Madden NFL 21: Wird in Kürze offiziell vorgestellt – EA nennt Termin

Kommentare (0)

Vor wenigen Wochen kündigte Electronic Arts "Madden NFL 21" offiziell an. Wie das Unternehmen bekannt gab, wird die Enthüllung der American Football-Simulation in wenigen Tagen über die Bühne gehen.

Madden NFL 21: Wird in Kürze offiziell vorgestellt – EA nennt Termin
"Madden NFL 21" wird in Kürze offiziell vorgestellt.

In einer alles in allem recht unspektakulären „Inside Xbox“-Ausgabe ermöglichte uns Microsoft vor wenigen Wochen einen ersten Blick auf Third-Party-Titel, die sich für die Xbox Series X in Entwicklung befinden.

Wenig überraschend war auch der eine oder andere Multiplattform-Titel zu sehen. Darunter die American Football-Simulation „Madden NFL 21“, die sowohl für die aktuelle als auch die kommende Konsolen-Generation entsteht. Abgesehen von einem ersten Trailer, der leider nur wenig handfeste Gameplay-Szenen umfasste, wurden bisher keine konkreten Details zum neuesten Ableger der vor allem in den USA ungemein erfolgreichen Serie genannt.

Die offizielle Enthüllung erfolgt im Juni

Allzu lange werden sich Fans der Reihe beziehungsweise des American Football-Sports an sich allerdings nicht mehr gedulden müssen. Stattdessen wiesen die Verantwortlichen von Electronic Arts darauf hin, dass die offizielle Enthüllung von „Madden NFL 21“ bereits in wenigen Tagen über die Bühne gehen wird. Genauer gesagt am kommenden Montag, den 1. Juni 2020.

Zum Thema: Madden NFL 21: Erste Szenen aus der Next-Gen-Version

„Die Entwicklungsteams bei EA gehen immer an die Grenzen des Machbaren, um neue Technologien auf aufregende Weise zum Nutzen ihrer Fans einzusetzen, und wir sind begeistert von der Arbeit, die sie bei der Optimierung der Madden NFL 21 für die Xbox-Serie X geleistet haben“, hieß es im Rahmen der Ankündigung von „Madden NFL 21″. „Wir freuen uns, Partner zu sein, wenn wir die nächste Generation von Spielen einführen.“

„Madden NFL 21“ erscheint für die PS4, die PS5, die Xbox One, die Xbox Series X und den PC.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren