VORSCHAU: Defiance

Kommentare (7)

Wir benutzen gerne mal den Begriff „Genremix“. Wir meinen damit ein Spiel, dass Elemente verschiedener Genres vereint und sie miteinander mischt. Was uns allerdings in „Defiance“ von Trion Worlds erwartet, ist ein möglicherweise revolutionärer Medienmischmasch. Der Trion Worlds und der Fernsehsender SyFy (bei uns in Deutschland ist der Sender Teil des Pay-TV-Anbieters Sky) wollen ernsthaft ein Action-MMO mit einer wöchentlichen Prime-Time-Fernsehserie kreuzen. Eine absolut ungewöhnliche, aber durchaus reizvolle Idee.

httpv://www.youtube.com/watch?v=4cwFRMd4Nfo

MMO meets TV
„Defiance“ ist von seiner Spielanlage her ein Third-Person-Action-Game. Ihr steuert euren futuristischen Spielcharakter aus der Verfolgerperspektive. Wie in einem MMORPG – etwa „World of Warcraft“ – tretet ihr zunächst in PvE-Missionen an. Dabei kämpft ihr logischerweise mit anderen Spielern gegen KI-Monster und andere Biester. In unserer Testversion war es kurioserweise möglich, dass PS3- und 360-Spieler problemlos mit PC-Gamern zocken konnten. Dieses Feature wird leider später entfernt. Als Grund nannten die Verantwortlichen die Firmenpolitik zwischen Sony und Microsoft und deren Konkurrenzdenken.

Aber sei es drum: „Defiance“ wirkt auf den ersten Grund wie das uneheliche Kind aus einer traurigen Dreiecksbeziehung zwischen „Halo“, „Rage“ und „Kingdom of Amalur: Reckoning“. Zumindest, wenn man sich den Grafikstil anschaut. Die Soldaten tragen bunte Rüstungen, die natürlich jeder Spieler selbst zusammen setzen und konfigurieren kann. Aufträge bekommt ihr wie in jedem Rollenspiel durch NPCs. Habt ihr einen Job angenommen, werden diese die wichtigsten Infos dazu auf das HUD projiziert. Einen ersten Eindruck bekommen wir beim ersten größeren Widersacher – einem außerirdischen Artfall. Das Monstrum fällt direkt vom Himmel. Mit solchen Event will „Defiance“ für ordentlich Dramatik, aber auch für Teamwork unter den Spielern sorgen. Denn diesen großen Gegner könnt ihr nur in Gemeinschaftsarbeit besiegen. In „Defiance“ gibt es natürlich auch ein RPG-System, Instanzen und PvP-Abschnitte geben.

[nggallery id=2833]

Ambitioniert, aber wird das was?
Ein Action-MMO für die PlayStation 3? Das ist eigentlich schon exotisch genug. Doch „Defiance“ macht durch seine Interaktion mit der gleichnamigen Serie auf SyFy auf sich aufmerksam. „Defiance“ spielt in einer Parallelwelt. Die Serie hat als Schauplatz St. Louis, das Spiel San Francisco. Natürlich ist es nicht möglich, Ereignisse in Echtzeit zu übertragen. Trotzdem sollen kleine Anspielungen auf das aktuelle Geschehen auf den Servern in regelmäßigen Abständen in die TV-Serie eingebaut werden. Das können Namen bestimmter Spieler oder gar besonders große Gefechte sein. Nach Ende einer Staffel können schließlich für die nächste Reihe größere Veränderungen aufgenommen werden.

Die Serie wird übrigens von Universal Cable Productions produziert. Das Script dazu stammt von Sean O’Bannon, der schon bei „Farscape“, „Alien Nation“ oder „seaquest DSV“ faszinierende Science-Fiction-Welten erschaffen hat. Laut Trion Worlds hat SyFy für „Defiance“ das größte Budget in der Firmengeschichte freigegeben.

System: PlayStation 3
Vertrieb: Trion Worlds / SyFy
Entwickler: Trion Worlds / SyFy
Releasedatum: noch nicht bekannt
USK: noch nicht bekannt
Offizielle Homepage: http://www.defiance.com/de/

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Einschätzung: durchschnittlich

Irgendwie ist „Defiance“ noch gar nicht greifbar. Die gezeigten Gameplay-Szenen überzeugen uns noch nicht so wirklich. Das wirkte alles noch ein wenig steif und so richtig hübsch ist das Action-MMO auch nicht aus. Sonst wäre wohl das Projekt bereits auch bei einem großen Publisher im Vertrieb. Trotzdem ist das Konzept ausgesprochen spannend. Und die Zahlen und Macher hinter dem Spiel sind ebenfalls sehr beeindruckend. Wie sagen es mal so: Entweder wird „Defiance“ eine kleine Revolution oder es wird eine finanzielle Katastrophe für Trion Worlds und SyFy. Wir glauben nicht, dass es einen gesunden Mittelweg gibt. Trotzdem sind aktuell noch viele Fragen offen – etwa nach den laufenden Abo-Kosten – offen ... und freuen uns in den nächsten Monaten und vielleicht sogar Jahren auf neue Infos zu „Defiance“. Wir halten euch hier auf alle Fälle auf dem Laufenden!

Kommentare

  1. pandanese sagt:

    "In unserer Testversion war es kurioserweise möglich, dass PS3- und 360-Spieler problemlos mit PC-Gamern zocken konnten."

    LOL. meinte MS nich immer das ginge nich wegen dem geschlossenen XBL? wie cool es wäre, wenn das in zukunft standard wird.

  2. Blooper sagt:

    klingt interessant 😀

  3. Padmond sagt:

    Nicht schlecht.

  4. Pitbull Monster sagt:

    @pandanese

    "Dieses Feature wird leider später entfernt. "
    Steht die reckt da neben.

  5. Pitbull Monster sagt:

    @pandanese

    "Dieses Feature wird leider später entfernt. "
    Steht die reckt da neben.

  6. pandanese sagt:

    ja und doch is es machbar. man man dieses kindergebashe zwischen sony und ms..

  7. Illuminati sagt:

    Sieht für mich eher wie ein Halo KLON AUS.

Kommentieren

Reviews