The Dark Pictures – Little Hope: Frische Details und Eindrücke im neuen Video

Kommentare (0)

Am Abend bedachte uns Bandai Namco Entertainment mit einem frischen Interview-Video zum Horror-Titel "The Dark Pictures: Little Hope". In diesem spricht der Synchronsprecher und Darsteller Will Poulter ausführlich über seine Rolle.

The Dark Pictures – Little Hope: Frische Details und Eindrücke im neuen Video
"The Dark Pictures: Little Hope" erscheint Ende Oktober.

Aktuell arbeiten die britischen Entwickler von Supermassive Games fieberhaft am Horror-Titel „The Dark Pictures: Little Hope“, der COVID-19-bedingt vor wenigen Wochen verschoben werden musste.

Am Abend bedachte uns der verantwortliche Publisher Bandai Namco Entertainment mit einem frischen Video zum kommenden Horror-Titel. In diesem kommt der Synchronsprecher und Darsteller Will Poulter zu Wort, der ausführlich über seine Rolle in „The Dark Pictures: Little Hope“ spricht. Dabei wird auch das eine oder andere interessante Detail zum Spiel an sich genannt.

Release pünktlich zu Halloween

Aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus und des damit verbundenen Umzugs in das Home-Office wurde „The Dark Pictures: Little Hope“ vor wenigen Wochen verschoben und ist mittlerweile für einen Release am 30. Oktober 2020 vorgesehen. Somit wird das Horror-Abenteuer pünktlich zum bevorstehenden Halloween-Fest für die Xbox One, den PC und die PlayStation 4 erhältlich sein.

Zum Thema: The Dark Pictures – Little Hope: Der neue Releasetermin steht – Stimmiger Trailer veröffentlicht

In „The Dark Pictures: Little Hope“ übernehmt ihr die Kontrolle über eine Gruppe, bestehend aus vier Studenten und ihrem Lehrer, die sich in der namensgebenden Stadt Little Hope wiederfindet und sich dort mit einem mysteriösen Neben konfrontiert sieht. Zusammen suchen sie verzweifelt nach einer Möglichkeit zu entkommen, doch die okkulte Vergangenheit der Stadt lauert hinter jeder Ecke.

Um zu entkommen, müssen sie das Geheimnis hinter den schattenhaften Erscheinungen enthüllen, von denen sie gejagt werden, bevor diese ihre Seelen in die Hölle schleifen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren