Destiny 2: Hotfix 3.0.0.4 inkl. Patchnotes veröffentlicht

Kommentare (0)

Der Online-Shooter "Destiny 2" hat einen weiteren Hotfix erhalten, mit dem Bungie noch einmal einige Verbesserungen vorgenommen hat. Die Patchnotes wurden bereits zur Verfügung gestellt.

Destiny 2: Hotfix 3.0.0.4 inkl. Patchnotes veröffentlicht

Einmal mehr hat Bungie einen neuen Hotfix für den Online-Shooter „Destiny 2“ veröffentlicht. Mit dem Patch 3.0.0.4 hat man noch einmal einige weitere Verbesserungen vorgenommen, die nach der Veröffentlichung von „Jenseits des Lichts“ ihr Unwesen trieben.

Unter anderem wurde die Power-Anforderungen der Vorhut-Strikes auf 1050 gesetzt. Zudem kann man nicht mehr das Ende des Verlorenen Sektors „Veles-Labyrinth“ überspringen. Des Weiteren wurden in den Bereichen Kampf, Prämien, Beutezüge und Saison auch einige Verbesserungen vorgenommen, die man den offiziellen Patchnotes entnehmen kann.

Mehr zum Thema: Destiny 2 Jenseits des Lichts – So funktioniert die Stasis – Advertorial

„Destiny 2: Jenseits des Lichts“ erschien vor zwei Wochen für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC. Eine PlayStation 5- sowie eine Xbox Series X/S-Fassung des Online-Shooters wird wiederum am 8. Dezember 2020 veröffentlicht. Die Next-Gen-Fassung woll einige Verbesserungen mit sich bringen, sodass man im Schmelztiegel unter anderem mit bis zu 120 fps spielen kann.

Die Änderungen des Hotfixes 3.0.0.4

AKTIVITÄT 

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Strikes in der Vorhut-Playlist inkorrekt auf 1100 Power gesetzt waren.
    • Vorhut-Strikes sind jetzt bei 1050 Power.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Feinde während bestimmter Aktivitäten im Kosmodrom kontinuierlich erschienen sind.
    • ANMERKUNG: Das sollte ein Problem lösen, bei dem sich Horden von Hütern in der Kluft versammeln und alle in eine höhlenartige Struktur schießen.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Spieler das Ende des Verlorenen Sektors „Veles-Labyrinth“ überspringen konnten.

SCHMELZTIEGEL

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Besiegen-Audio zu oft abgespielt wurde.

KAMPF 

WAFFEN

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem „Röhrenlauf“ nach dem Abfeuern von drei Schüssen nicht entfernt wurde.

PRÄMIEN

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Primusbestimmtheit nach dem Erreichen der weichen Grenze (1200 Power) nicht richtig angewendet wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Geste „Fremde Besucher“ aus dem „Saison der Ankunft“-Silberbündel nicht mehr in Rahools Inventar zum Abholen angezeigt wurde.
  • Der Welt-Engramm-Waffenpool wurde aktualisiert.
    • Alle Legendären Waffen, die ihre Infusionsgrenze am Ende dieser Saison erreichen, werden entfernt.
    • Alle Siebter-Seraph-Waffen aus der Saison der Würdigen wurden hinzugefügt.
    • Alle saisonalen und planetaren, überarbeiteten Waffen aus der Saison der Ankunft wurden hinzugefügt.
    • Dropchancen wurden ausbalanciert, d. h. je neuer ein Gegenstand ist, desto wahrscheinlicher wird er fallen.

BEUTEZÜGE 

  • Die Anzahl der Beutezüge, die man für die „Neues Licht“-Quest braucht, wurde von drei auf einen reduziert.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Kampfdrill-Beutezüge Kills in Eliminierung erforderten.
    • Sie erfordern jetzt korrekterweise Konflikt-Kills.

SAISON 

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Spieler, die bereits das Saison-Artefakt haben, keinen Fortschritt in der saisonalen Quest verzeichnen konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Köder-Mods verdoppelt werden konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Perk-Veto-Mods für den Kryptolith-Köder die ausgeschlossenen Perks nicht richtig davon abhielten, an Waffen geworfen zu werden.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Spieler, die bereits das Köder haben, keinen Fortschritt in der Köder-Quest verzeichnen konnten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.