Borderlands: Spin-off mit neuer Spielererfahrung in Arbeit?

Kommentare (0)

Aktuellen Gerüchten zufolge soll der nächste "Borderlands"-Titel schneller erscheinen, als von vielen angenommen wird. Mit einem klassischen Nachfolger sollten wir den unbestätigten Berichten zufolge allerdings nicht rechnen.

Borderlands: Spin-off mit neuer Spielererfahrung in Arbeit?
"Borderlands": Wird an einem Spin-off gearbeitet?

Auch wenn der im Jahr 2019 für die Konsolen und den PC veröffentlichte Loot-Shooter „Borderlands 3“ nach wie vor mit neuen Inhalten unterstützt wird, stellte sich dem einen oder anderen Spieler bereits die Frage nach einem möglichen Nachfolger.

Während sich die Verantwortlichen von Gearbox Software beziehungsweise 2K Games diesbezüglich noch bedeckt halten, möchten die englischsprachigen Kollegen von GameReactor bereits mehr wissen. Wie diese berichten, soll das nächste „Borderlands“-Abenteuer deutlich früher erscheinen, als aktuell von vielen angenommen wird. Mit einem klassischen Nachfolger sollten wir dabei allerdings nicht rechnen.

Der Sprung in ein neues Genre?

Stattdessen ist die Rede davon, dass es sich beim nächsten „Borderlands“-Titel um ein Spon-off handeln wird, das den Serienfans eine ganz neue Spielerfahrung bieten soll. Nun steht natürlich die Frage im Raum, was mit diesen Aussagen im Detail gemeint sein könnte. Ein Sprung in ein komplett neues Genre? Ein weiteres Adventure im Stil von „Tales from the Borderlands“?

Zum Thema: Borderlands der Film: Sieben weitere Schauspieler stehen fest

Oder könnte uns vielleicht ein Spin-off vom Schlage eines „Borderlands: The Pre-Sequel“ ins Haus stehen, das seinerzeit mit der geringen Gravitation für ein neues Spielgefühl innerhalb der „Borderlands“-Reihe sorgte?

Wann mit der offiziellen Enthüllung des vermeintlichen Spin-offs zu rechnen ist, konnte oder wollten die Redakteure von GameReactor bisher nicht bestätigen.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren