MotoGP 20: Trotz Coronavirus – Rennspiel soll pünktlich erscheinen

Kommentare (2)

Als italienisches Studio ist natürlich auch Milestone Interactive von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen. Trotz allem soll das Rennspiel "MotoGP 20" pünktlich erscheinen.

MotoGP 20: Trotz Coronavirus – Rennspiel soll pünktlich erscheinen
"MotoGP 20" entsteht bei Milestone Interactive.

Zu den europäischen Gebieten, die von der Coronakrise besonders heftig getroffen wurden, gehörte vor allem die italienische Lombardei rund um die Millionenmetropole Mailand.

Unter den Entwicklerstudios, die in Mailand beheimatet sind, befinden sich unter anderem die Rennspiel-Experten von Milestone Interactive, die aktuell an „MotoGP 20“ arbeiten. Wie das Studio auf Nachfrage bestätigte, wirkte sich der Ausbruch des Coronavirus natürlich auf die internen Abläufe aus. Trotz allem soll „MotoGP 20“ wie geplant veröffentlicht werden.

Abbruch der MotoGP-Saison könnte negativen Einfluss auf den Erfolg haben

„Irgendwie hatten wir Glück und waren gut dran. Glück, da niemand krank geworden ist. Zudem hatten wir die Zeit, uns auf den Lockdown vorzubereiten“, so Produzent Michele Caletti. „Gut, weil das Team, ich würde einfach behaupten das ganze Unternehmen, auf erstaunliche Art und Weise reagierte und die Situation nicht darüber entscheiden ließ, was wir zu tun haben. Die erste Woche war wirklich hart. Aber jetzt in der sechsten Woche haben wir unser Tempo, arbeiten von zu Hause aus, haben Besprechungen und planen wie üblich weiter.“

Zum Thema: MotoGP 20: Manager-Karriere-Modus im neuen Video präsentiert

Gleichzeitig räumte Caletti ein, dass die Entscheidung, die laufende MotoGP-Saison abzubrechen, negativen Einfluss auf die Verkaufszahlen und somit den kommerziellen Erfolg von „MotoGP 20“ haben könnte. „Das Spiel lebt und baut auf der Realität auf, so dass wir vielleicht einen Moment mit den offiziellen virtuellen Online-Rennen und dem Rest verbringen können. Wenn die MotoGP 20-Saison nicht beginnt, sind wir denke ich ebenfalls betroffen.“

„MotoGP 20“ soll am 23. April 2020 für den PC (via Steam), die Xbox One, die PlayStation 4, Stadia und Nintendos Switch ins Rennen geschickt werden.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Schlauberger sagt:

    Gans im Gegenteil. Gerade weil kein Motorsport im TV leuft, zockt man halt noch mehr... Was soll man auch sons mit seine Zeit anvangen ❓ DayOne ❗

  2. StevenB82 sagt:

    Auf Grund der langsamen Weiterentwicklung der letzten Jahre und einiger massiver Schwächen des Spiels, guck ich mir die Punkte erst an bevor ich entscheide wieviel Geld ich bereit bin dafür auszugeben. Das ist der einzige Grund warum ich nicht blind kaufe

Kommentieren