PS5: Diese Preisgrenze wird laut dem ehemaligen Xbox-Marketing-Oberhaupt nicht überschritten

Kommentare (42)

Nach wie vor ist unklar, wann und zu welchem Preis die PS5 veröffentlicht wird. Laut Albert Penello, dem ehemaligen Oberhaupt der Xbox-Marketing-Sparte, können wir fest damit rechnen, dass eine bestimmte Preisgrenze nicht überschritten wird.

PS5: Diese Preisgrenze wird laut dem ehemaligen Xbox-Marketing-Oberhaupt nicht überschritten
Die PS5 erscheint im Weihnachtsgeschäft 2020.

In der vergangenen Woche ermöglichte uns Sony Interactive Entertainment nicht nur einen Blick auf verschiedene Titel, die sich derzeit für die PlayStation 5 in Entwicklung befinden.

Darüber hinaus gab das japanische Unternehmen bekannt, dass neben der Standard-Version der PlayStation 5 noch ein zweites Modell angeboten wird, bei dem auf optisches Laufwerk verzichtet wird. Dieses soll Kunden ansprechen, die ihre Spiele ohnehin nur noch digital beziehen. Unklar ist leider weiterhin, zu welchem Preis die PS5 im diesjährigen Weihnachtsgeschäft ins Rennen geschickt wird.

Preis der Konsolen der entscheidende Faktor?

In einem aktuellen Statement nahm sich mit Albert Penello das ehemalige Oberhaupt der Xbox-Marketing-Sparte dieses Themas an und wies darauf hin, dass sich der Preis der PS5 beziehungsweise der Xbox Series X in der nächsten Konsolen-Generation zum entscheidenden Faktor entwickeln könnte. Daher geht Penello laut eigenen Angaben davon aus, dass der Preis der PS5 die Grenze von 499,99 US-Dollar nicht überschreiten wird.

Zum Thema: PS5: Bisher größtes First-Party-Line-Up in Aussicht gestellt

Penello dazu: „Ich persönlich glaube an das Sprichwort, dass man niemals nie sagen sollte. Dennoch muss ich ’niemals sagen‘. Die Konsole wird auf keinen Fall mehr als 499 US-Dollar kosten. In der Generation könnte der Preis der entscheidende Indikator für den Erfolg sein. Vielleicht sogar mehr als Exklusives. Noch nie gab es eine grössere Vielfalt an Spezifikationen, Funktionen und Preispunkten als in dieser Generation. Es wird faszinierend sein. Jemand sollte ein Buch schreiben.“

Ob Penello mit seinen Aussagen Recht behalten wird, werden die kommenden Monate zeigen.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Das Wissen sagt:

    499 $ sind dann wohl sowas wie 549 €, Geldwert hin oder her.

  2. Horst sagt:

    Wieder diese Kristallkugelleser... >_>

  3. olli3d sagt:

    Das Wissen, wie kommst du auf 549?
    Wenns bei 499$ bleibt wären das bei uns weniger als 450€, ich vermute aber man wird wie sonst auch einfach 1:1 umrechnen und die Konsole wird für 499€ über den Tisch gehen.

  4. Rikibu sagt:

    Der Preis alleine ist für mich überhaupt kein Indikator.
    Die Spiele müssen das Argument dafür sein, einen gewissen Betrag x für die neue Konsole rechtfertigen zu können.

    was nützt mir zb. eine neue Xbox Cerials Eggs, die preiswert in den Markt gepresst wird, wenn ich nicht die Spiele darauf vorfinde, die ich gerne spielen will? Das erste Jahr ist eh early adopter Phase - und die zahlen ohnehin fast jeden Preis, nur um vorne mitzuspielen.

  5. Khadgar1 sagt:

    @Olli3d

    Soweit ich weiss wurde das nie so gehandhabt. Der europäische Markt durfte immer mehr zahlen. Aus zb 499$ werden dann 499€

  6. KoA sagt:

    „Albert Penello [...] wies darauf hin, dass sich der Preis der PS5 beziehungsweise der Xbox Series X in der nächsten Konsolen-Generation zum entscheidenden Faktor entwickeln könnte.„

    Somit macht letztendlich auch Penello klar, dass sich die Konsolen leistungstechnisch eben nicht sonderlich voneinander unterscheiden, um daraus tatsächlich ein entscheidendes Verkaufsargument ableiten zu können. 🙂

  7. Khadgar1 sagt:

    @Rikibu

    Das ist halt immer unterschiedlich. Viele Casual Gamer zocken eh nur eine Handvoll Games wie Fifa, CoD, Bf, Fortnite etc. Denen ist es egal was es noch so gibt. Da ist der Preis oder wo die Freunde zocken um einiges wichtiger.

  8. Das Wissen sagt:

    olli3d: nun, viele Dinge sind in den USA oftmals günstiger als letztenendes bei uns. Aber es kann gut sein, wie du sagst, dass es einfach nur eins zu eins umgerechnet wird, was eigentlich auch noch zu teuer wäre

  9. Trikoflex sagt:

    @Das Wissen

    Es kann nicht nur so sein, es wird so kommen. Das ist bereits der Regelfall.

  10. daywalker2609 sagt:

    Ich denke auch das 500 Euro die Maximalgrenze seien dürfte.
    Es ist immer noch ein Unterhaltungsprodukt!

  11. Saladfingers92 sagt:

    @Khadgar1
    Es wird immer vergessen dass der Preis in den USA der Netto Preis ist. Wenn die 499,99$ kosten sollte, zahlen die dort mehr weil die Steuer noch drauf gerechnet werden muss und die ist je nach Bundesstaat eine andere.

  12. Dodger sagt:

    Ist es nicht so, dass für die USA immer noch Steuern drauf kommen und der Preis bei uns schon incl. der Mehrwertsteuer angegeben wird?

  13. xjohndoex86 sagt:

    500 für die Disk Version und 450 für die digitale. Gehe ich fest von aus.

  14. Noir64Bit sagt:

    Also, in Frankreich wurde ja der Preis angeblich schon bei Amazon.fr geleakt und mit 499€ angegeben.
    Was es letztlich werden wird, erfahren wir vermutlich noch diese Woche.

    Denn ich gehe mal davon aus, das die Vorbestellungen im laufe der Woche möglich sein werden. Allerspätestens aber ab kommender Woche.
    Denn letztlich wird Sony die ersten Schub Konsolen vermutlich nach der Anzahl Vorbestellungen ausrichten.
    Deswegen kann es nicht mehr lange dauern.

  15. Banane sagt:

    "500 für die Disk Version und 450 für die digitale. Gehe ich fest von aus."

    Da bin ich dabei. So wirds sicher auch werden.

  16. Horst sagt:

    Also, 500 wär optimal. Hätte an sich mit mindestens 600 gerechnet. Na mal abwarten 🙂

  17. KoA sagt:

    @ Noir64Bit:

    „Denn ich gehe mal davon aus, das die Vorbestellungen im laufe der Woche möglich sein werden. Allerspätestens aber ab kommender Woche.
    Denn letztlich wird Sony die ersten Schub Konsolen vermutlich nach der Anzahl Vorbestellungen ausrichten.“

    Genau das ist auch mein Gedanke. Schließlich ist es jetzt erforderlich, die Produktionskapazitäten entsprechend anzupassen. damit Engpässe zum Verkaufsstart möglichst vermieden werden.

  18. Das Wissen sagt:

    interessant ist, dass auf Amazon das Gewicht mit 4,78 kg angegeben wird. die ps4 Pro wiegt hingegen nur 3,3 kg. Sind ja schon gute anderthalb Kilogramm mehr was das Teil auf die Waage bringt, von dem Her dürfte es tatsächlich um einiges größer sein

  19. martgore sagt:

    Ist nicht euer Ernst, das Sony bzw. Microsoft ihre Produktion anhand der Vorbestellungen steuern oder ?

