Minecraft Dungeons: Crossplay ab November – Weitere DLCs angekündigt

Kommentare (0)

Offiziellen Angaben zufolge dürfen sich die Spieler von "Minecraft Dungeons" in den nächsten Monaten über neue Inhalte und Features freuen. Weiter geht es beispielsweise mit dem Crossplay-Update im November.

Minecraft Dungeons: Crossplay ab November – Weitere DLCs angekündigt
"Minecraft Dungeons": Crossplay-Unterstützung folgt in Kürze.

Im Rahmen des „Minecraft Live“ genannten Online-Events sprachen die Entwickler von Mojang ausführlich über die Zukunft der „Minecraft“-Marke.

Unter anderem wurde auf die weitere Unterstützung des Action-Rollenspiels „Minecraft Dungeons“ eingegangen, das für die Konsolen und den PC erhältlich. Los geht es mit der Veröffentlichung des Crossplay-Updates, das im November 2020 erscheint. Mit diesem wird es der Community auf dem PC, der Xbox One, der PlayStation 4 und Nintendos Switch ermöglicht, mit Spielern auf allen Plattformen zusammenzuspielen.

Weitere DLCs im Anflug

Darüber hinaus arbeiten die Macher von Mojang an weiteren Download-Inhalten zu „Minecraft Dungeons“. Im Dezember werden beispielsweise der „Howling Peaks“-DLC sowie ein neuer Season-Pass veröffentlicht. Der nächste DLC umfasst laut Entwicklerangaben exklusive Mobs, Ausrüstung oder den Tempest Golem-Boss. Wer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sein sollte, darf sich über den „Apocalypse Plus“-Schwierigkeitsgrad freuen, der in Form eines kostenlosen Updates den Weg in „Minecraft Dungeons“ findet.

Zum Thema: Minecraft Dungeons: „Creeping Winter“-DLC steht bereit – Der eisige Trailer zum Launch

Der neue Schwierigkeitsgrad erscheint genau wie das „Howling Peaks“-Pack im Dezember und umfasst 20 neue Schwierigkeiten, die euch das Leben schwer machen werden. Hinzukommen weitere Zauber, Ausrüstungsgegenstände sowie eine Erhöhung des maximalen Charakter-Levels.

Weitere Features und Inhalte werden im nächsten Jahr folgen, so Mojang abschließend. „Minecraft Dungeons“ ist für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 und Switch erhältlich.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren