Mars Horizon: Erobert den Weltraum und landet auf dem Mars

Kommentare (2)

In "Mars Horizon" müsst ihr das Geschick eurer Weltraumorganisation leiten und von den Anfängen der Raumfahrt der Menschheit die richtigen Entscheidungen treffen, um schließlich bis zum Mars zu gelangen.

Mars Horizon: Erobert den Weltraum und landet auf dem Mars

Die Entwickler von Auroch Digital und der Publisher The Irregular Corporation haben das Weltraumorganisations-Management-Spiel „Mars Horizon“ angekündigt. Der Titel soll später  später in diesem Jahr für PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC erscheinen.  Eine Beta-Version startet am 27. April auf Steam. Die Beta-Anmeldung erfolgt unter diesem Link.

Managt eure Weltraumorganisaton

Zur Ankündigung des Weltraumprogramm-Management-Titels findet ihr weiter unten im Artikel einen Trailer und einige Screenshots. Im frischen Trailer werden diverse Gameplay-Elemente präsentiert. Dabei stehen auch mögliche Fehlschläge im Fokus.

In „Mars Horizon“ übernehmt die Spieler die Führung einer großen Raumfahrtorganisation, die das Ziel hat, den Weltraum zu erobern und die eigene Flagge auf dem Mars zu hissen. Das Spiel startet in den Anfängen des Raumfahrtzeitalters in den 1950er Jahren und führt bis in die nahe Zukunft, wenn die ersten Astronauten den Mars betreten.

Es gibt Missions-Kontrollzentren zu erreichten, Designs, Upgrades und Missionsstrategien zu erschaffen und auszuführen.  Dazu müssen die Ressourcen der Organisation verwaltet und die strategische Herausforderungen in rundenbasierten Missionen gemeistert werden. Der Trailer und die Screenshots bieten einen ersten Ausblick auf das Spielgeschehen von „Mars Horizon“.

 

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. killer-X9 sagt:

    Kerbal space programm?

  2. CloudAC sagt:

    Wieder was für mich. Könnt man ja fast als Vorgänger zu Surviving Mars sehen^^.

Kommentieren