Rocksteady: Batman Arkham-Entwickler wegen Fehlverhaltens in der Kritik

Kommentare (42)

Eigentlich sollte der Fokus ganz auf dem kommenden DC-Game "Suicide Squad: Kill the Justice League" liegen, doch nun steht Entwickler Rocksteady in der Kritik, da das Unternehmen lange nicht auf Missstände in der Firma reagiert habe.

Rocksteady: Batman Arkham-Entwickler wegen Fehlverhaltens in der Kritik
"Suicide Squad: Kill the Justice League" ist das nächste Spiel von Rocksteady.

Dies geht auf eine Exklusivmeldung des englischen Guardian zurück, dem ein von mehreren weiblichen Angestellten des Entwicklerstudios Rocksteady unterzeichneter Brief vorgelegt wurde. Das Dokument stamme aus dem November des Jahres 2018 und sei von zehn der damals 16 weiblichen Teammitglieder unterzeichnet worden. Diese werfen darin den Bossen des in London ansässigen Studios vor, „sexuelle Belästigung und unangemessenes Verhalten im Büro nicht verhindert zu haben.“

„Abfälliges sexuelles Diskutieren“ und weitere Missstände bei Rocksteady angeprangert

Genauer beschwerten sich die Unterzeichnerinnen des Briefes bei den Rocksteady-Bossen über „Verunglimpfungen bezüglich der Transgender-Community“ oder das „abfällige sexuelle Diskutieren einer Frau mit anderen Kolleginnen und Kollegen“. Des Weiteren sei es zu sexueller Belästigung „in Form unerwünschter Annäherungsversuche, Anstarren von Körperteilen einer Frau und unangemessener Kommentare im Büro“ gekommen.

Abgesehen von einem daraufhin angesetzten „unternehmensweiten Seminars, das eine Stunde dauerte“, seien laut einer anonymen Quelle, die dem Guardian den Brief zukommen ließ, keine weiteren Maßnahmen ergriffen worden. „Jeder, der daran teilnahm, wurde gebeten, eine Erklärung zu unterzeichnen, in der bestätigt wurde, dass er die Schulung erhalten hatte. Sie hatten das Gefühl, dass es für sie eine gerechte Möglichkeit war, ihre Hintern zu retten.“

Besagter Brief sei daraufhin unter Verschluss gehalten worden, „zum Teil wegen der Hingabe des Unternehmens an die Geheimhaltung, was in der Videospielbranche nicht ungewöhnlich ist, und zum Teil, weil die Mitarbeiter befürchteten, dass ihnen, wenn sie unter schlechten Bedingungen gingen, der Verdienst für das bevorstehende Spiel des Unternehmens, eine Adaption von DC Comics‘ ‚Suicide Squad‘, verweigert würde.“

Wie die anonyme Quelle des Weiteren ausführt, habe sich die Frauen gegenüber ablehnende Haltung des Unternehmens auch auf die „Batman: Arkham“-Spiele des Studios übertragen. Rocksteady habe „nicht den besten Ruf bei der Darstellung von Frauen“. Hierbei sei auf das „hochgradig sexualisierte Design und die Kostümierung von Figuren wie Poison Ivy und Harley Quinn“ verwiesen worden. „Manchmal konnte man die Überraschung in ihrem Gesicht sehen, wenn man sagte, dass Frauen sich nicht so kleiden.“

Rocksteady Studios will entschieden gegen interne Missstände vorgehen

Wie Rocksteady gegenüber dem Guardian angab, habe die Unternehmensführung einen solchen Brief tatsächlich erhalten, in dem „einige unserer weiblichen Angestellten […] ihre damaligen Bedenken zum Ausdruck brachten, und wir ergriffen sofort entschiedene Maßnahmen, um die angesprochenen Probleme anzugehen.“ Für einige Unterzeichnerinnen des Dokuments sei dies womöglich jedoch nicht genug gewesen, denn ein Teil von ihnen habe, so die Quelle des Guardian, das Studio inzwischen verlassen.

