Apsulov – End of Gods: Der Science-Fiction-Horror erscheint für die Konsolen

Kommentare (0)

Das PC-Horrorspiel "Apsulov: End of Gods" wird in diesem Sommer für PS5, Xbox Series X/S, PS4 und Nintendo Switch erscheinen. Den heute veröffentlichten Ankündigungstrailer könnt ihr euch am Ende des Artikels anschauen.

Apsulov – End of Gods: Der Science-Fiction-Horror erscheint für die Konsolen
Ein genauer Release-Termin ist noch nicht bekannt.

In diesem Sommer schafft es mit „Apsulov: End of Gods“ ein PC-Spiel auf die Konsolen. Genauer gesagt erscheint der Titel für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One und Nintendo Switch. Für die PlayStation-Konsolen wird es zudem physische Editionen geben.

Es handelt sich um ein Horrorspiel, das in einem Science-Fiction-Setting ausgetragen wird. Der schwedische Entwickler Angry Demon Studio hat sich hierfür von der nordischen Mythologie inspirieren lassen.

Ursprünglich wurde der Titel im August 2019 für den PC veröffentlicht. Die Bewertungen der Spieler sind überwiegend positiv ausgefallen. „Apsulov: End of Gods“ basiert auf der Unreal Engine 4 und wurde von Epic Games finanziell unterstützt. Außerdem konnte sich das Spiel auf der Dreamhack in der Kategorie „Bester Horror“ durchsetzen.

Statement vom Geschäftsführer

Zur Ankündigung der Konsolenversion verlor der CEO des zuständigen Entwicklerstudios folgende Worte: „Wir haben unglaublich hart daran gearbeitet, eine reichhaltige, atmosphärische Welt zu erschaffen, und die Reaktion der PC-Spieler erfüllt uns mit großem Stolz. Es war immer unser Ziel, das Spiel auf die Konsolen zu bringen. Daher sind wir begeistert, dass es nun endlich soweit ist und Konsolenbesitzer bald die Chance haben werden, die Geheimnisse von Yggdrasil selbst zu entdecken.“

Related Posts

Ihr erkundet in diesem Spiel eine Welt voller Technologie und mythologischer Artefakte. Das Geschehen erlebt ihr aus der First-Person-Perspektive. Abgesehen von der Switch und der Standard-PS4 wird auf allen Konsolen eine 4K-Auflösung mit HDR versprochen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.