GRID 2: Codemasters‘ Rennspiel aus allen Download-Stores entfernt

Kommentare (4)

Ohne vorherige Ankündigung entschloss sich der Publisher Codemasters dazu, das Rennspiel "GRID 2" aus allen gängigen Download-Stores zu entfernen. Wie so oft dürften ausgelaufene Lizenzen den Ausschlag gegeben haben.

GRID 2: Codemasters‘ Rennspiel aus allen Download-Stores entfernt

Im Januar des Jahres 2017 entschloss sich der Publisher Codemasters dazu, das im Mai 2008  veröffentlichte „Race Driver: GRID“ aus allen Download-Stores entfernen.

Aktuellen Berichten zufolge ereilte den Nachfolger „GRID 2“ nun das gleiche Schicksal. So wird auf Steam darauf hingewiesen, dass „GRID 2“ auf Wunsch von Codemasters nicht mehr auf Steam angeboten wird. Aus dem PlayStation Store und vom Xbox Live Marktplatz wurde das 2013 für den PC, die Xbox 360 sowie die PS3 veröffentlichte Rennspiel ebenfalls entfernt.

Codemasters arbeitet an einem Reboot

Zu den Gründen des Ganzen äußerte sich Codemasters nicht. Es kann aber wohl getrost davon ausgegangen werden, dass ausgelaufene Lizenzen im Bereich des Soundtracks oder der Fahrzeuge dazu führten, dass „GRID 2“ aus den Download-Stores entfernt wurden. Fans der Serie dürfen sich allerdings schon in wenigen Monaten auf Nachschub freuen.

Zum ThemaGRID: Rennszenen im neuen Trailer vorgestellt – Frische Spielszenen stehen bereit

So arbeitet Codemasters aktuell an „GRID“, das als Reboot der Reihe beschrieben und am 11. Oktober 2019 für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 veröffentlicht. Interessenten werden im Rahmen der diesjährigen Gamescom die Möglichkeit erhalten, selbst Hand an „GRID“ zu legen. Wie kürzlich bestätigt wurde, reist Codemasters mit einer spielbaren Demo zu „GRID“ nach Köln.

„Interessierte Spieler treten auf der Gamescom 2019 in Köln gegen KI-Fahrer mit 400 unterschiedlichen Persönlichkeitsmerkmalen an, erleben Rivalitäten und stellen sich ihrer eigenen Nemesis. Dabei schreiben sie ihre eigene Motorsport-Geschichte, während sie die ikonischsten Fahrzeuge aller Zeiten bis ans Leistungslimit treiben“, so Codemasters zur Gamescom-Demo von „GRID“.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Schwanewedi sagt:

    Das führt wohl bald dazu dass keiner mehr spiele digital kauft... Ausgelaufene lizenzen... Abgeschaltete server... Man kauft sich digital hakt nur das Recht das spiel ne zeitlang zu nutzen... Auf disc kann man es halt immer weiter nutzen

  2. pasma sagt:

    @Schwanewedi Ich gehe mal stark davon aus, dass man das Spiel weiter downloaden und spielen kann, solange man es noch (davor) gekauft hat.

    Aber du hast an einem Punkt hart recht. Und zwar mich regt es auch auf, dass bei digitalen Medien Lizenzen fehlen, wie Musik, oder dass z. B. im Xbox Store die Erweiterungen für Forza Horizon 2 fehlen. Ja, da ist es noch schlimmer, schon nach 4 Jahren geben die ihre Lizenzen auf. xD

  3. killer-X9 sagt:

    Das ist der grund weswegen ich meine medien auf einem datenträger (disc , ect)ohne anbindungen (psn, steam ect.)
    bevorzuge.

  4. CCBow sagt:

    @Schwanewedi
    Die Disc bringt dir bei abgeschaltenen Servern auch nichts.

Kommentieren

Reviews