  20. Player1 sagt:

    "„Albert Penello [...] wies darauf hin, dass sich der Preis der PS5 beziehungsweise der Xbox Series X in der nächsten Konsolen-Generation zum entscheidenden Faktor entwickeln könnte.„

    Somit macht letztendlich auch Penello klar, dass sich die Konsolen leistungstechnisch eben nicht sonderlich voneinander unterscheiden, um daraus tatsächlich ein entscheidendes Verkaufsargument ableiten zu können."

    Na da hast du seine Aussagen aber jetzt sehr frei ausgelegt.
    Natürlich spielt der Preis am Ende die größte Rolle.
    Aber für einen gewissen Prozentsatz der Spieler ist eben auch die Mehrleistung wichtig.

  21. ShawnTr sagt:

    find ich interessant. da unsere mehrwertsteuer von 19 % auf 16 % sinkt bleibt der Preis trotzdem bei sturen 499 oder 549.. die wo von der Mehrwertsteuer dann profitieren sind eigtl die Firmen und nicht unsere Steuerzhalenden deutschen Staatsbürger. Im Prinzip ist eh klar das es nicht beim Kunden ankommen wird. stopfen sich einfach die Firmen die Taschen voll die lLeute sind dann eh stumpf und kaufen alles ohne kurz mal nachzudenken

  22. Elessar sagt:

    In den USA wird die Mehrwertsteuer nicht ausgewiesen. Diese kommt also noch auf den Preis oben drauf, während sie bei uns schon im Preis inkludiert ist.

  23. Elessar sagt:

    @ShawnTr:
    Eine Mehrwertsteuersenkung kann nur dann Sinn machen. Das ist als Konjunkturprogramm gedacht und es wird wohl kaum ein Verbraucher jetzt die Kohle auf den Kopf hauen, nur weil er auf 1000€ 30€ spart.

  24. martgore sagt:

    Die Mehrwertsteuersenkung gibt es nur bis Ende des Jahres. Da macht es dann dieses Jahr eben -3% an der Kasse aus. Bei so Mini Summen wie ne Konsole, reißt man damit keine Bäume aus, bei dem was man spart. Auf 6 Monate gesehen, sparen Familien (weil sie eben viel Ausgaben haben) doch einiges.

  25. KoA sagt:

    @ martgore:

    „Ist nicht euer Ernst, das Sony bzw. Microsoft ihre Produktion anhand der Vorbestellungen steuern oder ?„

    Es ist ein völlig normales unternehmerisches Vorgehen, die Produktionskapazitäten entsprechend der Nachfrage auszurichten und anzupassen. Insbesondere, wenn man unterschiedliche Versionen eines Produkts herstellt, welche auf verschiedene Gruppierungen abzielen. (z.B. mit und ohne Laufwerk)

  26. Khadgar1 sagt:

    @Noir

    Soweit ich weiss gab es von Sony ein Meldung dazu. Wenn ich mich recht erinnere, sollte das erste Kontingent 4-6 Mio Einheiten betragen.

  27. Khadgar1 sagt:

    @KoA

    Hat er zwar nicht aber wenn du dich dann besser fühlst 🙂

    @saladfingers

    Oh ja danke, habe ich tatsächlich völlig vergessen.

  28. Khadgar1 sagt:

    Meine Güte, eine Edit Funktion wäre echt mal angebracht.

    @KoA

    Eigentlich richtet man die Produktionskapazität nach einer Prognose und nicht nach der Nachfrage, denn die kennst du anfangs nicht. Deine Vorbestellung sind ja nicht automatisch deine Nachfrage.

  29. martgore sagt:

    @KoA

    Ja, aber doch nicht zum Start der Konsole. Da heißt es, Feuer frei, aus allen Kanonen.

  30. KoA sagt:

    @ Khadgar1:

    „Soweit ich weiss gab es von Sony ein Meldung dazu. Wenn ich mich recht erinnere, sollte das erste Kontingent 4-6 Mio Einheiten betragen.“

    Das war keine offizielle Meldung seitens Sony.

    „Eigentlich richtet man die Produktionskapazität nach einer Prognose und nicht nach der Nachfrage, [...]“

    Eine solche Prognose ist stets an die zu erwartende Nachfrage gekoppelt. Und welche Anhaltspunkte würden sich diesbezüglich besser eignen, als die Tendenzen, die sich aus den entsprechenden Vorbesteller-Zahlen herauslesen lassen?

  31. KoA sagt:

    @ martgore: Gerade am Anfang ist es entscheidend und wichtig, dass man gewisse Ansprüche des Marktes gezielt bedient, um nicht Waren zu produzieren, die nicht so stark nachgefragt sind und such deswegen in den Regalen stauen, während es bei gut gehenden Profukt-Varianten zu Engpässen kommt.

  32. big ron sagt:

    @Khadgar1
    Der europäische Markt hat nie mehr gezahlt, sondern genau die Konditionen, die dem europäischen Wirtschaftsraum unterliegen. $499 sind ohne Mehrwertsteuer, da die in USA auch für Private separat ausgeführt werden und an der Kasse hinzukommen. Bei uns sind die Preise All-Inklusive. Die Preisentwicklungen dort unterliegen auch dem BIP, genau wie in jedem anderen Land der Welt auch. Noch dazu ein ausländisches Produkt in europäischen Markt auch dem Einfuhrzoll unterliegt. Aus diesen Gründen war der US-Preis bei uns seit Jahren fast 1:1 der EURO-Preis. Die Amis zahlen den Preis, den sich der Durchschnittsmensch dort leisten kann, genau wie bei uns. Eine einfache Umrechnung der Währungskurse ist quatsch. Dann könnte ich ja in vietnamesische Dong umrechnen und würde mich betrogen fühlen. Jedes Land unterliegt seinem eigenen Wirtschaftssystem und eigenen Lebensstandards, nach denen die Preise definiert sind. In den USA bezahlst du auch locker $20, wenn du dir ne Pizza liefern lässt. Weil das dort normal ist und zum Lebensstandard gehört. Bei uns würden die Leuten bei solchen Preisen heulen.

  33. Horst sagt:

    @KoA: Die PS4 hat sich rund 100 Millionen mal verkauft, weltweit. Natürlich ist das über die ganze Lebensspanne gerechnet, aber hey... du glaubst doch nicht wirklich, dass Sony jetzt für den Launch der neuen Generation zaghaft abwägt und im 1000er-Bereich die Einheiten rauf- und runterschraubt?! Die wissen ganz genau wieviel sie zum Launch bereitstehen haben wollen, die kommen auf den Markt, und bei verstärkter Nachfrage wird dementsprechend nachproduziert. Dass welche übrigbleiben... die Chancen sind extremst minim! Einzigste Ungewisse im Kalkül dürfte die Zwei-Versionen-Schiene sein. Ob und wie gut die digitale Konsole ankommt, das dürfte noch spannend werden.

  34. KoA sagt:

    @ Horst:

    „ du glaubst doch nicht wirklich, dass Sony jetzt für den Launch der neuen Generation zaghaft abwägt und im 1000er-Bereich die Einheiten rauf- und runterschraubt?!“

    Von „ zaghaft abwägen im 1000er-Bereich„ habe ich nichts geschrieben. Wieso sollte ich also daran glauben?

  35. Peeta83 sagt:

    Es wird wohl doch teurer werden...

    h**ps://winfuture.de/news,116459.html

    lassen wir uns mal überraschen

  36. Khadgar1 sagt:

    @KoA

    „Eine solche Prognose ist stets an die zu erwartende Nachfrage gekoppelt.“

    Ja natürlich ist die Prognose an die zu erwartende Nachfrage gekoppelt. Das heisst aber nicht, dass die Prognose durch die Nachfrage der Vorbestellungen entsteht. Da gehört noch weitaus mehr in die Rechnung und beginnt auch früher als zum Zeitpunkt der Vorbestellungs-Möglichkeit.
    Zumal die ja auch die einzelnen Teile wie Chips usw parat haben müssen und die produzieren sich nicht über Nacht 🙂

    Sicher das es nicht offiziell von Sony war? War mir sicher, es hätte auch hier eine News zu gegeben, in der es darum ging, dass man weniger Einheiten als zum PS4 Launch zur Verfügung stellen wolle.

