LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga hat einen Release-Termin erhalten

Kommentare (0)

Zu "LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga" wurde der Release-Termin genannt. Ein kleines Fragezeichen steht allerdings noch dahinter. Der Enthüllungs-Trailer wurde inzwischen wieder vom Netz genommen.

LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga hat einen Release-Termin erhalten
Der Termin von "LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga" wurde offenbar in Stein gemeißelt.

„LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga“ hat einen Termin erhalten. Wie einem auf Youtube veröffentlichten Video zu entnehmen war, erscheint der Titel am 20. Oktober 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch.

Die Sache hat allerdings einen Haken: Das erwähnte Video, das auf einem offiziellen Kanal zu sehen war, wurde inzwischen wieder vom Netz genommen. Wir gehen einfach mal davon aus, dass es versehentlich zu früh freigeschaltet wurde. In diesem Falle könnte die formelle Ankündigung des Release-Termins in den kommenden Stunden erfolgen.

Alle Hauptfilme in einem Spiel

„LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga“ wurde im vergangenen Jahr während der E3 2019 enthüllt. Der Titel berücksichtigt alle neun Hauptteile der „Star Wars“-Filmreihe, die in LEGO-Form nachgebildet wurden. Und trotz der Tatsache, dass sieben dieser Filme bereits in der Vergangenheit die LEGO-Behandlung erhielten, unterscheidet sich die Art und Weise, wie TT Games in „Die Skywalker Saga“ mit ihnen umgeht, grundlegend von den zuvor veröffentlichten Spielen.

Als Spieler dürft ihr im neusten Klötzchenabenteuer einmal mehr die Mächte des Bösen bekämpfen und dabei in die Rolle von ikonischen Charakteren wie Luke Skywalker, Prinzessin Leia, Rey, Finn und BB-8 schlüpfen. Wollt ihr euch hingegen der dunklen Seite anschließen, stehen euch Figuren wie Darth Vader oder Kylo Ren zur Verfügung.

Zum Thema

Falls euer Interesse geweckt ist: Bei Händlern wie Amazon könnt ihr die „LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga“ bereits vorbestellen. Nachfolgend haben wir die Produkteinträge für euch verlinkt:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren