Ghost Recon Breakpoint: PvP-Modus „Ghost War“ enthüllt – Trailer, Behind-the-Scenes & Details

Kommentare (1)

Im Zuge der aktuellen Inside Xbox-Ausgabe enthüllte Ubisoft mit "Ghost War" den PvP-Modus von "Ghost Recon Breakpoint". Wir haben die wichtigsten Details für euch zusammengefasst. UPDATE: Ein Behind-the-Scenes-Video wurde in den Artikel eingefügt.

Ghost Recon Breakpoint: PvP-Modus „Ghost War“ enthüllt – Trailer, Behind-the-Scenes & Details

Unter dem Namen „Ghost War“ stellte Ubisoft heute den PvP-Modus des kommenden Shooters „Ghost Recon Breakpoint“ vor.

„Ghost War“ wird pünktlich zum Release von „Ghost Recon Breakpoint“ am 4. Oktober 2019 auf dem PC, der Xbox One sowie der PlayStation 4 zur Verfügung stehen. Um den PvP-Modus, der regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt werden soll, vor dem Release von „Ghost Recon Breakpoint“ auf Herz und Nieren zu testen, wird „Ghost War“ vom 5. bis zum 8. September 2019 in Form einer Beta getestet. Die Beta, auf die Vorbesteller automatisch Zugriff erhalten, findet auf allen drei Plattformen statt.

Eine intensive 4v4-Erfahrung versprochen

Offiziellen Angaben zufolge liefert euch „Ghost War“ eine spannende 4v4-Erfahrung, bei der Strategie und Teamarbeit ebenso wichtig sind wie Fertigkeiten. Zum Start einer Runde stehen mit dem Sturmsoldat, dem Panther, dem Scharfschützen und dem Sanitäter vier Klassen mit individuellen Fertigkeiten zur Verfügung. Neue Funktionen, wie die neue Deckungsmechanik, die aus der Kampagne übernommen wurden, sollen für zusätzliche Spieltiefe sorgen.

Zum Thema: Ghost Recon Breakpoint: Story wird auf andere Weise als bei Wildlands erzählt

„Zum ersten Mal wird ein neuer Modus nahtlos in Ghost Recon Breakpoint integriert. Mit dem neuen gemeinsamen Fortschrittsystem wird jeder Spieler im PvE und PvP mit dem gleichen Charakter vorankommen und seine freigeschalteten Klassen, Fertigkeiten, Anpassungsgegenstände und Waffen in beiden Modi behalten. Für den PvP-Modus wird eine spezifische Abstimmung durchgeführt, um für alle Spieler ein faires und skillbasiertes Erlebnis zu gewährleisten“, so Ubisoft weiter.

Ghost War startet mit zwei Modi

Zum Launch wird der „Ghost War“-Modus von „Ghost Recon Breakpoint“ mit zwei Modi starten. Bei „Eliminierung“ handelt es sich um einen klassischen Team Deathmatch-Modus, in dem ihr mit euren Mitspielern vor der Aufgabe steht, das gegnerische Team zu bezwingen. „Sabotage“ hingegen ist ein asymmetrischer Bombenmodus, bei dem Angreifer eine Bombe an einem der vorgesehenen Standorte platzieren und erfolgreich zünden müssen, während die Verteidiger versuchen, sie aufzuhalten.

Zum Thema: Ubisoft: Reist mit Watch Dogs Legion, Ghost Recon Breakpoint und mehr zur Gamescom 2019

Zur Post-Launch-Unterstützung des „Ghost War“-Modus von „Ghost Recon Wildlands“ gehören laut offiziellen Angaben unter anderem regelmäßige Updates, mit denen das Balancing und die Spielmechanik optimiert werden sollen. Geplant sind zudem neue Karten, neue Klassen, neue Waffen oder neue Modi und Events, um die Erfahrung im Laufe der Zeit zu erweitern und zu aktualisieren.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. LangzeitFaktor sagt:

    naja, ob der kleiner werdende Kreis sei muss

Kommentieren

Reviews