Paper Beast: Das VR-Abenteuer im neuen Sandbox-Trailer präsentiert

Kommentare (1)

In wenigen Wochen soll der immersive Virtual-Reality-Titel "Paper Beast" für PlayStation VR erscheinen. Um den Spielern den Titel noch einmal schmackhaft zu machen, stellten die Entwickler von Pixel Reef den ausführlichen Sandbox-Titel bereit.

Paper Beast: Das VR-Abenteuer im neuen Sandbox-Trailer präsentiert

Im April des vergangenen Jahres kündigten die Entwickler von Pixel Reef die laufenden Arbeiten am Sandbox-Titel „Paper Beast“ an.

Offiziellen Angaben zufolge haben wir es bei „Paper Beast“ mit einem Titel für PlayStation VR zu tun, in dem die Erkundung der Spielwelt in den Mittelpunkt rückt. Einen konkreten Releasetermin nannten die Indie-Entwickler bisher nicht und sprechen lediglich von einer Veröffentlichung im ersten Quartal. Zur Einstimmung steht ab sofort ein neuer Trailer bereit, in dem das Sandbox-Feature von „Paper Beast“ näher beleuchtet wird.

Ein lebendiges Ökosystem versprochen

In „Paper Beast“ erwartet euch laut den Machern von Pixel Reef ein lebendiges Ökosystem, das aus verborgenen Vorkommen von Big Data entstanden ist. Die Spieler fungieren als Forscher, die „eine kreative Reise durch die Wunder einer unerforschten Welt antreten“ und einer mysteriösen Geschichte auf den Grund gehen.

Zum Thema: Paper Beast: VR-Spiel erscheint im ersten Quartal 2020 – Neuer Trailer veröffentlicht

„Spieler können mit Kreaturen interagieren und mit verschiedenen Aktionen experimentieren, um neue Antworten und Reaktionen hervorzurufen. Unser Entwicklerteam hat lange an diesem Modus gearbeitet und entdeckt immer noch lustige Verhaltensweisen, daher sind wir gespannt darauf, welchen schrägen und spannenden neuen Phänomenen die Spieler begegnen“, führten die Entwickler von Pixel Reef aus.

Anbei der versprochene Trailer zu „Paper Beast“, der es auf eine Länge von rund vier Minuten bringt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. sAIk0 sagt:

    Sieht interessant aus. Auch wenn das nicht so ganz meine Richtung ist, das Ganze dann in VR könnte durchaus geil rüber kommen.

Kommentieren

Reviews