Wolfenstein Cyberpilot & Youngblood: Die Shooter erreichen den Gold-Status

Kommentare (0)

Wie MachineGames und Bethesda Softworks bekannt gaben, erreichten sowohl "Wolfenstein: Youngblood" als auch "Wolfenstein: Cyberpilot" den Gold-Status. Den geplanten Veröffentlichungen dürfte damit nichts mehr im Wege stehen.

Wolfenstein Cyberpilot & Youngblood: Die Shooter erreichen den Gold-Status

In den vergangenen Monaten befanden sich gleich zwei neue Ableger der beliebten Shooter-Serie „Wolfenstein“ in Arbeit.

Hierbei haben wir es mit „Wolfenstein: Youngblood“ auf der einen sowie „Wolfenstein: Cyberpilot“ auf der anderen Seite zu tun. Wie Bethesda Softworks und die verantwortlichen Entwickler von MachineGames bekannt gaben, erreichten beide Titel den Gold-Status. Somit dürfte den geplanten Veröffentlichungen Ende des Monats nichts mehr im Wege stehen.

Coop-Kost und ein Abstecher in die VR-Welt

Bei „Wolfenstein: Youngblood“ handelt es sich um den neuesten Ableger der „Wolfenstein“-Reihe, der laut offiziellen Angaben vor allem mit seiner kooperativen Mehrspieler-Komponente punkten soll. In den Mittelpunkt des Geschehens rücken die beiden Zwillingsschwestern Jess oder Soph, die Zwillingstöchter von B.J. Blazkowiczs, die den Kampf gegen die Nazis beziehungsweise das Regime aufnehmen und sich auf die Suche nach ihrem verschwundenen Vater begeben.

Zum Thema: Wolfenstein: Youngblood – Neuer Gameplay-Trailer, Termin und Details zu Deluxe Editon mit Buddy Pass und Vorbesteller-Extras

Bei „Wolfenstein Cyberpilot“ hingegen handelt es sich um einen Abstecher in die Welt der Virtual-Reality. Die Handlung setzt 20 Jahre nach den Geschehnissen von „Wolfenstein 2: The New Colossus“ ein und versetzt euch in die Rolle eines Hackers im besetzten Frankreich. Eure Aufgabe besteht darin, den Nazis die Herrschaft über Paris zu entreißen.

„Wolfenstein: Youngblood“ und „Wolfenstein: Cyberpilot“ erscheinen am 26. Juli 2019 in Europa. Erstmals werden die Titel hierzulande in Form der ungeschnittenen internationalen Version veröffentlicht.

Quelle: Pressemitteilung

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews