Ankora Lost Days: Neues Survival-Adventure für Konsolen und PC angekündigt

Kommentare (0)

Das in Spanien ansässige Indie-Entwicklerstudio Chibig hat mit "Ankora: Lost Days" ihr neuestes Werk angekündigt. Das Spiel soll im kommenden Jahr für Konsolen und PC erscheinen.

Ankora Lost Days: Neues Survival-Adventure für Konsolen und PC angekündigt
"Ankora: Lost Days" soll unter anderem für PlayStation erscheinen.

Gestern kündigte, wie Gematsu berichtet, das Indie-Entwicklerstudio Chibig („Deiland“, „Summer in Mara“) sein neuestes Werk an, das den Namen „Ankora: Lost Days“ tragen wird. Hierbei handelt es sich um ein Survival-Adventure, das sowohl für Konsolen als auch für den PC veröffentlicht werden soll. Erste Screenshots zum Game findet ihr weiter unten im Artikel.

Ankora Lost Days: Survival-Adventure soll 2022 erscheinen

Ihr neuestes Werk soll irgendwann im kommenden Jahr erscheinen. Einen ungefähren Releasezeitraum nannten die Verantwortlichen nicht. Darüber hinaus ist eine Kickstarter-Kampagne geplant, die am 7. September 2021 starten soll. Auf wie viel finanzielle Unterstützung das in Valencia ansässige kleine Team hofft, ist noch nicht klar.

Dafür nannten die Macher bereits erste Details zum Gameplay von „Ankora: Lost Days“. Das Spiel soll Terraforming- mit Crafting- und Erkundungsmechaniken vermischen. Die Handlung entführt uns in der Rolle der jungen Mun derweil auf den fremden Planeten Ankora, der auf dem Bildschirm in einem farbenfrohen Stil erstrahlen soll.

Mun und somit auch die Spieler müssen dabei lernen, verschiedene Hindernisse zu überwinden. Viele davon sollen natürlichen Ursprungs sein, etwa Wasserfälle, Seen oder Berge. Des Weiteren warten ebenfalls gefährliche Monster auf die Heldin. Besonders wichtig soll dabei die eigene Anpassungsfähigkeit sein, denn Ankora verändert sich ständig.

Um auf diesem wilden Planeten überleben zu können, muss Mun Ressourcen sammeln und sich daraus anschließend wichtige Werkzeuge bauen. „Ankora: Lost Days“ soll sich dabei ganz nach eurem Spieltempo richten, etwa wenn ihr mit euren Tools die Umgebung verändert oder sie einsetzt, um zu überleben. Dabei soll Mun auch im Level aufsteigen können und auf diese Weise immer neue Fähigkeiten erlernen, die ihre Überlebenschancen steigern.

Zum Thema: Spiritfarer: Neue Doku zeigt Inspiration des Spiels durch einen Anime-Klassiker

Der Grafikstil des Survival-Adventures ist laut Chibig derweil stark von verschiedenen Werken des legendären Anime-Studios Ghibli („Prinzessin Mononoke“, „Chihiros Reise ins Zauberland“) inspiriert und soll ein modernes Setting mit einem Fantasy-Universum verbinden.

„Ankora: Lost Days“ soll 2022 für PlayStation, Xbox, die Nintendo Switch und den PC (via Steam) erscheinen. Für welche PlayStation- und Xbox-Konsolen der Titel genau veröffentlicht werden soll, gab das Entwicklerstudio noch nicht an.

Werdet ihr „Ankora: Lost Days“ von Chibig im Auge behalten?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.