Project G.G.: Platinum Games möchte „offener mit neuen Informationen umgehen“

Kommentare (0)

Bei "Project G.G." handelt es sich um einen der ersten Titel, den Platinum Games in Eigenregie veröffentlichen wird. Ein Szenario, das das Entwicklerteam laut eigenen Angaben in die Lage versetzt, Neuigkeiten in einem selbst gewählten Rhythmus zu veröffentlichen.

Project G.G.: Platinum Games möchte „offener mit neuen Informationen umgehen“
"Project G.G." lässt noch eine Weile auf sich warten.

Anfang des vergangenen Jahres kündigten die japanischen Action-Spezialisten von Platinum Games die laufenden Arbeiten an „Project G.G.“ an.

Bei „Project G.G.“ handelt es sich um einen der ersten Titel, die Platinum Games in Eigenregie entwickelt und veröffentlicht. Dies bringt laut Studio-Leiter Atsushi Inaba unter anderem den Vorteil mit sich, dass Platinum Games selbst entscheiden kann, wann und in welchem Umfang neue Informationen beziehungsweise Eindrücke zu „Project G.G.“ veröffentlicht werden.

Es können keine Publisher verärgert werden

„Da wir es dieses Mal selbst vertreiben, gibt es keine Publisher, die wir verärgern können. Daher werde ich Dinge online teilen und Screenshots erstellen, wann immer ich möchte“, so Inaba. „Ich denke, wir möchten dies für unsere Fans und die Medien wirklich offener gestalten. Was wir im Moment haben: Wir haben bisher nur einen kurzen Teaser gemacht. Und das ist ein Jahr her. Aber das ist nicht, wie die Dinge dauerhaft sein sollten. Wir wollen auf jeden Fall eine engere Interaktion mit unseren Fans.“

Zum Thema: Project G.G.: Plattformen, Release und Genre – Platinum im Interview

„Wir haben nicht so viel Einfluss auf Projekte, die wir nicht selbst veröffentlichen“, ergänzte Inaba. „Und wir verstehen, dass unterschiedliche Titel unterschiedliche Ansätze erfordern. Deshalb respektieren wir die Entscheidungen des Publishers. Wenn es also einen Unterschied gibt, was wir mit Project G.G. machen wollen. Im Vergleich zu dem, was wir normalerweise mit unseren anderen Titeln machen, ist dies keine wirkliche Kritik an den Publishern.“

„Wir respektieren ihre Ansätze. Vor allem für diesen Titel ist unser Ansatz als Unternehmen, dass wir hoffen, offener sein zu können“, heißt es abschließend. Wann „Project G.G.“ im Endeffekt erscheinen soll, verriet Platinum Games bisher nicht.

Quelle: Videogames Chronicle

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.