Blizzard Entertainment: Das Studio bezieht Stellung zum Thema Lootboxen

Viel wurde in den vergangenen Wochen über das Thema Lootboxen diskutiert. In der Zwischenzeit meldeten sich auch die Entwickler von Blizzard Entertainment zu Wort und gaben ihre Meinung zum Besten.

Spätestes seit der Art und Weise, wie die sogenannten Lootboxen in „Star Wars Battlefront 2“ eingesetzt werden sollten, wurde zuletzt hitzig über das Thema Mikrotranskationen diskutiert.

Im Gespräch mit den Kollegen von PC GamesN bezogen auch die Entwickler von Blizzard Entertainment Stellung zu diesem Thema und gaben in Person von Jeff Kaplan zu verstehen, dass Lootboxen per se nichts Schlechtes sind. Laut dem verantwortlichen Designer hinter „Overwatch“ sei das Ganze lediglich eine Frage des grundlegenden Spiel-Designs.

Blizzard Entertainment: Das sagen die Overwatch-Macher zum Thema Lootboxen

So habe sich das Team hinter „Overwatch“ von Anfang an dagegen entschieden, mit den Lootboxen Inhalte zu bieten, die sich auf das Gameplay auswirken und die Balance gefährden. Zudem sollten die Inhalte der Lootboxen auch ohne großen Aufwand anderweitig freispielbar sein, um die Spieler nicht dazu zu nötigen, Lootboxen zu erwerben.

Kaplan weiter: „Der andere Grund, warum unser System mit den Lootboxen erfolgreich ist, ist möglicherweise die Tatsache, dass auf das Feedback der Spieler hören. Sie machen ihrem Unmut schnell Luft, wenn sie mit etwas unglücklich sind. Unsere Sommerspiele, bei denen es nicht möglich war, Inhalte mit Credits zu kaufen, war dies beispielsweise der Fall.“

Da die Spieler die Inhalte des besagten Events auch mittels Credits erwerben wollten, wurde diese Möglichkeit kurz nach dem Ende des Sommer-Events umgesetzt. Daher sollten die Entwickler laut Kaplan stets eng mit der Community zusammenarbeiten und dieser das Gefühl vermitteln, dass ihr Feedback auch beim Thema Lootboxen umgesetzt wird.

Quelle: PCGamesN

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

CD Projekt RED

Nachfolger zu Cyberpunk 2077 und mehrere Witcher-Spiele in Planung

PS5 & PC

Sonys Hermen Hulst über den simultanen Release von First-Party-Titeln

Dead Space Remake

Gameplay-Premiere mit ersten Spielszenen veröffentlicht

PS Plus Oktober 2022

Essential-Spiele im Store freigeschaltet

The Outer Worlds

Neue Version für PS5 und Xbox Series X/S gelistet

Need for Speed Unbound

Offizielle Kanäle deuten baldige Enthüllung an

PlayStation VR2

Erste geplante Auslieferungszahl bekannt - Gerücht

Death Stranding 2

Der nächste PS5-Exklusiv-Titel von Hideo Kojima?

Mehr Top-Artikel

Kommentare

16bitCupcake

16bitCupcake

20. Dezember 2017 um 08:24 Uhr
nfsplayer_2

nfsplayer_2

20. Dezember 2017 um 11:23 Uhr