Bandai Namco Entertainment: Katsuhiro Harada zum General Producer ernannt – Michael Murray übernimmt die Tekken-Reihe

Kommentare (1)

Wie Bandai Namco Entertainment bekannt gab, wird Branchen-Veteran Katsuhiro Harada zukünftig als General Producer aller wichtigen Marken fungieren. Michael Murray hingegen übernimmt die "Tekken"-Serie.

Bandai Namco Entertainment: Katsuhiro Harada zum General Producer ernannt – Michael Murray übernimmt die Tekken-Reihe

Unter den weltweiten Spielern machte sich der 48-jährige Japaner Katsuhiro Harada vor allem als Producer der legendären „Tekken“-Serie einen Namen.

Diesen Posten bekleidete Harada bereits beim ersten „Tekken“-Ableger, der im Jahr 1994 den Weg in die japanischen Arcade-Spielhallen fand und im Folgejahr auch für die originale PlayStation veröffentlicht wurde. Wie Katsuhiro Harada via Twitter bestätigte, wird er den Posten als Producer der „Tekken“-Reihe nach 25 Jahren niederlegen und zum General Producer von Bandai Namco Entertainment aufsteigen.

Harada zukünftig für alle wichtigen Marken verantwortlich

Als General Producer überwacht Harada die Entwicklung aller wichtigen Marken aus dem Hause Bandai Namco Entertainment. Darunter „Tekken“, „Ace Combat“, „Soul Calibur“, „Dark Souls“ und „Tales of“. Zudem wird Harada weiterhin seine Aufgabe als als eSports-Strategieleiter wahrnehmen. Doch wie geht es mit der „Tekken“-Serie weiter?

Zum Thema: Bandai Namco werkelt scheinbar weiter an eigener Spiele-Engine für kommende Titel

Ebenfalls via Twitter wurde bekannt gegeben, dass Michael Murray zum Producer der „Tekken“-Reihe befördert wurde und die Entwicklung kommender Ableger leiten wird. Zu seinen Aufgaben gehören auch Japan, Aufgaben rund um den Bereich des Merchandise oder andere Projekte im Zusammenhang mit der erfolgreichen Marke.

Ob hinter verschlossenen Türen bereits an einem neuen „Tekken“ gearbeitet wird, ist aktuell noch unklar.

Quelle: DualShockers

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. killer-X9 sagt:

    vielleicht gibt der gute Mann jetzt das Go für Tekken Cross street fighter?