Rocksteady gehe laut eigenen Angaben seit zwei Jahren gegen solche Missstände vor, um zu gewährleisten, „dass sich jede Person im Team unterstützt fühlt. Im Jahr 2020 sind wir leidenschaftlicher denn je bestrebt, unsere inklusive Kultur weiterzuentwickeln, und wir sind entschlossen, für alle unsere Mitarbeiter einzutreten.“ Gegenüber dem Guardian habe das Entwicklerstudio „neue Initiativen“ versprochen, „um weitere Diskriminierung zu verhindern.“

Quelle sieht in Veröffentlichung des Briefs positive Effekte für Videospielindustrie

Die namentlich nicht genannte Quelle des Guardian hoffe letztendlich auf einen positiven Effekt dieser Vorkommnisse: „Ich denke, ein gutes Ergebnis [der Veröffentlichung des Briefes] besteht im Grunde darin, der Spieleindustrie im Allgemeinen zu zeigen, dass, egal wie groß Ihr Unternehmen ist, wie sehr Sie es als Unterstützung der Vielfalt fördern, wenn Sie weiterhin den Kopf in den Sand stecken, werden Sie schließlich geoutet.“

Was ist eure Meinung zu den Vorkommnissen bei Rocksteady Studios?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Link sagt:

    Na ja, die Outfits der beiden Figuren sind halt den Comics nachempfunden...
    Die großen Probleme sind allerdings nachvollziehbar. So ein Verhalten darf in einem gesunden Arbeitsklima nicht geduldet werden.

  2. xjohndoex86 sagt:

    Scheint für die "moderne" Frau nur schwer zu ertragen sein, wenn mal eine weibliche Figur mit etwas mehr S*xappeal gezeichnet wird. Davon abgesehen ist es eine Comicadaption. Sollen sie zu Naughty Dog gehen! Da kriegen sie ihre Nicht-s*xualisierten Female Empowerment Am*zonen am Fließband.

    Das sonstige Fehlverhalten gehört natürlich aufgezeigt.

  3. Panhellenion sagt:

    @xjohndoe86x: Amen. Heutzutage fühlen sich Frauen in allem diskriminiert. Falls es wirklich zu solchen Übergriffe gekommen ist, dann müssen die geahndet und bestraft werden. Das Problem ist aber man weiß nicht was Fake und was Wahr ist.

  4. Drache sagt:

    Die hier angeführten Gründen dieser Frauen sind lächerlich. Rocksteady Studio soll diese Weiber rausschmeißen, können ja dann bei dem Links / Grünen, Migranten / Transgender / Emanzen Lover Studio Naughty Dog anfangen .......

  5. Yago sagt:

    @Drache

    Was bist du denn für einer?

  6. Drache sagt:

    @Yago
    Wer ich bin ? Offensichtlich noch einer deren mit einem gesunden Menschenverstand !

  7. Yago sagt:

    Wo hast du denn Menschenverstand mit solch einem Kommentar?

  8. redeye4 sagt:

    @Drache
    Sieht aber nicht so danach aus.

  9. Yago sagt:

    @Drache

    Warum sind die Gründe für dich lächerlich? Das mit den Kostümen ist Quatsch OK aber die anderen sachen nicht.

    Und was gegen Migranten und so hast du auch?

  10. Dunderklumpen sagt:

    @ Drache
    Was an dem Teil vom Text:
    "...ein Teil von ihnen habe, so die Quelle des Guardian, das Studio inzwischen verlassen..."
    Hat dich denn nun geistig überfordert?

  11. Frank Castle Returns sagt:

    Der eine wird gefeuert weil er sagt das Games mit Weibchen als HauptCharakter sich nicht verkaufen !Was von mehreren Studien Bestätigt wird ! Der andere wird entlassen weil er eine außer Eheliche Affäre hat und seine Frau Betrügt ! Seit wann hat das den Arbeitsgeber zu Jucken was Jemand ""Legal"" in sein Privat leben so """treibt"""" 😉 !! Also soviel ich weiss ist Fremdgehen (noch 🙂 ) nicht strafbar!!!! Und jetzt will man den Leuten (Männer) noch verbieten das sie Mädels Se?xy in VideoGames und Filmen Darstellen!!!! Hab irgendwie das Gefühl langsam aber sicher in Saudi-Arabien zu Leben aber mit dem Unterschied das wir Holz?köpfe&Dep?pen (Männer ) die unterdrückten sind !!!!

