MotoGP 19: KI auf Basis von künstlichen neuronalen Netzen verspricht bahnbrechende Spielerfahrungen

Kommentare (3)

Mit einem neuen Video verraten die Entwickler von Milestone weitere Details zur bahnbrechenden KI-Neuerung, die mit der Rennsimulation "MotoGP 19" eingeführt werden soll.

MotoGP 19: KI auf Basis von künstlichen neuronalen Netzen verspricht bahnbrechende Spielerfahrungen

Nachdem die Entwickler von Milestone bereits in der Ankündigung von „MotoGP 19“ auf eine neuartige KI aufmerksam gemacht haben, wird in einem neuen Video mehr darüber verraten.

Milestone arbeitet mit den KI-Spezialisten von Orobix seit mehr als zwei Jahre an einem bahnbrechenden KI-System auf Basis neuronaler Netzwerke. Als Ergebnis wird es in der kommenden Rennsimulation eine schnelle KI mit extrem realistischem Verhalten geben.

Zum ThemaMotoGP 19: Mit einem Trailer, Termin und ersten Details angekündigt

Während es bei der Entwicklung von herkömmlicher Rennspiel-KI darum ging, unzählige verschiedenen Situationen vorherzusagen und die entsprechenden Reaktionen für die KI bereitzustellen, lernt die neuronale KI das Verhalten selbständig und kann sich darüber hinaus immer weiter verbessern, da sie ihre Erfahrungen speichert.

Trotz der fortschrittlichen KI soll das Spiel dank verschiedener Schwierigkeitsgrade aber für alle Spieler ein besseres Spielerlebnis bieten. Auf leichteren Schwierigkeitsgraden werden lediglich frühere Bremszeitpunkte festgelegt, während die restlichen Fähigkeiten gleich bleiben, bestätigten die Entwickler.

Umfassende Details über die Entwicklung der neuronalen KI für „MotoGP 19“ erfahrt ihr im eingebetteten Video sowie der ausführliche Artikel auf dem offiziellen PlayStation Blog. „MotoGP 19“ wird am 6. Juni für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 in den Handel kommen. Eine Version für Nintendos Switch folgt etwas später.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. StevenB82 sagt:

    Na ich geh damit noch nicht schwanger dass das mit 19 alles sooo viel besser werden soll.

  2. Rushfanatic sagt:

    Mir gefällt die Spielereien mit künstlichen Intelligenzen absolut nicht. Schon gar nicht, dass sie selbstständig lernt

  3. Cult_Society sagt:

    Das wäre echt der Hammer wenn gerade Milestone so eine revolutionäre Technik bringen würde. Die normalen Rennspiele von denen zeichnen sich nicht gerade durch Innovation aus .

Kommentieren

Reviews