Bethesda Softworks: Testmuster werden zukünftig wieder früher verschickt

Kommentare (3)

Wie die Kollegen von IGN bestätigten, entschloss sich Bethesda Softworks dazu, die hauseigene Review-Politik noch einmal zu überdenken. So sollen Testmuster zukünftig wieder früher verschickt werden.

Als der US-Publisher Bethesda Softworks im Oktober 2016 seine Review-Politik überdachte, machte sich das Unternehmen weder unter den Redakteuren noch den Spielern sonderlich viele Freunde.

Wie es seitens des Publishers hieß, entschieden sich die Verantwortlichen dazu, Testmuster erst einen Tag vor dem offiziellen Release eines neuen hauseigenen Titels zu verschicken. Dies hatte bei Titeln wie „Doom“ beispielsweise zur Folge, dass die ersten aussagekräftigen Reviews erst nach dem Launch des Shooters eintrafen.

Bethesda Softworks: Möchte Testmuster wieder früher verschicken

Allem Anschein nach haben sich die Entscheidungsträger bei Bethesda Softworks das Feedback der Spieler und Redakteure zu Herzen genommen und sich dazu entschieden, die internen Review-Richtlinien ein weiteres Mal zu überdenken. Dies geht zumindest aus einem Tweet des IGN-Redakteurs Dan Stapleton hervor.

Wie dieser zu verstehen gibt, wird Bethesda Softworks die Testmuster zu hauseigenen Spielen zukünftig wieder ein paar Tage vor dem jeweiligen Release eines Spiels an die verschiedenen Magazine verschickt. Laut Stapleton sei man mit der neuen Politik von Bethesda Softworks zwar noch nicht rundum zufrieden, sieht in dem Ganzen aber immerhin einen Schritt in die richtige Richtung.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. xjohndoex86 sagt:

    Tja, Scheiße wenn keiner mehr in der entscheidenden Launchwoche zugreift, weil man nicht weiß was einen wirklich erwartet. Finde ich super, dass Bethesda da die kalte Schulter gezeigt wurde. Noch sind wir (zum Glück) nicht beim rein digitalen Vertrieb angekommen, wo man die Crunchtime schamlos bis zum Release datieren kann. Sauber!

  2. m0uSe sagt:

    Dann sollen sie bitte auch wieder bie GOTY Versionen allen Inhalt auf die Disc pressen. F4 Goty war und ist eine Frechheit.

  3. f42425 sagt:

    Bethesdaspiele sollten generell nicht zum Release gekauft werden. Die Benutzeroberfläche ist von Spiel zu Spiel eine Frechheit und auf Konsolen kann man nicht einfach so auf eine UI Mod warten.