Naughty Dog: Auch Michael Knowland geht von Bord

Kommentare (43)

In den vergangenen Wochen erreichte uns eigentlich in regelmäßigen Abständen die Meldung, dass sich prominente Köpfe dazu entschlossen, Naughty Dog zu verlassen.

Nachdem Amy Hennig, die verantwortliche Autorin hinter „Uncharted“, bei Visceral Games anheuerte, um am neuen „Star Wars“-Titel zu arbeiten, sickerte durch, dass auch der Schauspieler Todd Stashwick, der Naughty Dog bei der Entwicklung des neuen „Uncharted“ für die PS4 zur Seite stand, seinen Dienst bei Naughty Dog quittierte. Hinzukamen die Abgänge von Graphics Programmer Brian Karis und Justin Richmond, der zuletzt als Game Director am ersten “Uncharted” für die PlayStation 4 arbeitete.

Wie Michael Knowland, Lead Character Artist bei Naughty Dog, nun bekannt gab, wird auch er den „Uncharted“-Machern den Rücken kehren und sich nach neuen Herausforderungen umschauen. Wohin der Weg von Knowland, der zuletzt als Lead Character Artist hinter dem gefeierten Endzeit-Spektakel „The Last of Us“ in Erscheinung trat, führen wird, ließ er offen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. X-Station sagt:

    Uaargh

  2. RayJay187 sagt:

    Haben die überhaupt noch Mitarbeiter ?

  3. xjohndoex86 sagt:

    Mal gucken wann Christoph Balestra & Evan Wells gehen...

  4. Serch sagt:

    Was macht Sony da, die verkacken hier ja ihr bestes Studio...

  5. Yolo sagt:

    Ich könnte ja sagen: "Ich hab es doch gesagt..."
    Aber ich bin ja nicht so.

  6. Glumort sagt:

    Für mich ist das eine klare Flucht vor Sony. Die werden sich denken: "Ihr wollt lieber TLoU für die PS4 sehen, als uns neue tolle Projekte machen lassen? Na dann Tschüss!"

  7. Rhino sagt:

    Und hallo Naughty Flop!!

    Auch kein Beinbruch, gibt wesentlich bessere Studios.

  8. Mafiosi sagt:

    LOL Zitat:
    "In den vergangenen Wochen erreichte uns eigentlich in regelmäßigen Abständen die Meldung, dass sich prominente Köpfe dazu entschlossen, Naughty Dog zu verlassen."

    Und ihr macht immer eine News daraus?
    Unglaublich, bei anderen Studios schreibt ihr keine News?
    Veränderungen Haben nie geschadet.
    Aber was Play3 hier macht ist ganz "großes Kino"

  9. WiNgZz sagt:

    Ganz ehrlich: WHO the F...?

  10. skywalker1980 sagt:

    Mann seid ihr alle Experten da oben...!
    Habe das Gefühl, daß Uncharted4 ziemlich fertig ist, ansonsten würden nicht soviele abspringen... Was mich auch mit meinem Gefühl bestärkt ist, daß es keine Interviews gibt... Sobald jemand normalerweise im Streit und mit Wut im Bauch bei nem Studio kündigt, liest man doch sofort Interviews von diesen Leuten die sich über ihre Beweggründe äußern, oder/und negativ über das Studio herziehen. Aber nix dergleichen... Nicht mal Spekulationen... Also, denke mal, daß die alle nicht im Streit gegangen sind...
    Und an Sony liegt das sicher nicht, schließlich ist ja nur dieses und kein anderes Sonynahe Studio betroffen!!
    Die Frage ist aber, was mit Tlou2 passiert. Hoffentlich springen da nicht noch mehr Leute ab.

  11. skywalker1980 sagt:

    Das erste Mal geb ich diesem Mafiosi recht!
    Außerdem frage ich mich ob play3 keine richtigen Journalisten hat, die gleich mal losziehen um die betroffenen Leute zu interviewen?! Macht doch jede Zeitung so...
    Ich werd mal googeln ib ich was finde...

  12. Serch sagt:

    skywalker1980

    Da merkt man das du noch nicht wirklich ahnung von der welt hat und noch in der schule aufpassen muss, niemand kann einfach über sein ex arbeitsplatz öffentlich negativ herziehen, zum einem wird der wegen rufmord verklagt zum anderen haut sony bei den verträgen 100% gewisse klauseln rein das die für eine bestimmte zeit mundtot macht, deswegen bekommst du solche news wie mein altes studio hat mich zu dies und dem gewzungen undso erst nach 2-3 jahren wenn sie darüber reden dürfen.

  13. generalTT sagt:

    warum verpissen sich alle

  14. xjohndoex86 sagt:

    @skywalker
    Schon mal was von einer Verschwiegenheitserkärung gehört?
    Denn auf der anderen Seite hört man auch keine (wirklich) positive Begründung.
    Würde gerne mal hören, was Amy Henning bspw. dazu zu sagen hat.

  15. xjohndoex86 sagt:

    *Hennig

  16. skywalker1980 sagt:

    GeneralTT: oke... Der war gut.

  17. Dvlinsuf sagt:

    Mein Gott.

    Jeden Tag wechseln auf der Welt tausende Leute ihre Firma. Ist völlig normal.

    Und ob es Auswirkungen haben wird, dass wird man bei dem nächsten Spiel sehen.

  18. FSME sagt:

    Rare lässt grüßen. Bin gespannt wie lange die Übernahme durch MS noch auf sich warten lässt. 😀

  19. skywalker1980 sagt:

    JohnDoe: Ne Verschiegenheitsklausel regelt meist nur, daß man firmeninterne Geheimnisse nicht verrät. Und das muß man auch nicht. Wenn ich ein angepisster (GTT) Ex-Mitarbeiter wär, würde ne kleine Aussage reichen, wo sie zB von Enttäuschung sprechen, oder von deren verschiedenen Ansichten, oder davon, daß sie sich nicht mehr wohl dort fühlen, um eindeutige Klarheit zu schaffen. Oder sie sagen, daß sie einfach angepisst sind...

    Zum Glück hat AmyHenning nix mehr mit Tlou zu tun. Der eine Schauspieler ist eh zum Vergessen, und die anderen... Naja, NaughtyDog ist ein sehr großes Studio und hat sicher noch andere fähige Leute. Oder sie finden wo anders fähigeren Ersatz.

  20. migo22 sagt:

    Gehen alle bei the last guardian helfen, damit es dieses jahrhundert noch releaset wird.
    Manche menschen wollen sich nach jahrerlangen angehörigkeit auch mal anderweitig umschauen und sich weiter entwickeln. Und ein tapetenwechsel tut bekanntlich uedem menschen mal gut.

  21. Seven Eleven sagt:

    Crash bandicot wahre.mal geil.und nicht noch in third Person action adventure.die machen immer die gleiche Sorte games. Sehr lame

  22. leo_trotzki sagt:

    Sieht so aus als will ND seine Mitarbeiter mit mehreren Jahren andauernden Verträgen an die Firma binden.

    Die werden das aber verkraften.

  23. Scan sagt:

    ja, ja.....keiner ist mehr bei ND.......haben ja nur so an die 5-7 Leute an den Spielen für die PS3 gearbeitet..........

    ND geht den Bach runter........Sony ist pleite.......Uncharted 4 wird schlecht.............dann kommt die E3, es werden Scenen aus UC4 gezeigt und die die jetzt am lautesten schreien, werden wieder in Hysterie verfallen und die Sekunden bis zu Realese zählen.

  24. Das Orakel sagt:

    Naughty Dog R.I.P. 2014

    oh je wenn das studio auch noch dicht macht...wäre echt ein Schande! 🙁

  25. Hendl sagt:

    ...seit nd den mp von uncharted auf ftp umgestellt hat, bin ich sehr vorsichtig geworden....mal abwarten, was denen noch so tolles einfällt.... scheinen gerade vom weg abzukommen....

  26. Cult_Society sagt:

    Sony will aus ND bestimmt ein Indie Studio machen !

  27. Versous sagt:

    Uncharted 4 wird wohl fertiggestellt sein und bis zum Release wird's wohl noch aufpoliert.

    Kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass die mitten im Entwicklungsprozess Ihre Teams verlassen.

    Ich mache mir eher um die Zukunft sorgen.

  28. dharma sagt:

    Langsam mache ich mir Sorgen um die Zukunft Naughty Dogs 😐

    jede Woche geht einer von Bord, das ist doch nicht normal

  29. Aeis sagt:

    Jeder ist auswechselbar....Ende....

  30. AniX72 sagt:

    Also war Knowland noch mit dem PS4-Port von TLoU beschäftigt und wechselt jetzt.

    Wenn man sich mal ansieht, wie oft fast komplette Teams aufgelöst bzw. gekündigt werden, sobald ein Titel fertig ist, ist das doch überhaupt nichts besonderes hier.

    Wieso müssen ein paar Leute hier gliech einen Untergang herbeischreiben. Ist doch völliger Quatsch.

    Bin ziemlich sicher, dass bei der E3 die XBots und die PC Master Race enttäuscht sein werden, wenn Sony die neuen Exklusiv-Titel bekannt gibt. Und da wird bestimmt auch ein zweiter geiler Titel von ND dabei sein.

  31. skywalker1980 sagt:

    Serch: du und deine "Meinung" tangieren mich nichtmal peripher, du "Kenner-Experte dieser Welt"

  32. skywalker1980 sagt:

    Nochmal Serch:... "wegen Rufmord verklagen" alter bist du ein Naivling... Du traust dich mir vorzuwerfen, daß ich mich in "dieser Welt" nicht auskenne... Lachhaft...
    In demokratischen Ländern (ausgenommen Russland vl.) gilt die Meinungsfreiheit und die freie Meinungsäußerung!! Und wenn einer nach der Kündigung sagt, er wäre froh über diese Entscheidung, oder ihm hätte das Klima dort nicht gefallen, ist das freie Meinungsäußerung, da kann die Ex firma sich auf den Kopf stellen!! Wenn du denkst daß da jemand klagen würde, und wenn, würde sowas nie zu ner Anklage führen. Wenn du was anderes glaubst, leidest du vielleicht unter ner leichten Form von Paranoia, und glaubst auch den Pseudomassages von div. Hollywood-, oder RTL-Krimiserien/Thrillern...

  33. Zockerfreak sagt:

    Hauptsache ein neues UC kommt,dauert zwar jetzt länger,aber egal.

  34. Versous sagt:

    Nein, es ist eben nicht jeder auswechelbar.

    Manche Menschen sind nunmal talentierter als andere und wenn ein Entwicklerteam dermassen durchgemischt wird, kann das schon folgen haben.

  35. GiulanoPapa75 sagt:

    Uncharted wird. nicht mehr fertiggestellt:-( wie wenn alle gehen..mann könnte fast meinen EA hätte denen ne menge kohle als anreiz geboten um rüber zu wechseln.

  36. WiNgZz sagt:

    'Wieso müssen ein paar Leute hier gliech einen Untergang herbeischreiben. Ist doch völliger Quatsch.'

    Ganz einfach weil hier 19 von 20 Leuten nicht dazu in der Lage sind von hier bis zur nächsten Ecke zu denken, trotzdem aber eine Weltreise in Angriff nehmen!

  37. leo_trotzki sagt:

    Jetzt beruhigt euch mal ihr elenden dogmatiker !
    Wie Skywalker 1980 schon gesagt hat ist Uncharted4 verm schon ziemlich fertig. Die wollen ihr Game wahrscheinlich auf der Spitze des Hypes verkaufen.

    Viele der Angestellten waren bei CB und J&D noch nicht dabei und trotzdem haben sie sich ständig gesteigert. Ein Produkt wird sowieso nicht von Bossen hergestellt. Der Gossteil der Erfahrung die in das Spiel fliesst steckt in den einfachen Arbeitern.

    Die wollten ihre Leute nur für folgende Projekte vertraglich an ND binden. Das heisst : ein paar wenige sind jetzt abgesprungen und der Rest wird gewohnt geniale Qualität liefern. Denn nebst der Erfahrung haben sie immer noch ihre stärkste Waffe: Sonys voller Support .
    + wir werden in Zukunft sicher mehr von uncharted übt TLOU sehen

  38. Hans Detlef sagt:

    Bin mal gespannt, inwieweit sich der kollektive Abgang wichtiger Köpfe, die oftmals eine wichtige Tragefunktion inne haben bzw. hatten, in den kommenden ND-Games wiederspiegeln wird.

    Ich will jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, aber es gibt Persönlichkeiten, die können nicht ersetzt werden ohne das eine klaffende Lücke entsteht - nehmen wir z.B. das heutige Rare, das nur noch ein Schatten seiner Selbst ist.

  39. SNaK3 sagt:

    meine Güte... nur weil ein paar Leute nach x Jahren bei ein und der selben Firma jetzt der Meinung sind, sich was neues suchen zu müssen beschwört ihr hier alle das schlimmste herauf. Das ist doch völlig normal dass in der IT-Branche Leute nach gewisser Zeit neue Aufgaben brauchen, damit sie sich persönlich weiter entwickeln. Hab ich selbst erst vor kurzem durch, nachdem ich 3,5 Jahre in der selben Firma war. Das ist was ganz normales und nennt sich Tapetenwechsel. Kommt mal wieder aufn Teppich Leute 😉

  40. Schwarz sagt:

    Ich kanns mir einfach nicht verkneifen (deswegen jetzt schon mal Entschuldigung an alle die sich angesprochen fühlen), aber einige hier schaffen es noch nicht einmal vom Kopfkissen bis zu Bettkante zu denken bzw. sich 5 min mitn Thema einfach mal auseinandersetzen. Im Gegenteil flippen vollkommen aus, irgendwie analog zu dem was Joker in The Dark Knight mal gesagt hat.

    Mal so am Rande: Naughty Dog gehört zu Sony, Sony hat vor Monaten schon nen Restrukturierungsplan mit 5000 Stelleneinsparungen bis 2016 vorgestellt. Abseits davon denke ich nicht, dass jeder einzelne Lead aufgrund dieser Tatsache gegangen ist, das beinhaltet eher andere Studios aktuell.

    Aber darauf will ich gar nicht eingehen, jetzt wo hoffentlich alle (auch dafür schon mal entschuldigung) realisiert haben das der Effekt etwa denselben auf die Menscheit hat, wie die Tatsache, dass in China soeben ein Sack Reis umgefallen ist, kann man sich ja dem wesentlichen wieder zuwenden.

    Damit meine ich sich das Unternehmen mal anzuschauen, Naughty Dog besteht aus weit über 250 Mitarbeitern und nicht 5 einzelnen. Weiterhin hat das Unternehmen schon vorher leute kommen und gehen sehen. Jason Rubin und Andy Gavin die Gründer von ND sind zB schon lange nicht mehr da.

    Diese zeichneten sich für Crash Serie und Jack and Daxter zuständig, an letzteren war auch Mark Cerny ganz stark beteiligt. Diese sind heute alle nicht mehr da, haben große Serien für Sony und ND rausgebracht (uncharted und The Last of Us). ND hat bis heute überlebt und auch weiterhin einen Top Status im Entertainment Bereich.

    Von daher is das einfach nur ein natürlicher Prozess und das die Videospiel Branche schnelllebig ist weiß man und es immer iwieder kreative Köpfe gibt die neue Erfahrungen bieten auch.

    Wer hätte denn ernsthaft in den 90ern gedacht das Amy Henning bei ND landet und Uncharted beaufsichtigt nach Legacy of Kain? Wer hätte 2003 beim Jack and Daxter release gesagt, das Cerny die PS4 mitentwickelt und bei Sony landet. Wer hätte gesagt dass ein Druckmann und Straley 2013 einen Titel wie The Last of Us bringen. Wer hätte erwartet das 2009 mit Demons Souls den Überraschungshit landet und das RPG Genre aufwirbelt? Denkt mal drüber nach und vielleicht wenn ihr euch bisschen Zeit nehmt werdet ihr merken das sich ein Gamestudio weniger über einen Namen oder einige wenige definiert als vielmehr über die gesamte Mannschaft.

  41. Schwarz sagt:

    Edit: im 5. Absatz Zeile 3 soll das eher heißen:

    haben große Serien für Sony und ND rausgebracht. ND hat bis heute überlebt und auch weiterhin Top Status im Entertainment Bereich behalten(Uncharted und The Last of Us)

  42. SonKratos - Z sagt:

    Jetzt mache ich mir sorgen schon die dritte Person die geht.

  43. Nacktenschrank sagt:

    OMG! In gewöhnlich gut informierten Kreisen wird gemunkelt, dass in den kommenden Wochen noch die Klofrau, der Pförtner und die Urlaubsvertretung vom Kantinenkoch von Bord gehen! WIR WERDEN ALLE STERBEN! HEILIGE MUTTER GOTTES STEH UNS BEI! :mrgreen:
    PS: Wieviele Mitarbeiter hat ND? 100? 200? 500?
    PPS: SELBSTVERSTÄNDLICH gibt es Branchen in denen es usus ist, bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses, Klauseln in den Aufhebungsvertrag aufzunehmen, die regeln das beide Seiten KEINEN EINZIGEN FURZ über den ehemaligen Arbeitgeber / Mitarbeiter äussern dürfen. Bei Verstoß gegen diese Regelungen drohen horrende Vertragsstrafen... das hat mit "Meinungsfreiheit" oder mit Demokratien wie Russland (lol) so viel zu tun wie Pac-Man mit Egoshootern 😀
    Ob das in der gaming Branche üblich ist weiss ich allerdings nicht...