  12. Yago sagt:

    @Castle

    Du solltest mal ganz still sein, deine dämlichen Kommentare braucht kein Mensch.

    Und vll solltest du dich noch mal bisschen informieren, bevor du Kommentare schreibst.

    Und außerdem wissen die meisten was für ein Frauen Hasser du bist seit tlou2, da hast du ja genug abfällige Kommentare hinterlassen.

  13. redeye4 sagt:

    @Frank Castle
    Sehr gut hast du im letzten Satz die Art von Mann beschrieben der du bist.

  14. VerrückterZocker sagt:

    Naja, Transgender nehme ich auch nicht für voll und würde die Arbeit verweigern. Und falls ein Unfall passiert würde ich wegschauen. Entweder Mann oder Frau, wechseln als wenn man in nen Spiel wäre nehme ich einfach nicht ernst.

  15. ResidentDiebels sagt:

    Willkommen in Clown World 2020. 😀
    Einfach Opfermentalität an den Tag legen und schon bekommt man Aufmerksamkeit.

    Wenn sich jemand von den Bossen "abfällig über Transgender" geäußert hat, na und? Von Meinungsfreiheit haben diese Frauen wohl noch nie was gehört. Diese gilt auch für Meinungen die man nicht teilt.

    Alleine der Satz "das Anstarren von Körperteilen", jeder Mensch darf hingucken wo er will. Wieso dürfen sich Frauen abfällig über Männer äußern und auf den Po gucken ohne angefeindet zu werden? Dieser Neuzeit Feminismus ist einfach nur Lächerlich.

    Man siehts ja hier auch, gleich springen die Weißen Ritter auf und glauben alles, hauptsache man lässt den Social Justice Warrior raus. Daran sieht man wie gebrainwashed die Leute durch Social media, die solche Themen den Leuten gezielt in den Rachen schieben, sind.

  16. Argonar sagt:

    Find ich auch sehr fragwürdig. Schön brav warten mit der Veröffentlichung bis das Spiel angekündigt wird. Fällt für mich unter Rufschädigung.

    Das mit den Kostümen ist mehr als nur lächerlich. Auch Männer kleiden sich nicht so wie in den Arkham Spielen. Trotzdem wird dort nicht herum gemimimid. Alle Figuren waren nunmal ihren Comic Counterparts nachempfunden.

    Der Rest is so ultra schwammig formuliert, dass man alles reininterpretieren kann. Was genau sind denn diese "unangemessene Kommentare", "abfällige Bemerkungen" oder "ungewollte Annäherungsversuche" gewesen? Vermutlich wieder mal viel Lärm um nichts.

  17. ResidentDiebels sagt:

    @ Yago

    Ihn beschimpfen dafür das er eine andere Meinung hat. Bravo, ganz großes Kino. Das nenne ich mal einen "dämlichen" Kommentar.

    Wenn du etwas Weitblick haben würdest und nicht gleich Frauen h.asser schreien würdest wie twitter kiddies, nur weil jemand es wagt weibliche Charaktere zu kritisieren, würdest du seine Punkte verstehen. Du hast Null Argumente, aber spielst dich hier auf als hättest du die Weißheit mit Löffeln gefuttert.

    Aber bei den meisten von euch ist sowieso Hopfen und Malz verloren. Meinungsfreiheit interessiert euch nicht, ihr wollt die Denkpolizei die Leute nicht nur für ihre Freie Meinung bestraft sondern sie auch umerziehen will zu reden und zu denken wie ihr es für richtig haltet. Bei dem letzten Österreicher der das gleiche vor hatte hat das ganze in einer Katastrophe geendet. Denkt mal drüber nach wie hochnäsig und intolerant ihr euch benehmt.

    Es wird Zeit für euch Schneeflocken mal erwachsen zu werden und zu lernen andere Meinungen zu akzeptieren. Jeden mit einer anderen Meinung immer gleich als x-phob x-hasser zu bezeichnen, beweist nur eure eigene Schwäche und Argumentatios-losigkeit.

    Früher nannte man es "Kritik", heute ist alles gleich "h.ate" was nicht der eigenen Meinung entspricht. Kritik annehmen ist an der aktuellen Generation völlig verloren gegangen. Da gehts nur noch ums eigene Ego und die Welt bricht gleich zusammen wenn jemand nicht eurer Meinung ist. Silicon Valley lebt es euch vor und ihr macht es wie die Schafe schön nach.

  18. redeye4 sagt:

    @ResidentDiebels
    Autsch. Jetzt hast du gut selbst bewiesen wie du mit Kritik und freie Meinungen umgehst. X)

  19. Yago sagt:

    Ach komm, du redest ein Schwachsinn, liest du überhaupt was du da schreibst?

    Allein das du ein Hit*ler Vergleich hier machst, du hast den Schuss auch nicht mehr gehört.

    Werd du lieber mal. erwachsen und am besten den Aluhut absetzen.

  20. Yago sagt:

    Natürlich weiß man nicht was nun alles stimmt aber es ging nicht nur ums gucken oder irgendwelche kostüme.

    Wer sich dann aber hinstellt und sachen sagt wie z.b das sie es machen weil sie Aufmerksamkeit wollen oder das es lächerlich ist, hat für mich nichts mit vernünftiger Kritik zu tun oder mit einer meinung die ich akzeptieren muss.

    Sorry aber wenn ich Castle als Frauen hasser beschimpfe dann mach ich das nicht aus spaß sondern weil ich schon sachen gelesen habe von ihm die einfach so rüber kommen und das hatte nichts mit sachliche oder vernünftige Kritik zu tun.

  21. SkaZooka sagt:

    War ja klar, dass bei einem solchen Beitrag wieder die Kleingeister vom rechten Rand denselben nicht halten können...

    Castle, mit Saudi Arabien liegst du falsch. So etwas ist sehr amerikanisch. Als Angestellter eines Unternehmens bist du immer auch ein Repräsentant des Unternehmens - jederzeit, auch im Privaten. Fehlverhalten führt da sehr schnell zur Kündigung. Drogenmissbrauch? Kündigung! Häusliche Gewalt? Kündigung!

    Dank der „links-grün-versifften“ Gewerkschaften und den Parteien links von der Union ist so etwas in der BRD zum Glück nicht so einfach umsetzbar.

  22. Yago sagt:

    @redeye4

    Danke für ein wenig Unterstützung und das du normal bist 😉

  23. redeye4 sagt:

    @Yago
    Gerne. Ich kann schließlich nicht verstehen wie leichtfertig immer solche Aussagen von Frauen abgetan werden und argumentiert das es alles völlig normal ist. Genau das ist das Problem. Natürlich könnten auch Lügen verbreitet werden, aber hier geht es um eine grundsätzliche Einstellung zu dem Thema.

  24. Frank Castle Returns sagt:

    @Yago Glaube mir Yago du ,redeye4 , Eloy? , MoonScheisser 69 und die anderen Clowns seit nicht Normal ! Nicht mal in der Kaputten SJW Welt !!!

  25. Yago sagt:

    Normaler als du 🙂

  26. redeye4 sagt:

    @Frank Castle
    Sagt der Se×ist.

  27. Yago sagt:

    tut mir leid das ich nichts gegen Ausländer, Ho*mose*uelle oder Frauen habe.

    Meine Kinder sollen lieber weiße Ritter werden und Menschen unterstützen als nur Hass zu verbreiten oder Frauen in den ersten Moment nicht zu glauben das sie sich se*uell belästigt fühlen.

  28. Eloy29 sagt:

    Frank nicht Hyperventilieren nur weil du aus der Steinzeit bist. Da wussten sie noch nichts von der Emanzipation.

  29. DANIEL1 sagt:

    Jungfrauen Krieg hier ...

  30. Eloy29 sagt:

    Hmmm schreibe ich viel kann ich es senden aber es erscheint hier nicht. Noch wer das Problem?

  31. Eloy29 sagt:

    Diesen Hohlkörper von Frank wollte ich eigentlich ein paar passende Antworten geben.

  32. Eloy29 sagt:

    Mit dem anstarren geht mir aber zu weit.
    Sehe auch gerne chick, gekleidete Frauen an.Mag es auch wenn ich so angesehen werde.

  33. Yago sagt:

    @Eloy29

    Ja hab auch das Problem und Redeye4 auch.

  34. Yago sagt:

    @Eloy29

    Ja das mit den Kostümen oder den anstarren ist nun wirklich übertrieben aber es ist ja nicht nur das was da oben steht, deswegen finde ich manche Kommentare echt unnötig.

  35. Eloy29 sagt:

    Das Bild der Frau ist bei einigen eben nicht up to date Yago aber sieh dir deren andere Kommentare an die sind auch nicht besser.

  36. Yago sagt:

    @Eloy29

    Ja da hast du leider recht. Würde gerne wissen ob sie auch so reden würden, wenn die eigene Frau ankommt und sagt sie wurde se*uell belästigt, ob sie dann immer noch als lächerlich bezeichnet wird oder sie will nur Aufmerksamkeit.

  37. Argonar sagt:

    Aber eine Unschuldsvermutung gibts bei euch schon noch, oder ist die mit #metoo und #believeher gleich mitverschwunden.

    Witzig find ich aber auch die Beschwerde, dass die Firma verhindern wollte, dass das ganze public wird. NO FRIGGIN WAY. Fast so als würde sich die Firma wie eine Firma verhalten o.O. Die Verfasserin sagt ja selbst, 99% der Mitarbeiter sind die nettesten Typen überhaupt.

    Firmen machen echt so viel schlimmeres als ihren Ruf zu schützen. Es wurden schon Teilfirmen/Standorte zugedreht weil das Wort Betriebsrat unter den Mitarbeitern gefallen ist. Und das bei uns, wo das Arbeitsrecht noch vergleichsweise gut aussieht. In den USA oder wie in dem Fall auch GB, bist du als Angestellter sowieso der A. vom Dienst.

  38. Banane sagt:

    Beim nächsten Batman designt Neil Druckmann von Naughty Dog Poison Ivy und Harley Quinn.

    Heißt dann keine Brüste mehr, ne tiefere Stimme, ein maskulines Gesicht, einen Rollkragenpulli und ne lange, weite Hose. Dazu noch Muskeln ala Abby von TLOU II.

    Freut euch schonmal drauf. 🙂

  39. Yago sagt:

    @Argonar

    Ich hab nicht gesagt das die Vorwürfe stimmen, sondern nur was gegen einige Kommentare die nicht gehen in meinen Augen.

    Man sollte nicht sagen was für schweine die Männer sind aber man sollte auch nicht die Frauen als lächerlich abstempeln.

    Im Moment gibt es viele s*xuelle und Rassismus Vorwürfe und viele Stimmen halt auch.

    Aber natürlich gibt es Ausnahmen und man sollte niemanden vorverurteilen.

    Wie gesagt es ging hier nur um die Kommentare.

  40. DangerZone2.0 sagt:

    @Banane

    Dann sehen Sie immer noch besser aus, als du.

    Ganz klar 🙂

  41. Yago sagt:

    @Argonar

    Hab dir geantwortet aber muss erst genehmigt werden aus irgendeinem Grund :D.

    Es geht doch gerade nicht um ne Unschuldsvermutung sondern um einige Kommentare hier. Dazu hab ich was gesagt.

Kommentieren