Review

TEST: NBA 2K11

von Maik Seidl | 14.10.2010 - 16:47 Uhr
9.0

His Airness is back: Michael Jordan, der beste und bekannteste Basketballspieler aller Zeiten, steht Pate für „NBA 2K11“. Wird die Basketball-Simulation in ähnliche Höhen fliegen, wie Jordan zu seiner aktiven Zeit?

Was wir gut finden

Die Präsentation
Jedes Spiel ist kleiner Gänsehautmoment. Egal, ob Michael Jordan zum Jubel der Fans die Halle betritt oder ob Kobe Bryant einen Dunking versenkt und danach eine coole Geste macht. Visual Concepts haben einfach derart viele Details in das Spiel eingebaut, dass sich Basketball-Fans gar nicht satt daran sehen können. Die grafische Qualität ist überwältigend. Auch wenn die PS3-Version unter gelegentlichem Kantenflimmern leidet.
Urteil: Gut

Der Realismus
Kein Sportspiel ist derzeit so anspruchsvoll und realistisch wie „NBA 2K11“. Dafür sorgt nicht zuletzt die anspruchsvolle Steuerung. Mit Hilfe der so genannten „Isomotion“-Bewegungen spielt ihr Bälle hinterm Rücken, zeigt Hesitations oder andere Moves. Diese sind auch bitter notwendig, denn die gegnerische Verteidigung steht gut. Sie blockt euch gerne mal im Dunk-Ansatz. Ungezielte Pässe fliegen ins Aus. Starke Teams ziehen erbarmungslos ihre Spielzüge durch. Das ist echter Basketball ohne jegliche Arcade-Allüren.
Urteil: Gut

httpv://www.youtube.com/watch?v=50xwJ8AIebY

Die Kommentatoren
So geht das, Electronic Arts. Die Sprecher in „NBA 2K11“ begeistern und amüsieren mit Fachwissen und netten Anekdoten. Dabei passen ihre Sprüche jederzeit perfekt zum Spielgeschehen. Aussetzer haben wir kaum finden können. Die Kommentare sind äußerst dynamisch und zu keinem Zeitpunkt nervig.
Urteil: Sehr gut

Die Spielmodi
„NBA 2K11“ ist ein Spiel für lange Winterabende. Ja eigentlich sogar für den kompletten Winter. Hier müsst ihr die Verbesserungen zwar mit der Lupe suchen, trotzdem motivieren Optionen wie „Association“, „Mein Spieler“ oder „Play-Offs“ für lange Zeit. Allein, bis ihr es in „Mein Spieler“ in die NBA geschafft hat, vergehen locker einige Tage. Dabei sind alle Spielarten gut durchdacht und machen mit einer stetigen Lernkurve durch die Bank Spaß. Echte Schwachstellen haben wir nicht entdecken können.
Urteil: Sehr gut

Der Michael Jordan
Jeder Basketball-Fan kennt Michael Jordan. Er ist eine Legende. Und er steht ganz klar im Fokus von „NBA 2K11“. In den so genannten „Jordan“-Herausforderungen durchleben wir nochmal die besten Momente seiner Karriere und spielen gegen Ikonen wie Larry Bird, Patrick Ewing oder „Magic“ Johnson. Dieser Nostalgie-Flash ist ungeheuer effektiv und gibt „NBA 2K11“ seinen Charme. Hier waren Basketball-Fans am Werk. Und das spüren wir in jeder Sekunde.
Urteil: Sehr gut

Was wir schlecht finden

Die Herausforderung
„NBA 2K11“ ist kein Spiel für eine Nacht. Sondern für eine Langzeitbeziehung. Das beginnt bei Spielvarianten wie „Mein Spieler“ und endet beim eigentlichen Gameplay selbst. Denn die Entwickler haben noch einmal kräftig an der KI-Schraube gedreht. Diese verteidigt nun – selbst auf niedrigem Schwierigkeitsgrad – erschreckend gut. Die Burschen fangen Bälle ab und lassen sich nicht so leicht überlisten. Das ist gut für Profis. Einsteiger werden hier aber kaum Land sehen. „NBA 2K11“ ist eine Simulation mit sehr hohem Anspruch. Da brauchen auch wir Zocker manchmal einen langen Atem und Durchhaltevermögen.
Urteil: Befriedigend

Die Move-Steuerung
Sorry Visual Concepts. Die Move-Unterstützung von „NBA 2K11“ ist mächtig in die Hose gegangen. Mit der Move in der einen Hand werfen wir. Mit dem PS3-Controller steuern wir unsere Spieler. Den Dualshock nur zu halten ist bereits anstrengend, geschweige denn präzise Aktionen auszuführen. Und das Rumgeruckel mit der Move passt auch so gar nicht zu der Basketball-Simulation. Für „NBA 2K11“ legen wir die Move daher lieber beiseite.
Urteil: Ungenügend

[nggallery id=1709]

System: Playstation 3
Vertrieb: 2K Games
Entwickler: Visual Concepts
USK: ohne Altersbeschränkung
Offizielle Homepage: http://www.2ksports.com/nba2k11

9.0

Wertung und Fazit

TEST: NBA 2K11

Was für ein Brett von Basketball-Simulation! „NBA 2K11“ gehört zu den besten Sportsimulationen aller Zeiten. So anspruchsvoll, so packend, so realistisch wie kaum ein anderes Sportspiel vor ihm. Wer auch nur im Entferntesten etwas mit Basketball anfangen kann, wird hier sein neues Lieblingsspiel finden.

