Capcom Arcade Stadium: Spielesammlung erscheint wohl nächsten Monat für die PS4

Kommentare (0)

Bisher wurde die "Capcom Arcade Stadium" genannte Spielesammlung lediglich für Nintendos Switch veröffentlicht. Aktuellen Berichten zufolge könnten die restlichen Plattformen im kommenden Monat an der Reihe sein.

Capcom Arcade Stadium: Spielesammlung erscheint wohl nächsten Monat für die PS4
"Capcom Arcade Stadium": Möglicher Releasetermin aufgetaucht.

Besitzer von Nintendos Switch wurden bereits vor einigen Wochen mit der „Capcom Arcade Stadium“ genannten Retro-Sammlung bedacht, die zahlreiche bekannte Klassiker des japanischen Publishers umfasst.

Nachdem bisher noch in den Sternen stand, wann die restlichen Plattformen an der Reihe sind, könnte der Xbox Store wieder einmal für Klarheit gesorgt haben. Einem entsprechenden Produkteintrag lässt sich nämlich entnehmen, dass „Capcom Arcade Stadium“ ab dem 25. Mai 2021 für die Xbox One erhältlich sein wird. Die PlayStation 4 und der PC dürften zeitgleich versorgt werden.

Eine Reise in die selige Arcade-Ära

Offiziellen Angaben zufolge umfasst „Capcom Arcade Stadium“ nicht weniger als 32 beliebte Arcade-Klassiker aus dem Hause Capcom – darunter „1943 – The Battle of Midway“, „Ghosts ’n Goblins“, „Strider“, „Final Fight“, „Bionic Commando“ oder „Super Street Fighter 2 Turbo“. Angereichert wurden die Klassiker durch Features wie eine Coop-Unterstützung oder eine Rewind-Funktion, mit der es möglich ist, das Spielgeschehen zurückzuspulen und eine bestimmte Stelle noch einmal zu absolvieren.

Zum Thema: Capcom: Verkaufszahlen zu Resident Evil 3, Monster Hunter World und mehr

Engagierte Spieler dürfen sich zudem über Ingame-Achievements oder die Möglichkeit freuen, sich in internationalen Ranglisten mit anderen Spielern zu messen und diese mit dem eigenen Können in die Schranken zu weisen.

Die Leaderboards unterteilen sich dabei in „Time Attack“ und „Score Attack“.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.