The Legend of: NIS America kündigt vier langerwartete Ableger für den Westen an

Kommentare (4)

Ein Festtag für "The Legend of"-Fans! NIS America hat vier langerwartete Abenteuer für die westliche Veröffentlichung bestätigt. Demnach werden auch drei ältere Titel erscheinen, die bisher nur in Asien erhältlich waren.

The Legend of: NIS America kündigt vier langerwartete Ableger für den Westen an

Heute sollten westliche Fans der „The Legend of“-Reihe mit einem breiten Lächeln durch die Straßen laufen. Denn der Publisher NIS America hat nicht nur einen oder zwei Titel für eine hiesige Veröffentlichung bestätigt. Ganze vier Abenteuer sollen bis 2023 den Weg in den Handel finden und euch stets mit neuen Geschichten bei Laune halten.

Nummer 1 – The Legend of Heroes: Trails from Zero

Den Anfang macht das Rollenspiel „The Legend of Heroes: Trails from Zero“, das im Herbst 2022 für die PlayStation 4, die Nintendo Switch und den PC (via Steam, Epic Games Store & GOG) erscheinen soll. Es wird eine japanische Sprachausgabe mit englischen Untertiteln zu bieten haben.

„The Legend of Heroes: Trails from Zero“ erschien ursprünglich im September 2010 für die PSP im japanischen Handel und fand in Asien nach und nach den Weg auf den PC, die PS Vita, die PlayStation 4 und die Nintendo Switch. Erstmals werden auch westliche Spieler das Abenteuer von Lloyd Bannings erleben können, der in seine Heimatstadt zurückkehrt, um in die Fußstapfen seines verstorbenen Bruders zu treten und dem Crossbell Police Department beizutreten. Allerdings findet er sich in der Special Support Section wieder. Diese Einheit muss einige seltsame Aufträge erfüllen und Menschen in Not helfen.

Ein erster Trailer gewährt uns bereits einen Blick auf das Spiel:

Nummer 2 – The Legend of Heroes: Trails to Azure

2023 soll dann auch schon „The Legend of Heroes: Trails to Azure“ für die PlayStation 4, die Nintendo Switch und den PC (via Steam, Epic Games Store & GOG) folgen und ebenfalls eine japanische Sprachausgabe mit englischen Untertiteln bieten. Dabei handelt es sich um den Nachfolger zu „The Legend of Heroes: Trails from Zero“, der erstmals im September 2011 für die PSP in Japan veröffentlicht wurde und ebenfalls den Weg auf die PlayStation Vita, die PlayStation 4, den PC und die Nintendo Switch fand.

Nur wenige Monate nach den Ereignissen aus „The Legend of Heroes: Trails from Zero“ wird Lloyd Bannings gemeinsam mit der Special Support Section neue Aufgaben zugewiesen bekommen. In Crossbell werden die Spannungen zwischen zwei benachbarten politischen Mächten weiter steigen, weshalb es an den Helden liegt den Frieden wieder zurückzubringen.

Ein erster Trailer gewährt uns auch einen Blick auf „The Legend of Heroes: Trails to Azure“:

Nummer 3 – The Legend of Nayuta: Boundless Trails

Ebenfalls in 2023 soll auch „The Legend of Nayuta: Boundless Trails“ für die PlayStation 4, die Nintendo Switch, den PC (via Steam, Epic Games Store & GOG) im Westen veröffentlicht werden. Im Gegensatz zu den anderen Spielen werden eine japanische sowie eine englische Sprachausgabe mit englischen Untertiteln geboten. Das Abenteuer erschien erstmals im Juli 2012 für die PSP in Japan und wurde zuletzt mit einer Remaster-Version wiederbelebt.

In „The Legend of Nayuta: Boundless Trails“ schlüpft man in die Rolle des namensgebenden Nayuta, der immer schon davon geträumt hatte die Welt hinter dem Horizont seiner Heimatinsel zu erkunden. Nachdem er eine schicksalshafte Begegnung mit einer Fee namens Noi hatte, findet er sich gemeinsam mit seinen Freunden im Schlepptau in einem Abenteuer wieder, das sie durch mehrere Welten führen wird, um einen bösen Plan zu verhindern, der die Welt bedroht.

Auch in diesem Fall können wir durch einen Trailer einen Eindruck erhalten:

Nummer 4 – The Legend of Heroes: Trails into Reverie

Und da aller guten Dinge doch eher vier sind, hat sich NIS America gedacht, dass man ebenfalls in 2023 auch das Rollenspiel „The Legend of Heroes: Trails into Reverie“ für die PlayStation 4, die Nintendo Switch und den PC (via Steam, Epic Games Store & GOG) veröffentlichen könnte. Mit einer englischen und einer japanischen Sprachausgabe sowie englischen Untertiteln werden die Spieler das Abenteuer, das erstmals im August 2020 für die PlayStation 4 in Japan erschien, erleben können.

In „The Legend of Heroes: Trails into Reverie“ werden die Schicksale von drei Charakteren entschieden. Durch das Crossroads-System wird man zwischen Rean Schwarzer, Lloyd Bannings und dem Maskierten „C“ hin- und herwechseln können. Sie werden sich in Zemuria herumtreiben und in einem verbesserten taktischen Kampfsystem ein einzigartiges Abenteuer erleben, in dem ein Pfad endet und ein neuer beginnt.

Hier ist auch der neueste Trailer zu „The Legend of Heroes: Trails into Reverie“:

Quelle: Gematsu #1, #2, #3, #4

Weitere Meldungen zu , , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. kenshiro100 sagt:

    schade leider alle titel nur in englisch

  2. Argonar sagt:

    YES YES YES YES!!!
    Mehr gibts dazu nicht zu sagen 😀

  3. MonadoX sagt:

    alles nur auf englisch. total uninteressant. NIS America ist für mich so ein unnötiger Publisher wirklich.

  4. Magatama sagt:

    Lernt halt englisch. Oder spielt nur das, was die Industrie euch an Lokalisiertem vorsetzt. Selbst Schuld.
    P.S.: Englisch hilft auch in sehr vielen anderen Lebenslagen. Bildung regelt.