Splitgate: Zu 25 Prozent fertiggestellt – Shooter hat noch einen langen Weg vor sich

Kommentare (0)

Vor wenigen Wochen verließ der Shooter "Splitgate" die offene Beta und ist seitdem in Form eines Free2Play-Titels erhältlich. Wie die Entwickler von 1047 Games in einem Interview verlauten ließen, hat der Shooter noch einen langen Weg vor sich und soll in den nächsten Monaten kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Splitgate: Zu 25 Prozent fertiggestellt – Shooter hat noch einen langen Weg vor sich
"Splitgate" soll kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Nach einer äußert erfolgreichen offenen Beta ist der von 1047 Games entwickelte Multiplayer-Shooter „Splitgate“ mittlerweile in Form eines Free2Play-Titels erhältlich.

Aufgrund des Ansturms, den die offene Beta von „Splitgate“ verzeichnete, gelang es den Verantwortlichen von 1047 Games, sich eine zusätzliche Finanzierung in Höhe von rund 100 Millionen US-Dollar zu sichern. Eigenen Angaben zufolge möchte 1047 Games die neu erschlossenen finanziellen Ressourcen nutzen, um sowohl das Studio an sich als auch „Splitgate“ kontinuierlich auszubauen.

Entwickler planen langfristig mit Splitgate

Wie Ian Proulx, der CEO von 1047 Games, im Gespräch mit „Techcrunch“ zu verstehen gab, plant sein Studio langfristig mit „Splitgate“ und ist der Meinung, dass der Free2Play-Shooter erst zu 25 Prozent fertiggestellt ist. Dementsprechend dürfen sich die Spieler in den kommenden Monaten und Jahren auf neue Inhalte, Features und mehr freuen.

Zum Thema: Splitgate: Entwickler bestätigen die laufenden Arbeiten an einem Map-Editor

„Es gibt so vieles, an das wir nicht denken konnten, weil wir lediglich ein kleines Team mit einem kleinen Budget waren. Jetzt liegen jedoch alle Optionen auf dem Tisch. Wir planen langfristig und ich betrachte das Spiel als zu 25 Prozent fertiggestellt. Wir müssen nicht schon morgen das neue Fortnite sein, denn jetzt geht’s erstmal darum, das nächste Riot Games zu sein, das nächste große Gaming-Business“, so Proulx.

„Splitgate“ versteht sich spielerisch als eine Hommage an klassische Multiplayer-Shooter wie „Quake“ oder „Halo“ und ist unter anderem für die PlayStation-Plattformen erhältlich.

Quelle: Techcrunch

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.