Rocket League: Heatseeker-Modus mit Termin und Trailer angekündigt

Kommentare (0)

Unter dem Namen "Heatseeker" kündigten die Entwickler von Psyonix einen zeitlich begrenzten Spiel-Modus für "Rocket League" an. Wir liefern euch entsprechende Details und einen Trailer.

Rocket League: Heatseeker-Modus mit Termin und Trailer angekündigt
Nach wie vor einer der beliebtesten Multiplayer-Titel auf Konsolen: "Rocket League".

In den vergangenen Monaten versprachen die Entwickler von Psyonix mehrfach, dass der erfolgreiche Mehrspieler-Titel „Rocket League“ auch weiterhin mit neuen Inhalten unterstützt werden soll.

Passend zum langen Osterwochenende machte das unabhängige Studio Nägel mit Köpfen und kündigte einen zeitlich begrenzten Spiel-Modus zu „Rocket League“ an. Dieser trägt den Namen „Heatseeker“ und wird vom 16. bis zum 20. April 2020 auf allen Plattformen zur Verfügung gestellt. Allzu viel Zeit solltet ihr euch also nicht lassen, wenn ihr den neuen Modus antesten möchtet.

Trailer stimmt auf den neuen Modus ein

Doch worum geht es in „Heatseeker“ eigentlich? Offiziellen Angaben zufolge darf sich die „Rocket League“ bei „Heatseeker“ auf einen Spiel-Modus freuen, in dem zwei Teams, bestehend aus jeweils drei Mitgliedern, gegeneinander antreten. Bei Heatseeker sucht der Ball automatisch den Weg zum gegnerischen Netz, sobald er getroffen wird. Allerdings solltet ihr darauf achten, dass das Tor nicht verfehlt wird.

Zum Thema: Rocket League: Neuer Rekord für gleichzeitig aktive Spieler

Wenn der Ball auf das Backboard trifft, schießt er nämlich zurück in Richtung eures Tores. Hinzukommt, dass der Ball jedes Mal, wenn er von einem Spieler oder der Bande berührt wird, an Geschwindigkeit zulegt. Das erste Team, das sieben Tore erzielt hat, gewinnt das Spiel.

Anbei der offizielle Trailer zum „Heatseeker“-Modus. „Rocket League“ ist für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 und Nintendos Switch erhältlich.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews