smooth Dominator“ sowie die „Heat Cycle“ nicht korrekt im Spiel auftauchten. Des Weiteren haben die Entwickler einen Fehler ausgemerzt, bei dem das Ausrüsten des „Old Wounds“-LMG dafür sorgte, dass die Spieler aus dem Menü geworfen wurden.

Allerdings haben die Entwickler auch einige weitere Verbesserungen vorgenommen, die man den offiziellen Patchnotes entnehmen kann. Diese haben wir unterhalb des Artikels für euch eingefügt.

Mehr: Call of Duty Modern Warfare – Playlist-Update bringt Infiziert ins Spiel

„Call of Duty: Modern Warfare“ ist für die PlayStation 4, die Xbox One sowie den PC erhältlich.

Die Änderungen des neuesten Hotfixes vom 11. Dezember 2019

  • Fehlerbehebung für die R9-0 Smoothebore, die nicht korrekt im Spiel auftauchte
  • Fehlerbehebung für die Smooth Dominator, die nicht korrekt im Spiel auftauchte
  • Fehlerbehebung für die Heat Cycle, die nicht korrekt im Spiel auftauchte
  • Fehlerbehebung für einen Bug, bei dem das Ausrüsten des „Old Wounds“-LMGs zu einem Problem führte, das die Spieler aus dem Menü warf
  • Die Beschreibungen der Operator-Herausforderungen wurden aktualisiert, um zu zeigen, dass ein bestimmter Operator ausgerüstet sein muss, um die Herausforderung abzuschließen
  • Falls man einen neuen Rang inmitten einer Partie erreichte und das Kriterium einer Herausforderung erfüllte, die man gerade freischaltete, wurde der Fortschritt in der Benutzeroberfläche nicht gezeigt, bis man ein neues Match betrat. Wir haben einige Arbeit am Backend vorgenommen, um dies zu verbessern.
  • Fehlerbehebung für das zweite Ziel von Maras Operator-Mission, die den Platzhalter-Namen „Desert Work“ als Belohnung anzeigte
  • Fehlerbehebung für Wyatts Calling Card, die mit der inkorrekten Seltenheit auftauchte
  • Fehlerbehebung für die Cluster Strike-Raketen, die ohne Detonation an Oberflächen hängenblieben und für den Rest des Spiels den Ton in Dauerschleife abspielten
  • Fehlerbehebung für Exploits in Special Operations: Survival

Quelle: Infinity Ward

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews