EA Sports UFC 4: Notfall-Update 2.03 behebt verschiedene Bugs

Kommentare (0)

Unter der Versionsbezeichnung 2.03 steht ab sofort ein neues Update zu "EA Sports UFC 4" bereit. Mit diesem nehmen sich die verantwortlichen Entwickler laut eigenen Angaben diverser Fehler an.

EA Sports UFC 4: Notfall-Update 2.03 behebt verschiedene Bugs
"EA Sports UFC 4" ist unter anderem für die PS4 erhältlich.

Im Laufe des heutigen Vormittags erreichte uns bereits die Bestätigung, dass sich die Entwickler von Electronic Arts dazu entschlossen, auf das Feedback der Spieler zu reagieren und die bildschirmfüllende Werbung aus „EA Sports UFC 4“ zu entfernen.

Ergänzend dazu wurde unter der Versionsbezeichnung 2.03 ein neuer Patch zu „EA Sports UFC 4“ veröffentlicht, der von offizieller Seite als Notfall-Update bezeichnet wird. Mit dem neuen Patch wird unter anderem ein Fehler behoben, der zu unkontrollierten Abstürzen mit einem purpurfarbenen Bildschirm führen konnte. Darüber hinaus wurde das haptische Feedback aus dem Online-Multiplayer entfernt.

Changelog fasst die Optimierungen zusammen

Auch der Fehler, der beim Einsatz eines Headlocks dazu führen konnte, dass sich die Ausdauer zu schnell verbraucht, wurde laut offiziellen Angaben behoben. Selbiges gilt für verschiedene Probleme, die in Kombination mit der Bodenabwehr auftauchen konnten. Bei diesen Optimierungen und Fehlerbehebungen bleibt es allerdings nicht.

Zum Thema: EA Sports UFC 4: Fullscreen-Werbung wird nach Kritik der Spieler entfernt

Stattdessen nahmen die Entwickler von Electronic Arts weitere Verbesserungen vor, auf die im offiziellen Changelog genauer eingegangen wird. Diesen findet ihr auf der offiziellen Website. Zu beachten ist, dass der Changelog zum aktuellen Zeitpunkt lediglich in einer englischsprachigen Fassung zur Verfügung steht.

„EA Sports UFC 4“ ist für die Xbox One und die PlayStation 4 erhältlich.

Quelle: Electronic Arts (Offizielle Website)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren