Ratchet & Clank Rift Apart: Die Ladezeiten mit der Samsung 980 Pro SSD

Kommentare (41)

Vor kurzem teilte Insomniac Games mit, dass zwischen der internen SSD und einer kompatiblen M.2 SSD kein relevanter Unterschied hinsichtlich der Ladezeiten festgestellt werden konnte. Ein ausführlicher Praxistest mit dem Action-Platformer "Ratchet & Clank: Rift Apart" zeigt jetzt, ob die Entwickler Recht behalten. In diesem Fall kam die Samsung 980 Pro zum Einsatz.

Ratchet & Clank Rift Apart: Die Ladezeiten mit der Samsung 980 Pro SSD
Die Ladezeiten mit der Samsung 980 Pro sind nahezu gleich schnell.

Der Technik-Youtuber MiDASTECH führte einen Speed Test durch, in dem die Ladegeschwindigkeiten der internen SSD und einer zusätzlich erworbenen Samsung 980 Pro M.2 SSD miteinander verglichen wurden. Dafür wurde der neueste Insomniac-Titel „Ratchet & Clank: Rift Apart“ gespielt. Laut internen Tests von Insomniac Games sollen die Ladezeiten nahezu identisch ausfallen.

Kein Unterschied zu spüren

Wie von Mike Fitzgerald versprochen sind im Vergleichsvideo tatsächlich keine Unterschiede zu erkennen. Zum Beispiel benötigen beide Laufwerke exakt sechs Sekunden, um das Spiel zu starten. Die genaue Abweichung liegt im Millisekundenbereich und ist demnach nicht wahrnehmbar.

Der einzig nennenswerte Unterschied wurde bei der Übertragungsgeschwindigkeit festgestellt: Wenn ihr ein Spiel von der Erweiterungs-SSD auf das interne Laufwerk kopiert, benötigt die Konsole deutlich mehr Zeit. Während die Übertragung von der 980 Pro auf die PS5-SSD zwei Minuten und 31 Sekunden dauert, sind es beim umgekehrten Vorgang gerade einmal 31 Sekunden.

Ein Reddit-User bestätigte erst vor wenigen Tagen, dass die Samsung 980 Pro „ohne Probleme funktioniert“. Auf Conrad zum Beispiel erhaltet ihr aktuell die 1 TB-Variante zu einem Preis von 179,00 Euro. Allerdings fehlt ein Kühlkörper, weshalb ihr diesen zusätzlich erwerben müsstet.

Solltet ihr euch für eine SSD mit geringerer Leistung als die 980 Pro entscheiden, müsst ihr in leistungshungrigen Spielpassagen mit einer bis zu 15 Prozent längeren Ladezeit rechnen. Titel wie „Ratchet & Clank: Rift Apart“ sind auf qualitativ hochwertige Laufwerke angewiesen, weshalb ihr unbedingt die technischen Spezifikationen berücksichtigen und etwas mehr Geld investieren solltet.

Falls ihr bereits eine PlayStation 5 besitzt und an „Ratchet & Clank: Rift Apart“ interessiert seid, wäre vielleicht folgendes Angebot etwas für euch:

Related Posts

Übrigens gab Sony vor einer Woche bekannt, wie oft sich das shooterlastige Jump ’n‘ Run bislang verkauft hat. Seit der Veröffentlichung am 11. Juni wurden 1,1 Millionen Einheiten ausgeliefert, was angesichts der bisher verkauften PS5-Konsolen eine zufriedenstellende Zahl darstellt.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Zentrakonn sagt:

    und davor hatten alle Panik ob Sony das so richtig gemacht hat und ob die Erweiterungen überhaupt so schnell sein können wie die interne SSD.

  2. IronMike74 sagt:

    Kann man eigentlich auch nachträglich noch die Beta Firmware für SSD Support bekommen? Ich habe die 980Pro, aber noch im USB Gehäuse.

  3. VerrückterZocker sagt:

    Tja, das sagte andere PC User und ich auch schon. Besonders ist die SSD nicht, einzig die I/O von der PS5 Haut vieles raus. Das wird auf dem PC auch noch kommen per Mindestanforderungen.

    Aber schön das normale SSD Festplatten funktionieren.

  4. Saleen sagt:

    Wäre ja auch je Schräge Nummer wenn die 980 Pro dazu nicht in der Lage gewesen wäre.
    Schließlich hat Sony die Platte von Samsung gekauft :'D

    Schönes Teil....
    Kann sie nur wärmstens empfehlen...
    Und ja... Auch ohne Heatsink
    Das Teil braucht man nicht

  5. El Chefè sagt:

    Hab momentan
    1 Controller
    1 Headset
    1 SSD
    0 PS5

  6. Stuka sagt:

    Ps5 SSD vs 980 pro
    Returnal (PlayStation 5 Primary SSD)
    Time to game 13.45s
    Returnal (Samsung 980 Pro)
    Time to game 13.37s
    Ratchet and Clank (PlayStation 5 Primary SSD)
    Time to menu 7.51sTime to game 1.79s
    Ratchet and Clank (Samsung 980 Pro)
    Time to menu 7.55sTime to game 1.86s

  7. KoA sagt:

    @ Saleen:

    „Und ja... Auch ohne Heatsink
    Das Teil braucht man nicht„

    Wenn die SSD von einem Game ständig beansprucht wird, braut es selbstverständlich einen Kühlkörper! 🙂

  8. KoA sagt:

    @ Zentrakonn:

    Laut Cerny war es von Anfang erforderlich, dass die zusätzliche SSD schneller sein muss, als die intern verbaute SSD.

  9. Jordan82 sagt:

    @ IronMike74
    Habe mich vor 2 Tagen beworben, heute gab es die Einladung.

  10. IronMike74 sagt:

    Danke Jordan82, hab mich auch angemeldet aber noch nix bekommen.Dachte schon ich muss dann auf die nächste Beta warten.

  11. andy45 sagt:

    @KoA erstmal bleibt die Pro generell kühler als die Anderen SSD und beim spielen hast du nur Lesezugriff auf die SSD.
    @Saleen hört sich gut an ,falls ich mir eine kaufen sollte wollte ich auch zur 980Pro greifen.

  12. IronMike74 sagt:

    Muss man dann nach der Betaphase wieder auf die offizielle FW zurückgehen?

  13. KoA sagt:

    @ andy45:

    Sony weist doch nicht umsonst darauf hin, dass ein Kühlkörper zu verwenden ist. Ja nach Spiel werden u.U. ständig Daten von der SSD nachgeladen. Das erzeugt entsprechend Wärme.

  14. RegM1 sagt:

    Finde den Artikel von the verge mit der 3900MB read speed SSD interessanter ^^

  15. Saleen sagt:

    @KoA

    Natürlich ist eine passive Kühlung für die Platte optional aber dennoch halte ich einen Heatsink für die 980 Pro nicht für nötig

    Ihre Spitze liegt weit über der 70° Temperatur und wurde dahin auch optimiert diese auszuhalten ohne den Takt/Boost zu verlieren.

    Ihre Temperatur im Leerlauf beträgt zarte 30° während Ihre Maximale, je nach Gehäuse und Raumtemperatur sowie im Gebrauch auf 55° hochklettert.

    Das ist ein sehr guter Wert und ein sicheres Arbeitsumfeld auch für nahestehende Komponente

    Wer sich dennoch unsicher ist, dem empfehle ich die Thermal Grizzly für zarte 20€

    Einfache Montierung samt Pads und Co.

  16. Buzz1991 sagt:

    Jordan82:

    Wo kann man sich bewerben für die Beta?

  17. TomCat24 sagt:

    Warum sollte ich mir etwas von Samsung kaufen ? Sorry diese Rotzfirma steht wie LG auf meiner Blacklist . Ich mag Produkte die haltbar sind und nicht nach wenigen Tagen kaputt gehen .
    Mal sehen wenn eine SSD dann wohl die WD.
    Und bevor jemand meckert …. Meine durchschnittliche Betriebszeit von Samsung Geräten liegt bei 94 Tagen , bei LG bei 78 Tagen und als Gegensatz zum Beispiel Sony bei 6 Jahren und 128 Tagen . Deshalb meine Aussage.

  18. RegM1 sagt:

    @TomCat24
    Kann halt immer passieren, Einzelfälle sollte man nicht auf die gesamte Firma projezieren.

  19. Jordan82 sagt:

    @ Buzz1991
    Geb bei Google PlayStation 5 Beta ein da müsste es angezeigt werden , ist auf der PlayStation Homepage.

  20. Buzz1991 sagt:

    @Jordan:

    Dankeschön. Der Seitenaufbau kam mir etwas bekannt vor. Ich dachte, ich habe mich dort schon mal registriert.

    Doppelt hält besser, sollte es so sein ^^

  21. Waltero_PES sagt:

    Man kann nur davon abraten, die SSDs ohne Heatsink einzubauen. Die Empfehlung ist doch klar und Sony wird sich etwas dabei gedacht haben. Bitte auch nicht vergessen, dass die PS5 einen Boost-Modus hat. Das ist schon ein großer Unterschied zu einem PC. Auch die Abdeckung des SSD-Schachts darf nicht entfernt werden, weil die Wärme sonst in das Gehäuse kommt. Es ist ganz einfach: Wenn man länger Spaß mit der Kiste haben möchte, der Empfehlung von Sony folgen und für 10 Euro einen Kühlkörper verbauen.

  22. RegM1 sagt:

    @Waltero_PES
    Stimme dir da zu, man sollte einen Heatsink nutzen.
    Aber was meinst du mit dem Boost-Modus und Unterschied zum PC?
    Ein PC nutzt auch variable Taktraten und verursacht je nach Anwendung und benötigter Leistungsaufnahme weniger oder mehr Abwärme o0

  23. MerowingerXD sagt:

    Die Leute die meinen keinen Heatsink nutzen zu müssen, können es gerne ohne probieren. Innerhalb kürzester Zeit wird die SSD ihre Geschwindigkeit enorm Drosseln um nicht zu überhitzen.

  24. Saleen sagt:

    Die 980 Pro drosselt nicht mal bei 80°!
    Wie oft denn noch

    Ihr habt kein f.ucking PC mit 680 Watt Leistung
    Auf einmal mutiert ihr hier zu irgendwelchen Heatsink Typen und wisst wahrscheinlich erst seit kurzem was das überhaupt ist und redet von irgendwelchen Temperaturen die völlig Nonsen ist weil eine Konsole eine Bauweise an den Tach legt, die ein Notebook gleichen könnte nur mit besserem Airflow 😀

  25. OVERLORD sagt:

    @ IronMike74 du packst eine 980 Pro in ein USB Gehäuse, wo ist da der Sinn?

  26. Butterbrot sagt:

    Laut einem Bericht von theverge läuft die PS5 auch mit recht langsamen SSDs mit nur 3,900MB/s reads and 3,200MB/s writes.

    Jetzt frage ich mich, ob dann überhaupt noch Spiele komplett für die vielbeworbene Sony SSD konzipiert werden oder ob sich das damit und auch mit Blick auf die PC und PS4 Releases schon wieder erledigt hat.

  27. OVERLORD sagt:

    @Saleen warum sollte man irgend was auf deine Aussagen geben?

    Wenn der Hersteller dringend empfiehlt eine heatsink zu nutzen?

    Die kostet um die 10€, spart man bestimmt daran, um raus zufinden ob du vielleicht Recht hast.

    Um im schlimmsten Fall eine Konsole die kaum verfügbar ist mit samt der Platte für ~700€ aufs Spiel zu setzen.

    Vorallem in deinem PC läuft die warscheinlich eh nur im Benchmarke mal wirklich unter Last im Gegensatz zur PS5 die viel weniger Arbeitsspeicher hat

    Dadurch viel mehr Datenaustausch mit der SSD stattfindet im Betrieb.

  28. OVERLORD sagt:

    @Butterbrot

    Laufen ist nicht gleich optimal laufen. 😉

    Bei Cross-Gen Titeln wird's wahrscheinlich derzeit reichen, aber über die Generation hinweg würde wenn die Last Gen fallen gelassen wird?

    Entwickler Dan mehr ihre Programmierung auf die Vorteile/Nutzen des schnellen Speichermanagements auslegen/nutzen ist das zu bezweifeln.

  29. OVERLORD sagt:

    Performance hat man ja auch nicht getestet bei den Games, sondern nur Ladezeiten und geschaut ob es läuft.

    Also ich würde schon die mindestens Anforderungen von Sony beachten um nicht in einem oder zwei Jahren auf die Nase zu fallen, wenn die Games immer mehr gebrauch von dem Streichermanagementsystem der PS5 ihren Nutzen ziehen und dann auch im mehr Richtung ausnutzen an der Spitzenleistung der SSD kratzen.

  30. Saleen sagt:

    Folgendes.....
    Um nochmal zu verdeutlichen was ich damit meine...

    Ich sagte...
    Ich kann das Teil empfehlen mit und ohne Heatsink weil die Thermal Throttle Stufe erst ab die 80° Marke in Kraft treten kann.