Kommentare

  1. Thunderball007 sagt:

    "Was für ein Brett von Basketball-Simulation! „NBA 2K11“ gehört zu den besten Sportsimulationen aller Zeit"! Ich glaube Ihr wolltet aller Zeiten schreiben xD.

  2. cloud007 sagt:

    sieht anspruchsvoll aus 🙂

  3. Hamsterchen sagt:

    Anmerkung zur Move-Steuerungs-Kritik:
    Wer um alles in der Welt, der mit Move solche Spiele spielen will, benutzt dafür dann den normalen Dualshock 3? Dass man dann sicher den Navigationscontroller nimmt, sollte logisch sein.
    Natürlich kann man ersatzweise den Dualshock verwenden, aber dann sollte man nicht als Kritikpunkt anfügen, dass mit diesem nicht vernünftig gesteuert werden kann.

  4. Creative sagt:

    Habe noch nie ein Spiel gesehen, in welchem die Spieler so echt aussehen wie hier! Auch vom Gameplay etc. können sich andere BBall Spiele was abschneiden. Tolles Spiel, sollte sich jeder mal anschauen der ein wenig für Basketball übrig hat.

  5. DDoubleM sagt:

    Von der Demo war ich schon sehr beeindruckt! Das Game sieht ja sowas von geil aus!

  6. opafritz sagt:

    Zum Spiel: Geil, habs auch bald 😉

    Zur Move Kritik: Wer macht bei euch die Tests??? Warum wird da nicht nochmal auf sachliche Fehler geachtet? Wer ist denn so dumm und steuert mit einer Hand den Move Controller und mit der anderen den Dualshock Controller?

    Wozu gibt es den Move Navigation-Controller? Oder spielt ihr etwa Wii in der einen Hand mit dem Remote und in der anderen Hand mit nem Gamecube Controller? Schon mal den Nunchuk benutzt?... Unglaublich!

  7. opafritz sagt:

    Damit ihr euch das auch kaufen könnt und Move vernünftig testen könnt:

    http://www.amazon.de/Sony-PlayStation-Move-Navigation-Controller/dp/B003NSBMHQ

  8. BVBCHRIS sagt:

    hmm , die könnten sich auch mal an ein fußballspiel ran trauen.

  9. Uncomon Valor sagt:

    habe die 2k serie von visual concept zum ersten mal auf dem dreamcast gezockt und lieeeebe es! was hier an basketball geboten wird ist einfach einmalig...

    die 2k serie macht pes und fifa aufeinmal platt.

    was animationen, präsentation, grafik usw. angeht gibt es kein sportspiel auf der ganzen welt, dass sich hiermit messen kann...

    fuck ea, cancelt euer nba elite, nba2k ist und bleibt der könig!!! danke visual concepts

    das schönste ist jedoch, HIS AIRNESS MICHEAL JORDEN IN HÖCHSTER AUFLÖSUNG UND BESTER ANIMATION, ICH DANKE DIR VISUAL CONEPITS, ihr seid zu genial...

    werde mir das game definitiv zulegen...

  10. Uncomon Valor sagt:

    oh shit, ein paar schreibfehler sind echt peinlich, habe ich micheal jordan falsch geschrieben? SCHANDE ÜBER MICH... 🙂

    und visual conepitis? war ich bekifft? visual concepts natürlich... 🙂

    nur nebenbei, welcher schwachmaat zockt das game mit dem move-controller??? junge junge junge...

  11. BVBsimon sagt:

    ICh habs Spiel seit dem release und es is einfach Bombe !!

  12. First Class sagt:

    zunge raus+ball läßig rein=jordan style

  13. spankmaster79 sagt:

    bestes Basketballspiel ever... stimmt ist schwerer geworden. Aber wenn man mal richtig geil durch die Gegend dunken will kann man ja immernoch auf Casual spielen und an allen Spielreglern drehen. So soll das sein!!!!

    Leider nerven kleine Bugs wie die Powerbalken die ÜBER den Spielern liegen und online ist es immernoch eine Krücke..... aber trotzdem 9v10

  14. solfolango sagt:

    An alle, die darüber meckern, daß play3.de wohl nicht weiß, daß es den Navicon auch gibt: Habt ihr NBA 2k11 und habt ihr auch den Navicon mit Move? Bekommt ihr den Navicon zum laufen?

    Meinereiner jedenfalls nicht, der Navicon wird bei der Verheiratung mit dem Move Controller nicht erkannt, lediglich ein normaler Dualshock funktioniert. Also: Sagt mir, daß es bei euch funktioniert oder haltet den Rand, wenn ihr keine Ahnung habt. Die Anleitung selbst schweigt sich zum Navicon btw auch aus, sondern spricht nur vom Dualshock!

  15. docsnyder295 sagt:

    Bei mir funzt der navi auch nicht, das spiel will expliziet den ds3 haben und einen move controller. wasn quatsch!? denke mal das werdden die noch mit nen patch verbessern. play3 hätte bei den test dabei schreiben solllen, das der navi garnicht funzt, dann wäre die aufregung net so groß. trotzdem, das spiel ist ne wucht!