Fortnite: Hinweise auf die Einführung eines Jahrespasses aufgetaucht – Ankündigung in Kürze?

Kommentare (0)

In Kürze scheint Epic Games auch einen Jahrespass für den Actiontitel "Fortnite" anzukündigen. Zumindest sind Dataminer bereits auf die ersten Hinweise zu einem neuen System gestoßen.

Epic Games schafft es den Actiontitel „Fortnite“ in aller Regelmäßigkeit mit neuen Inhalten und Seasons frisch und für viele Spieler attraktiv zu halten. Doch scheinen die Entwickler eine große Änderung zu planen, nachdem man vor wenigen Monaten mit „Fortnite: Kapitel 2“ bereits für Aufsehen sorgen konnte.

Ein Pass, um alle Battle Passes zu binden

Laut aktuellen Leaks plant Epic Games die bisherige Struktur des Battle Passes zu ändern, indem man einen komplett neuen, allumfassenden Jahrespass einführt. In dem heute veröffentlichten Update 11.30 entdeckte Fortnite News versteckte Daten, die auf einen Jahrespass für 2020 hindeuten.

Demnach sollen Käufer des Jahrespasses Zugang zu allen Battle Passes erhalten, die im nächsten Jahr veröffentlicht werden. Des Weiteren soll man sieben exklusive kosmetische Gegenstände geboten bekommen. Zusätzlich kann man auch die noch teureren „Battle Bundle“-Versionen kaufen, die direkt 25 Prozent der Inhalte eines jeden Battle Passes freischalten, sobald diese veröffentlicht werden.

Mehr: Fortnite down – Server werden für das Update 11.30 offline geschaltet – Was ändert sich mit dem Patch?

Bisher ist noch nicht bekannt, wann der Jahrespass veröffentlicht werden soll und wie viel er letzten Endes kosten wird. Da in der heutigen Nacht die Game Awards stattfinden werden und auch Epic Games eine Ankündigung zu „Fortnite“ geplant haben soll, könnte die Ankündigung des Jahrespasses bereits in wenigen Stunden erfolgen.

Sobald entsprechende Details enthüllt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand. Bis dahin heißt es einmal mehr, dass diese Informationen mit der nötigen Vorsicht genossen werden müssen, da eine offizielle Bestätigung noch aussteht.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews