Quantum Error: Gameplay-Enthüllung des PS5-Horrors hat einen Termin

Kommentare (3)

Mit "Quantum Error" befindet sich ein vielversprechender Horror-Titel für die PlayStation 5 in Entwicklung. Wie die Entwickler von Teamkill Media bekannt gaben, dürfen wir uns der kommenden Woche auf eine ausführliche Gameplay-Präsentation freuen.

Quantum Error: Gameplay-Enthüllung des PS5-Horrors hat einen Termin
"Quantum Error" erscheint für die PS5.

Aktuell arbeiten die unabhängigen Entwickler von Teamkill Media am vielversprechenden Horror-Titel „Quantum Error“, der auf Basis der Unreal Engine 4 für die PS4 und die PS5 entsteht.

Nachdem uns die Macher von Teamkill Media in den vergangenen Wochen regelmäßig mit frischen Details zur spielerischen Umsetzung von „Quantum Error“ bedachten, kündigte das Studio nun die offizielle Gameplay-Enthüllung des Horror-Shooters an. Diese wird im Rahmen der Future Game Show am 28. August 2020 über die Bühne gehen und uns einen ausführlichen Blick auf „Quantum Error“ ermöglichen.

Entwickler dementieren die Gerüchte um die Performance-Probleme

„Quantum Error“ wird sich laut offiziellen Angaben zufolge an Genre-Klassikern wie „Doom“ oder „Dead Space“ orientieren und wird auf der PlayStation 5 zudem Gebrauch von den exklusiven Möglichkeiten des DualSense-Controllers machen. Vor wenigen Tagen gingen die Entwickler von Teamkill Media auf die Gerüchte ein, dass „Quantum Error“ auf der PlayStation 5 Probleme habe, eine Framerate von 60 Bildern die Sekunde stabil zu halten.

Zum Thema: PS5: Quantum Error-Entwickler dementiert Performance-Probleme

Stattdessen wurde darauf hingewiesen, dass dieser Wert bereits von der unoptimierten PS5-Version erreicht wird. „Ich weiß nicht, woher diese Aussage stammt, aber sie kam nicht von uns. Quantum Error läuft derzeit unoptimiert bei 4K mit 65-70 FPS. Wir werden unser Ziel von 4K bei 60 FPS erreichen“, hieß es hierzu.

Nachdem „Quantum Error“ ursprünglich für einen Release Ende 2020 vorgesehen war, räumte Teamkill Media kürzlich ein, dass der Titel noch etwas mehr Entwicklungszeit benötigt und nun erst 2021 erscheint.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. usp0nly sagt:

    Bin mal gespannt wie es aussieht, es war zwar interessant aber die Grafik war nicht so dolle.

  2. Kasak sagt:

    dammit hat man die naechste veranstaltung geleakt

  3. Kasak sagt:

    nee doch nicht