Call of Duty Black Ops Cold War: Ab 19 Uhr – Die offizielle Enthüllung des Zombie-Modus

Kommentare (0)

Am heutigen Mittwoch Abend werden die Entwickler von Treyarch den Zombie-Modus von "Call of Duty: Black Ops Cold War" vorstellen. Los geht es um 19 Uhr unserer Zeit.

Call of Duty Black Ops Cold War: Ab 19 Uhr – Die offizielle Enthüllung des Zombie-Modus
"Call of Duty: Black Ops Cold War" erscheint im November.

Auch im diesjährigen Weihnachtsgeschäft darf der obligatorische Ableger der langlebigen Shooter-Serie „Call of Duty“ natürlich nicht fehlen.

Dieser trägt den Namen „Call of Duty: Black Ops Cold War“ und entsteht derzeit bei den Entwicklern von Treyarch, die in den vergangenen Jahren unter anderem für die „Call of Duty: Black Ops“-Franchise verantwortlich waren. In diesem Jahr wieder mit von der Partie ist der kooperative Zombie-Modus, der mittlerweile zu den beliebtesten Modi beziehungsweise Features der „Call of Duty“-Franchise gehört.

Offizielle Enthüllung am Abend

Welche Neuerungen der Zombie-Modus in diesem Jahr zu bieten hat, wurde bisher nicht verraten. Lange werden wir uns allerdings nicht mehr gedulden müssen. Wie vor wenigen Tagen bestätigt wurde, wird der Zombie-Modus von „Call of Duty: Black Ops Cold War“ am heutigen Mittwoch Abend offiziell enthüllt beziehungsweise vorgestellt. Los geht es um 19 Uhr unserer Zeit.

Zum Thema: Call of Duty Black Ops Cold War: Kampagne mit Puzzles, Nebenmissionen und mehr

Unklar ist aktuell noch, ob wir uns über einen Livestream freuen dürfen oder ob die Enthüllung des Zombie-Modus lediglich in Form eines vorab aufgezeichneten Videos beziehungsweise eines Trailers über die Bühne gehen wird, die auf dem offiziellen Youtube-Kanal zur Verfügung gestellt werden. In wenigen Stunden wissen wir mehr.

„Call of Duty: Black Ops Cold War“ wird am 13. November 2020 für den PC, die Xbox One, die Xbox Series S, die Xbox Series X und die PlayStation 4 veröffentlicht. Die Umsetzung für die PlayStation 5 folgt zum hiesigen Launch der Konsole am 19. November 2020.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren