Outward: „Die drei Brüder“-DLC hat einen Termin – Aktuelle Verkaufszahlen bestätigt

Kommentare (0)

Heute nannten die Entwickler der Nine Dots Studios nicht nur frische Verkaufszahlen zum knackigen Action-Rollenspiel "Outward". Darüber hinaus wurden der finale Releasetermin und ein Entwickler-Tagebuch zum "Die drei Brüder"-DLC veröffentlicht.

Outward: „Die drei Brüder“-DLC hat einen Termin – Aktuelle Verkaufszahlen bestätigt
"Outward" verkaufte sich mehr als eine Millione Mal.

Im Rahmen einer aktuellen Pressemitteilung sprachen Deep Silver und die verantwortlichen Entwickler der Nine Dots Studios über das kommerzielle Abschneiden des kooperativen Fantasy-Abenteuers „Outward“.

Wie bekannt gegeben wurde, verkaufte sich das knackige Rollenspiel mittlerweile mehr als eine Million Mal und stellte somit unter Beweis, dass die Spieler nach wie vor auf der Suche nach Titeln sind, die ihnen einiges abverlangen und sie dazu animieren, sich eingehend mit den Spielmechaniken zu beschäftigen. Trotz allem wurden die Entwickler von den Absatzzahlen positiv überrascht, da man intern von gerade einmal 100.000 verkauften Kopien ausging.

Der nächste DLC steht in den Startlöchern

Unter dem Namen „Die drei Brüder“ befindet sich aktuell der nächste DLC zu „Outward“ in Entwicklung. Wie bestätigt wurde, wird die Mini-Erweiterung ab dem 15. Dezember 2020 auf dem PC erhältlich sein. Die Xbox One und die PlayStation 4 werden Anfang des kommenden Jahres versorgt. Über eine neue Stadtbaumechanik könnt ihr euch im kommenden DLC von „Outward“ am Aufbau des Flüchtlingslagers in das neue Sirocco beteiligen.

Zum Thema: Outward: The Soroboreans-Erweiterung für PS4 und Xbox One veröffentlicht

Darüber hinaus ist eine neue Region in Form der Kraterregion von Aurai an Bord, die Abenteurern frische Dungeons, Quests und Schauplätze bietet. Ein neuer Fähigkeitsbaum, Granaten und zahlreiche Möglichkeiten, eure Waffen zu verzaubern, runden den DLC ab.

Anbei das heute veröffentlichte Entwickler-Tagebuch zu „Outward“.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.