    @big ron

    Ich weiss aber danke. Hatte lediglich vergessen, dass die Preisauszeichnung anders ist.

  37. Horst sagt:

    @KoA: Deine Aussage hat irgendwie so geklungen! ^^

  38. martgore sagt:

    @koa

    Was schreibst du wieder?
    Die produzieren am Anschlag, wo die am Ende ausliefern, steht doch auf einen ganz anderen Papier.
    Da kann es aber auch sein, das man strategisch vorgeht, aber auch das war hier nicht gemeint.
    Du hast geschrieben:
    „ Genau das ist auch mein Gedanke. Schließlich ist es jetzt erforderlich, die Produktionskapazitäten entsprechend anzupassen.“
    Sprich, Sony regelt bei wenigen bzw. mehr bedarf, hoch bzw. runter und das ist aktuell blödsinn, sry.

  39. Ren_55 sagt:

    Ich denke auch das die PS5 mit Laufwerk 500€ kosten wird, die ohne 450 und die Wix-Box zwischen 500€ und 550€

    Meiner Meinung nach entscheiden sehr wohl die Exclusives im Krieg der Konsolen.......da beide gleichzeitig rauskommen und ähnliche Preise haben !!!
    Und mir brauch keiner ankommen mit :"die X-Box hat 1,73 TF mehr !!!
    Bei Multi Games wird man wie eh und je kaum nen Unterschied erkennen und dann schlägt die Stunde der "First Partys" 😉

  40. KoA sagt:

    @ Khadgar1:

    „Ja natürlich ist die Prognose an die zu erwartende Nachfrage gekoppelt. Das heisst aber nicht, dass die Prognose durch die Nachfrage der Vorbestellungen entsteht.“

    Natürlich nicht. Das habe ich ja allerdings auch nicht geschrieben. Aber je früher man die Vorbestellung ermöglicht, um so eher lässt sich die vorangegangene Prognose korrigieren bzw. präzisieren und entsprechend zielgenauer darauf reagieren.
    Immerhin gilt das Design der PS5 ja durchaus als gewagt. Schon allein darum ist es schwer, im Vorfeld Nachfrageprognosen anzustellen, ohne genauere Anhaltspunkte wie Vorbestellerzahlen zu haben.

    „Zumal die ja auch die einzelnen Teile wie Chips usw parat haben müssen und die produzieren sich nicht über Nacht “

    Eben! Genau deswegen.

  41. KoA sagt:

    @ martgore:

    „Was schreibst du wieder?
    Die produzieren am Anschlag, wo die am Ende ausliefern, steht doch auf einen ganz anderen Papier.“

    Was genau soll Sony denn am Anschlag produzieren? Beide Versionen mit entsprechend länderspezifischen Eigenheiten, in jeweils gleicher Menge, als würden sich alle Versionen in jeder Region der Erde grundsätzlich gleich gut verkaufen (50%/50%)?
    Kein Unternehmen mit Verstand würde das Ganze tatsächlich so handhaben und einfach mal drauflos produzieren, in der Hoffnung, dass es am Ende schon irgendwie passt.

  42. Khadgar1 sagt:

    @KoA

    Dann ist ja gut, wirkte so bei deinem vorherigen Post ^^

    Wobei das meiste eh schon unter Dach und Fach gebracht wurde, also der ganze Einkauf usw.
    Mit den Vorbestellerzahlen werden sie wahrscheinlich noch leicht die Produktionsmengen der jeweiligen Modelle anpassen.
    Glaube das Design wird da auch keine wirklich grosse Rolle spielen. Denke den meisten ist es egal ob die Konsole zur restlichen Einrichtung passt.

Kommentieren