Overwatch: Neue Karte „Kanezaka“ und Herausforderung veröffentlicht

Kommentare (0)

Blizzard Entertainment hat dem Helden-Shooter "Overwatch" eine neue Karte spendiert. Ab sofort können sich die Spieler auf "Kanezaka" in Deathmatches stürzen. Eine Herausforderung bietet auch einige Belohnungen.

Overwatch: Neue Karte „Kanezaka“ und Herausforderung veröffentlicht

Ab sofort können „Overwatch“-Spieler eine neue Karte genießen. Blizzard Entertainment hat nämlich die Deathmatch-Karte „Kanezaka“ für den 2016 veröffentlichten Helden-Shooter bereitgestellt. Somit kann man auf die Straßen Tokios hinabsteigen und sich durch den Nebel unterhalb des Shimada-Schlosses kämpfen.

Einige neue Belohnungen

Die Spieler können sich direkt mit dem kleinen Event „Kanezaka-Herausforderung“ beschäftigen, das vom 12. bis zum 25 Januar 2021 stattfindet und einige neue Inhalte bietet. Demnach kann man sich durch Siege in Ranglistenpartien, der Schnellsuche und der Arcade ein zeitlich begrenztes Spieler-Icon („Pagode“), ein Spray („Yōkai“) und einen neuen Skin für Hanzo („Kyōgisha“) verdienen.

Des Weiteren kann man sich sechs einzigartige Sprays zur Kanezaka-Herausforderung freischalten, wenn man sich die teilnehmen „Overwatch“-Streams auf Twitch anschaut. Dafür muss man bis zu sechs Stunden zuschauen. Weitere Details kann man auf der offiziellen Seite finden.

Mehr zum Thema: Overwatch 2 – Präsentation erfolgt im Februar

Zu der Kanezaka-Map heißt es im Übrigen von offizieller Seite: „Kanezaka, ein ruhiges und malerisches Städtchen im Schatten von Hanamura, ist Schauplatz der neuesten Team-Deathmatch-Karte. Während eures Besuches könnt ihr im Katzencafé entspannen, Mochis Töpferwerkstatt besuchen, in Tora no Sumika (der örtlichen Bar) einen Drink schlürfen oder schlicht bei einem Spaziergang durch die Straßen die Atmosphäre genießen.“

Hier ist noch einmal ein neuer Trailer, der die Karte und die Herausforderung vorstellt:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.