The Wonderful 101 Remastered: Neues Stretch-Goal mit den folgenden Features erreicht – Neues Gameplay

Kommentare (0)

Kürzlich erreichte die Kickstarter-Kampagne zu "The Wonderful 101 Remastered" das nächste Stretch-Goal. Mit diesem wurden gleich zwei neue Features freigeschaltet.

The Wonderful 101 Remastered: Neues Stretch-Goal mit den folgenden Features erreicht – Neues Gameplay

Um die Entwicklung von „The Wonderful 101 Remastered“ zu finanzieren, setzten die Verantwortlichen von Platinum Games auf die Crowdfunding-Plattform Kickstarter und konnten sich wieder einmal auf ihre treue Community verlassen.

Innerhalb weniger Stunden kam das angepeilte Finanzierungsziel von 49.312 US-Dollar zusammen. Wie sich einem Blick auf die entsprechende Kickstarter-Seite entnehmen lässt, erreichte die Crowdfunding-Kampagne zu „The Wonderful 101 Remastered“ kürzlich den nächsten Meilenstein in Form von knapp 1,78 Millionen US-Dollar. Ein Stretch-Goal, mit dem gleich zwei weitere Features freigeschaltet wurden.

Release um wenige Wochen verschoben

Zum einen wurde der Auftritt eines nicht näher genannten Special Guests bestätigt. Darüber hinaus hält dank des neuen Stretch-Goals ein Remix-Soundtrack Einzug in „The Wonderful 101 Remastered“, mit dem die Macher von Platinum Games für akustische Abwechslung sorgen möchten. Das nächste Stretch-Goal beläuft sich auf 2,25 Millionen US-Dollar und soll unter anderem einen orchestralen Soundtrack mit sich bringen.

Zum Thema: The Wonderful 101 Remastered: Termin und neuer Trailer enthüllt

Wie die Entwickler von Platinum Games in dieser Woche einräumten, wird „The Wonderful 101 Remastered“ nicht mehr wie geplant im April für den PC, die PlayStation 4 und Nintendos Switch veröffentlicht. Stattdessen benötigt die Neuauflage noch ein wenig mehr Zeit.

Hierzulande wird „The Wonderful 101 Remastered“ ab dem 22. Mai 2020 sowohl in einer Download-Version als auch einer Retail-Fassung erhältlich sein.

Quelle: The Wonderful 101 Remastered (Kickstarter)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews