Iron Man VR: Anzug-Verbesserungen, Individualisierung und mehr im neuen Video thematisiert

Kommentare (0)

In der kommenden Woche wird "Iron Man VR" für die PlayStation 4 beziehungsweise PlayStation VR erscheinen. In einem frisch veröffentlichten Video wird auf ausgewählte Features wie die Verbesserungen von Iron Mans Anzug oder die diversen Anpassungsmöglichkeiten eingegangen.

Iron Man VR: Anzug-Verbesserungen, Individualisierung und mehr im neuen Video thematisiert
"Iron Man VR" erscheint exklusiv für PlayStation VR.

Nach gleich mehreren Verschiebungen wird der PlayStation VR-exklusive Action-Titel „Iron Man VR“ in der kommenden Woche endlich das Licht der Welt erblicken.

Um euch noch einmal auf den nahenden Launch einzustimmen, stellten Sony Interactive Entertainment und die verantwortlichen Entwickler von Camouflaj heute ein neues Video bereit. In diesem werden ausgewählte Features des Superhelden-Abenteuers etwas näher beleuchtet. Darunter die Verbesserungen an Iron Mans Anzug oder die diversen Anpassungsmöglichkeiten.

Schlüpft in die Rolle des eisernen Superhelden

Wie es der Name von „Iron Man VR“ bereits andeutet, schlüpft ihr im neuen Projekt aus dem Hause Camouflaj in die Rolle des eisernen Helden und nehmt es in der virtuellen Realität mit den bekanntesten Widersachern von Iron Man auf. Mittels der beiden PlayStation Move-Controller aktiviert ihr Iron Mans Repulsor-Jets und katapultiert euch in die Lüfte.

Zum Thema: Iron Man VR: Die Entstehung des Action-Titels im neuen Video und neuer Trailer

Da in den actionreichen Kämpfen gegen die zahlreichen Bösewichte laut Entwicklerangaben „alles auf dem Spiel steht“, dürfen Upgrades für Iron Mans Anzug natürlich nicht fehlen. Um den Anzug des beliebten Superhelden zu verbessern und entsprechend anzupassen, dürft ihr Tony Starks Garage aufsuchen.

„Iron Man VR“ wird am 3. Juli 2020 exklusiv für die PlayStation 4 beziehungsweise PlayStation VR veröffentlicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren