Red Dead Online: Probleme und Fehler – Rockstar zieht Update 1.21 zurück

Kommentare (2)

Vor wenigen Tagen wurde der Online-Mehrspieler-Titel "Red Dead Online" mit dem Update auf die Version 1.21 bedacht. Da die die Spieler in den vergangenen Tagen über zahlreiche Probleme klagten, wurde das besagte Update nun zurückgezogen.

Red Dead Online: Probleme und Fehler – Rockstar zieht Update 1.21 zurück
"Red Dead Online" ist unter anderem für die PS4 erhältlich.

Vor ein paar Tagen sprachen die Entwickler von Rockstar Games über die Zukunft der beiden Online-Titel „GTA Online“ beziehungsweise „Red Dead Online“.

Wie es seitens des Studios hieß, sollen die Spieler in den kommenden Monaten weiter mit entsprechenden Updates und neuen Inhalten bedacht werden. Lang sollte die Freude der Community zumindest im Fall von „Red Dead Online“ allerdings nicht halten. Stattdessen sorgte das vor wenigen Tagen auf dem PC und den Konsolen veröffentlichte Update 1.21 für Unmut.

Technische Fehler sollen behoben werden

So klagten die Spieler nach der Veröffentlichung des besagten Updates über diverse technische Probleme, die den Spielspaß in „Red Dead Online“ torpedierten. Angesprochen wurden Verbindungsprobleme, unkontrollierte Abstürze, fehlende Interaktions-Möglichkeiten, zu wenig Tiere in Spielwelt und weitere Fehler, die den Spielern sauer aufstießen.

Zum Thema: Red Dead Online: Die Inhalte und Boni der Woche im Detail

Aus diesem Grund entschlossen sich die Entwickler von Rockstar Games dazu, die sprichwörtliche Reißleine zu ziehen und das Update 1.21 rückgängig zu machen. Auf allen Plattformen wurde „Red Dead Online“ mittlerweile auf den Stand des Updates 1.20 vom 28. Juli 2020 zurückgesetzt.

Bevor das Update 1.21 zur Verfügung gestellt wird, sollen die von den Spielern gemeldeten Fehler zunächst behoben werden. Wann mit der Veröffentlichung des überarbeiteten Updates zu rechnen ist, bleibt abzuwarten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Panhellenion sagt:

    Was? Die unfehlbaren haben einen Fehler gemacht? Vielleicht sind die 96% Bewertungen die die IMMER kriegen, vielleicht doch nicht IMMER gerechtfertigt.

  2. xjohndoex86 sagt:

    Habe mich gestern schon gewundert, da ich das Update erst mal pausiert hatte und beim Fortsetzen auf einmal wieder das vorherige gezogen wurde.

    @Panhellenion
    Doch, sind sie. 😉
    Jeder macht mal Fehler. Und R* hat nie behauptet frei davon zu sein.

Kommentieren