DriveClub: Mobile-App erscheint bald – Doppelter Ruhm für britische Fahrzeuge

Kommentare (5)

Nach wie vor arbeiten die britischen Entwickler der Evolution Studios an Verbesserungen neuen Inhalten zum PlayStation 4-exklusiven Rennspiel „DriveClub“.

Ein angekündigtes Feature lässt allerdings seit der Veröffentlichung von „DriveClub“ im Herbst 2014 auf sich warten. Die Rede ist natürlich von der iOS- beziehungsweise Android-App. Für einen Nutzer Grund genug, sich via Twitter mit den Evolution Studios in Verbindung zu setzen und der Frage auf den Grund zu gehen, was aus dieser geworden ist.

Game-Director Paul Rustchynsky war umgehend für eine Stellungnahme zu haben und versicherte, dass der Release der iOS/Android-App in Kürze erfolgen wird. Einen genauen Termin ließ er sich aber nicht entlocken. Weiter heißt es, dass die Strafen, die mit Kollisionen einhergehen, noch einmal überarbeitet und optimiert werden sollen, da diese in der Vergangenheit für unschöne Frusterlebnisse sorgen konnten.

Abschließend wird von offizieller Seite darauf hingewiesen, dass ihr in dieser Woche mit britischen Fahrzeugen den doppelten Ruhm einstreichen könnt.

Driveclub-607x300

Quelle: PlayM

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ShawnTr sagt:

    So ein schlechtes Rennspiel mit son einer schwammigen Steuerung selten erlebt. Dagegen ist Forza ein Rennwunder was Spielspass angeht

  2. st0nie sagt:

    Die App konnte man doch sogar damals bei Release kurzzeitig für ein paar stunden mal laden oder?

  3. Plastik Gitarre sagt:

    kann mir einer sagen warum ich den seasonpass nicht laden kann? habe damals die billigere vollversion gekauft. im store steht dann immer kann nicht geladen werden.

  4. Nelphi sagt:

    Ich will die App für PSVita!

  5. M'Aiq the Liar sagt:

    Die Strafe für Kollision soll noch einmal überarbeitet und optimiert werden klingt gut eine optimierung der Gummiband KI wäre aber auch sehr wünschenswert.

Kommentieren

Reviews