    Eine 980 Pro kann problemlos 70° erreichen und trotzdem weiterhin effizient arbeiten.

    Mit einer passiven Kühlung läuft die 980 Pro mit 55° unter Last auf der Playstation 5

    Ohne Passive Kühlung kommt man auf die 70°+

    Das ist absolut im Rahmen und nicht gefährlich weshalb ich mein Standpunkt weiterhin klar setze....

    "mit und ohne Passiven Kühlkörper"

    Besser? Soll ich Vilt noch ne Custom Wakü empfehlen oder am besten Kupfer statt Acryl da Kupfer besser leitet?
    Kann ja sein falls einige vorhaben ihr 200 Watt System per Wasser zu kühlen

  31. Butterbrot sagt:

    @OVERLORD
    Ich sehe das aber nicht bei 3rd Partyentwicklern, die eben auch für Xbox, Switch und Hunderte Pc Konfigurationen entwickeln müssen. Da wird die Geheimsauce dann am Ende nur eine miminal schnellere Ladezeit sein.

    Und bei den Sony Spielen? Keine Ahnung. Werden die dann einen Aufdruck brauchen "Nur auf der interenen SSD" lauffähig? Und selbst die Sony Spiele werden ja nach dem Studiokauf früher oder später wohl alle irgendwie aud PCs mit normalen Platten laufen müssen.

    Irgendwie macht mich das gerade stutzig, dass nur auch so langsame Festplatten zertifiziert sind und verwendet werden können. Muss man wohl mal abwarten.

  32. Mr.x1987 sagt:

    @Butterbrot du wirst dann bestimmt Spiele wie R&C nur auf der internen Platte speichern können, sofern die zusätzliche SSD die Anforderungen nicht erfüllt..

  33. Pro27 sagt:

    Abgesehen davon andere ssd als empfohlen zu verbauen... Was meiner Meinung eher
    du. MM ist,
    Wird das Update sicher nicht mehr alle zulassen denk ich mal.
    Und das bei einer open beta fast alle funktionieren liegt auf der Hand meiner Meinung.
    Gibt Aufschluss der selektionen.

  34. Pro27 sagt:

    Aber kauft mal schön ohne offizielle Angaben dann habt ihr später vielleicht wieder was zu Jammern.

  35. Jordan82 sagt:

    Habe eine WD Black eingebaut , wurde direkt erkannt und Destiny 2, Returnal , Devil May Cry liefen ohne Probleme.

  36. Saleen sagt:

    @Jordan

    Wie läuft die Performance? Besitzt du D2 für den PC und kannst ein Vergleich ziehen?

  37. IronMike74 sagt:

    @OVERLORD
    Ich habe mir die 980Pro zu früh gekauft, da ich nicht dachte das Sony 9 Monate benötigt das Ding zum laufen zu bekommen. Und damit sie nicht im Schrank rumliegt, habe ich sie halt derweil per USB an die PS5 gemacht.

  38. IronMike74 sagt:

    Hoffe meine Beta Registrierung wird aktiviert, dann kann ich sie ja endlich einbauen. Vorher sollte ich vlt. noch ein Firmwareupd. der SSD machen.

  39. KoA sagt:

    @ Butterbrot:

    „Und bei den Sony Spielen? Keine Ahnung. Werden die dann einen Aufdruck brauchen "Nur auf der interenen SSD" lauffähig?“

    Nicht, wenn man Sonys Mindestvorgaben für die interne SSD-Erweiterung einhält.

    „Irgendwie macht mich das gerade stutzig, dass nur auch so langsame Festplatten zertifiziert sind“

    Die von Sony kürzlich bekanntgegebenen Mindestanforderungen bestehen derzeit unverändert. Alles was sich darunter befindet, mag für verschiedene Titel zwar durchaus funktionieren. Aber bei Spielen, die sich entwicklungstechnisch an der vorgegebenen Mindest-Übertragungsrate der SSD-Erweiterung orientieren, wird es dann zu Problemen kommen.

  40. PS-Gamer sagt:

    @RegM1
    The Verge ist für mich seit dem PC Build Desaster von vor 2 Jahren als seriöse Quelle völlig hinfällig 😀 Eine Reaction compilation zu dem Video schaue ich mir immer wieder gerne an 😀

  41. Jordan82 sagt:

    @ Saleen ja hab D2 am PC und praktisch auf der selben Platte , lädt aber ein Stück länger .